Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus III

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Marius
Beiträge: 749
Registriert: Sa 20.08.05 11:09
Hat sich bedankt: 13 Mal

Beitrag von Marius » Mi 23.09.09 19:23

Ich gehe auch davon aus, dass die Münze subaerat ist. In diesem Zustand (s. Fotos) habe ich die Münze bekommen - gereinigt wurde sie von mir nicht.
Danke für Eure Antworten.

Viele Grüße
Marius

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Mi 21.10.09 18:10

diesen sesterz konnte ich die tage für etwas weniger als 70 euro (alles inkl.) erstehen.

davon abgesehen, dass er mir aufgrund des großen, runden schrötlings und der recht ansprechenden patina besonders auf dem rv gut gefällt, scheint dieser typ auch noch eher selten zu sein. meine recherche in den einschlägigen datenbanken hat jedenfalls bisher kein vergleichsstück zu tage fördern können. die seltenheitsangaben zu goridan-bronzen im ric kann man ja getrost in die tonne kloppen.

av: IMP CAES GORDIANVS PIVS AVG (belorbeerte, drapierte und kürassierte büste nach rechts)
rv: CONCORDIA AVG S C (concordia sitzt nach links, hält doppelte cornucopiae und patera)
rom, 240 n. chr.
31 mm; 18,6 g
ric: 278a

grüße
olli
Dateianhänge
ric-278-a.jpg
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 21.10.09 18:49

Ein wirklich schönes und vor allem auch unverpfuschtes Stück! Und es hat eben die seltenere Zwischenlegende, die lt. RIC im Frühjahr 240 ca. 2 Monate lang verwendet wurde.

Glückwunsch von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Mi 21.10.09 20:04

Exemplare in Museen nach R. Bland: je ein Exemplar in BM, Wien, Berlin, ANS, Copenhagen; fehlt in Paris.

Cohen 54, ohne Quelle, was ebenfalls bedeutet, "in Paris nicht vorhanden".

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Mi 21.10.09 21:26

danke curtis für die zusätzlichen angaben. ohne dich wären meine beipackzettel oft leerer.

grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von tilos » Do 17.12.09 18:45

Sicher nicht selten, aber vermutlich selten so schön. I.d.H. übrigens nochmal doppelt so schön wie a.d. Fotos.

Eine bekannte Prägung aus Antioch, Pisidia: AE 35mm / 24,99g

Den Zettel habe ich gerade verbummelt, das Zitat kommt dann also später.

Obwohl ich u.a. auch diese erst zu Weihnachten bekomme, wollte ich sie Euch nicht solange vorenthalten. :wink:

Gruß in die Runde
Tilos

edit: Hier noch das Zitat, von Vergleichsmünze im Internet "abgenommen", Av.-Leg. fehlt noch.

Av.: Laureate, draped, and cuirassed bust right
Rv.: CAE ANTIOC-H COL, S R in exergue, Gordian, as priest-founder, plowing with team of xen right; two standards behind.
Ref.: ? Krzyzanowska p. 182 (AXIV/R77); SNG France 1209; SNG Copenhagen 63.
Dateianhänge
2.JPG
5.JPG

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » Fr 18.12.09 16:54

Die Rückseite ist ja ein richtiger Blickfang!Besonders die Darstellung der Ochsen ist überzeugend,die Proportionen stimmen.
Frohe Weihnachten!
viele grüße,
Submuntorium

antoninus1
Beiträge: 3834
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Beitrag von antoninus1 » Fr 18.12.09 16:59

Aber man hat den Eindruck, als ob Gordian die Ochsen ein bisschen anschieben müsste :D
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1173
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Xanthos » Fr 18.12.09 18:40

Solange er sie nur anschiebt... 8O

antoninus1
Beiträge: 3834
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Beitrag von antoninus1 » Fr 18.12.09 20:20

Na, als Pontifex Maximus weiß er sich sicher zu benehmen :roll:
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Fr 18.12.09 20:26

ich frage mich, ob es wirklich der kaiser selbst ist, der hier den gründungsacker pflügt. das motiv gab es ja für diese stadt schon länger und da wird in der beschreibung meistens nur auf einen "gewöhnlichen" priester verwiesen.

davon abgesehen gefällt mir die münze außerordentlich gut. besonders der detaillreichtum der rückseiten-szene.

grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Sa 19.12.09 11:19

antoninus1 hat geschrieben:Na, als Pontifex Maximus weiß er sich sicher zu benehmen :roll:
Unter den mittelalterlichen Päpsten, die ja ebenfalls diesen Titel trugen, gab es schlimme Vertreter für das genaue Gegenteil, die vor keinem Laster oder Verbrechen zurückschreckten. Das hohe Amt allein macht eben aus einem minderwertigen nicht notwendigerweise einen edlen Charakter.

Gruß

chinamul
Zuletzt geändert von chinamul am Fr 01.01.10 11:57, insgesamt 1-mal geändert.
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 19.12.09 12:18

Aber da ging es eher um Ziegen. Der berühmte römische Kardinal Bellarmin im 16./17.Jh. z.B. hatte neben 1624 Frauen noch 4 schneeweiße Ziegen. An Bullen würde ich mich lieber nicht vergreifen!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Sa 19.12.09 12:38

Aber wieso liest man dann immer wieder von den päpstlichen Bullen, vor denen sich viele Gläubige so sehr fürchteten? Die Milch der frommen Denkart konnte man von denen ja wohl kaum erwarten, und das wäre offensichtlich auch nicht unbedingt das bevorzugte päpstliche Getränk gewesen. Was also hatte es mit diesen (S)Tieren auf sich 8O ?

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von tilos » Sa 19.12.09 13:46

Danke erstmal an alle für die Würdigung meines Weihnachtsgeschenkes!

Pfui Xanthos, Du bist ein kleiner Schweinigel! :oops:

Und hier mal der link zu Jochens interessanten Ausführungen zum sulcus primigenius.

http://www.numismatikforum.de/ftopic690 ... tml#255420

Einen schönen 4. Advent wünscht
Tilos

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gordianus III.?
    von Nikino » Mo 24.12.18 10:43 » in Römer
    1 Antworten
    408 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 24.12.18 11:22
  • Sesterz des Gordianus II Africanus
    von GiulioGermanico » Fr 25.01.19 19:24 » in Römer
    11 Antworten
    1624 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GiulioGermanico
    Do 18.04.19 15:05
  • Der Gordianus II Africanus gefällt mir nicht...
    von Stefan_01 » So 14.10.18 19:24 » in Römer
    9 Antworten
    1011 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 15.10.18 20:03
  • Interessante Fachliteratur
    von Basti aus Berlin » Di 11.08.20 01:43 » in Literatur
    4 Antworten
    165 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 13.08.20 22:35
  • Interessante Überprägung
    von Albert von Pietengau » Di 04.02.20 18:08 » in Byzanz
    1 Antworten
    613 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
    So 26.04.20 19:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste