Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus III

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 06.08.09 17:05

Also, heute ist die Münze bei mir angekommen. Mein Eindruck ist, daß die Münze sicher dieselbe ist wie die von Ebay früher, selbst kleine Zufälligkeiten wie die Verteilung der letzten braunroten Belagrestchen ist identisch. Zur Echtheit würde ich sagen, wenn die falsch ist, dann habe ich wohl viele falsche Münzen in der Sammlung! Die Oberflächenstruktur ist völlig unverdächtig, und auch am Rand gibt es keinerlei Zeichen eines Gusses. Das Gewicht ist 4,39 g und die Stempelachse 12 Uhr.
Viele Grüße,

Homer

PS: hjk, wenn Du jetzt die Voodoopuppe 'rausholst, habe ich dafür Verständnis, das täte ich an Deiner Stelle evtl. auch. Sollte ich also heute abend irgendwelche stechenden Schmerzen verspüren, weiß ich, wo die herkommen :wink:.
Dateianhänge
2009-08-06 004.jpg
2009-08-06 006.jpg
2009-08-06 005.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Do 06.08.09 17:50

für mich auch völlig unverdächtig!

neidloser glückwunsch zu diesem interessanten stück!

grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von hjk » Do 06.08.09 18:58

Hallo Homer,

das mit der Puppe lasse ich mal lieber: denn erstens ist's ja schön, dass die wenigstens hier bei einem Forumsmitglied gelandet ist . . . und zweitens willst Du die ja vielleicht mal irgendwann mal wieder los werden 8). Und falls Du dann per Zufall an mich denkst, sollte das ja nicht durch eine Erinnerung an heftige Schmerzen getrübt werden :roll:

Im Ernst: Glückwunsch (wenn auch nicht ganz neidlos)! Ich werde die jetzt erst mal in meine virtuelle Sammlung überführen und hoffe auf Deine Genehmigung, das Bild später evtl. auf meiner Homepage verwenden zu dürfen!

Schönen Gruß aus Frankfurt :)

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von hjk » So 09.08.09 19:14

Ich habe da auch wieder einen - schon ein paar ordentliche Tage in meiner Sammlung und deshalb auch etwas aus den Augen verloren:

Av. IMP CAES M ANT GORDIANVS AVG

Büste mit Strahlenkrone drapiert und gepanzert rechts

Rv. PAX AVGVSTI

Pax steht frontal, Kopf nach links, hebt Rechte mit Zweig, hält Zepter diagonal mit der Linken

Die "Gretchenfrage": ist's RIC 3 (Rom) oder ist's RIC 189a (Antiochia)? Gekauft habe ich den als RIC 189a. Inzwischen habe ich aber einige Zweifel. Hilft da der in der Auktion gegebene Hinweis "page 35 - Vienna, Trau Collection" irgendwie weiter?

:D
Dateianhänge
072_Gordianus III (PAX AVGVSTI-2).jpg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » So 09.08.09 20:38

Rein vom Stil her würde ich diese Münze Rom zuschreiben - der Stil der frühen Antiochia-Serie ist doch "ungeschlachter". Insbesondere die Buchstaben sind doch zu stadtrömisch-gleichmäßig.

Übrigens: Sorry, ich hatte noch gar nicht auf Deine letzte Nachricht geantwortet. Natürlich darfst Du die Bilder verwenden, und wenn Du andere (anderer Untergrund, größer oder was weiß ich) brauchst, mache ich Dir auch gerne neue.

Viele Grüße,

Homer

PS: Zum Thema Füllhorn, Seite 48 ganz unten: Ich habe gelesen (wo war es nur?), das Doppelfüllhorn sei für die Rückseite "3. Liberalitas" (RIC 67) eine Fehlbeschreibung und diese Rs. habe immer ein normales Füllhorn. Auch die Abbildung im RIC zeigt ein einfaches Füllhorn.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von hjk » So 09.08.09 21:32

Hi Homer,

ja - natürlich habe ich auch Zweifel. Und genau deshalb habe ich das Teil ja hier noch mal veröffentlicht. Ich hoffe drauf, dass jemand was mit "Sammlung Trau" anfangen kann . . .

Zu Deiner Münze: klar - LIBERALITAS AVG III (und IIII) haben immer nur ein Füllhorn (soweit man/ich bisher weiß). LIBERALITAS AVG I (und II) haben immer ein Doppelfüllhorn (mal abgesehen von der Variante, die ich kürzlich - Seite 44 - vorgestellt habe). Ich hab' mich für meine Anmerkung auch schon ("intern") geschämt. Kann bei einer Stempelverwechslung aber eigentlich auch kaum anders sein . . .

Zum Bild: danke für die Genehmigung und für's Angebot, auch neue Bilder zu produzieren. Aber ich hab' mich inzwischen dran gewöhnt, dass Münzlein gerne mal auf unruhigem Hintergrund photographiert werden.

:wink:

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » So 09.08.09 21:50

Gerade kommt mir der Gedanke: Es ist trotzdem sehr interessant mit dem einfachen Füllhorn.

Wenn meine Münze jetzt ein Doppelfüllhorn hätte, müßte man davon ausgehen, daß es keine Hybridprägung wäre, sondern ein Schreibfehler - daß also bei der normalen Prägung von RIC 36 irrtümlich ein Stempel eine Liberalitas-Nummer zuviel getragen hätte. So - mit einfachem Füllhorn - ist es tatsächlich eine Hybridprägung.

Homer

PS: Die Sammlung Trau ist wohl eine berühmte österreichische Sammlung von Münzen der Kaiserzeit, die 1935 bei Gilhofer und Ranschburg versteigert wurde. Den Katalog habe ich leider nicht.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von hjk » So 09.08.09 22:14

Die Hybridprägung ist m.E. wahrscheinlicher - zumal es da ein in der Gemini IV-Auktion versteigertes Exemplar mit der Aufschrift "LIBERATAS AVG III" gibt (Gemini IV, Lot 460, 08.01.2008).

Und in Sachen "Trau" . . . hoffe ich mal auf Curtis. Denn wenn nicht er - dann wahrscheinlich sowieso keiner.

:mrgreen:

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » So 09.08.09 23:00

Ja, es ist immer wieder erstaunlich, was man auf so einem "abgegrasten Acker" wie den römischen Kaisermünzen noch Interessantes findet, gerade bei solchen "Langweilerkaisern" wie Gordian III. oder Severus Alexander. Ich vermute, Curtis ist in Urlaub, sonst hätte er sich in den letzten Tagen schon gemeldet :wink:. Falls Du das hier liest, einen schönen Urlaub, Curtis!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Mo 07.09.09 19:19

ähnlich wie die schon oft vorgestellten viminacium-bronzen haben auch die zeitgenössischen billon-tetradrachmen aus antiochia den zweifelhaften ruf, eher langweilig (fast immer der adler auf dem rv) zu sein.
mir gefallen diese stücke dennoch. sie sind für gordian in der regel noch recht guthaltig und somit recht beeindruckende "silberbrummer" im vergleich zu den normalen ar-antoninianen und denaren.

dieses stück mit der nicht so häufigen linksbüste hat heute seinen weg zu mir gefunden. gekostet hat es mich knapp 70 euro.

av: AVTO K KM ANT ΓΟΡΔΙΑΝΟC CEB drapierte und kürassierte büste mit strahlenkrone nach links
rv: ΔHMAPK ETOYC AIC S C adler steht frontal, kopf nach links, hält kranz im schnabel.
12.85g, 26mm
Prieur 286

grüße
olli
Dateianhänge
prieur-286.jpg
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Mo 07.09.09 19:48

In jeder Hinsicht attraktiv (Preis, Blickrichtung, Erhaltung)!
Hätte ich auch genommen!!
Herzlichen Glückwunsch!!!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von hjk » Mo 07.09.09 20:18

Echt klasse! Die hätte mir auch gefallen. Glückwunsch!

:D

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Beitrag von schnecki » Sa 19.09.09 17:22

Heute bei mir eingetroffen !

Dieser heissumkämpfte GORDIANVS III aus Edessa !

AV.: AVTOK K M ANT GOPDIANOC CEB ( Hakennäsiger Gordi nach rechts blickend --->lustig )
RV.: ??? EDECCHNOWN ( Hakennäsige Tyche nach links blickend --->auch lustig )

Gewicht : 15,3 Gramm
Durchmesser : 28 mm

Ich musste den Gordi einfach haben , da waren mir 55 Euronen incl. Versand auch nicht zu teuer . Die 2 Hakennäsigen Gestalten waren einfach zu lustig ! Haben scheinbar gelogen , so wie Pinoccio !:D
Es war wohl ein betrunkener Stempelschneider oder ein Lehrling am Werke , als der Stempel geschnitten wurde , es kann aber auch sein , dass der Hersteller des Stempels den Gordi einfach nicht leiden konnte !


m.f.g Alex
Dateianhänge
Unbenannt1.jpg
Unbenannt.jpg
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 19.09.09 17:47

Wirklich lustig die beiden Nasen! Hier hast Du einige Referenzen: SNG Copenhagen 221; SNG Righetti 2604; BMC 124; Sear 3789
Die Rs.-Legende ist MHT - KOL EDECCHNWN, direkt vor der Büste der Tyche (mit der Mauerkrone ist sie die Stadtgöttin) steht ein kleiner brennender Altar.

Interessant ist die Säule mit der Figur darauf. Die gibt es auch in Carrhae. Am wahrscheinlichsten ist, daß es sich dabei um Aquarius handelt, das Sternzeichen von Edessa, weil es eine Homonoiamünze mit Rhesaena gibt, auf der Rhesaena den Sagittarius und Edessa den Aquarius hinter sich stehen haben. Diskutiert werden aber auch Marsyas oder Nebu-Apollo. Hier ein Link zu einer Diskussion mit dem Thema 'No Water in Edessa':http://www.forumancientcoins.com/board/ ... ic=50656.0

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
edessa_gordianIII_BMC124.jpg

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Sa 19.09.09 18:19

Wirklich sehr huebsch!
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gordianus III.?
    von Nikino » Mo 24.12.18 10:43 » in Römer
    1 Antworten
    408 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 24.12.18 11:22
  • Sesterz des Gordianus II Africanus
    von GiulioGermanico » Fr 25.01.19 19:24 » in Römer
    11 Antworten
    1624 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GiulioGermanico
    Do 18.04.19 15:05
  • Der Gordianus II Africanus gefällt mir nicht...
    von Stefan_01 » So 14.10.18 19:24 » in Römer
    9 Antworten
    1013 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 15.10.18 20:03
  • Interessante Fachliteratur
    von Basti aus Berlin » Di 11.08.20 01:43 » in Literatur
    4 Antworten
    167 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 13.08.20 22:35
  • Interessante Überprägung
    von Albert von Pietengau » Di 04.02.20 18:08 » in Byzanz
    1 Antworten
    617 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
    So 26.04.20 19:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste