Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus III

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von beachcomber » Fr 15.10.10 19:43

nummis durensis hat geschrieben:Warum nicht?

Ich sehe nicht im Ansatz einen irregulären Stempel. Das grosse "R" ist doch auch nicht wirklich eine unbekannte Grösse!
weil es unmöglich ist, dass jemand 2 soweit auseinanderliegende stempel(zeitlich und örtlich!) 'sammelt', um dann solche irregulären prägungen zu schaffen. das geht nur als guss, oder per 'transfer-die', und das ist es, was meiner meinung nach diesem exemplar zu grunde liegt.
grüsse
frank

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von emieg1 » Fr 15.10.10 19:58

Nur, weil es dir unmöglich erscheint, wird es jedoch nicht unwahrscheinlich. Da möchte ich dann doch etwas widerporstig widersprechen.

Prägestempel sind in antiker Zeit sicher nicht "gesammelt" worden i.S.d. heutigen Definition des Wortes. Doch denke ich, dass ausgemusterte Prägestempel nicht immer auch mit der gleichen Sorgfalt vernichtet wurden, wie es heute der Fall ist. Sicher haben einige von ihnen Jahre irgendwo - wo auch immer - unbeschadet überlebt. Und warum hätten diese offiziellen Prägestempel nicht dann auch für inoffizielle Prägungen aus Fälscherhand herhalten können, egal in welcher Kombination?

Auch wenn diese beiden Stempel jahrelang auseinander liegen, ist dies noch lange kein Grund, an deren offiziellen Charakteren zu zweifeln. Für mich ergeben sich nach wie vor - jeden Stempel für sich gesehen - keinerlei Anzeichen für einen inoffiziellen Stil!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von beachcomber » Fr 15.10.10 20:25

numis, ich sag doch gar nichts gegen den stil. :wink: wenn ich transfer-dies herstelle, oder originale in eine form drücke, hab' ich doch natürlich den offiziellen stil.
das originale stempel überlebt haben sollen, und noch dazu aus zwei völlig verschiedenen münzstätten und perioden, ist vollkommen auszuschliessen. die römer waren sicher genauso streng mit dem umgang ihrer stempel, wie heutige prägestätten.
grüsse
frank

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von emieg1 » Fr 15.10.10 20:43

Klar wie Kloßbrühe, aber dann müssten es antike transfer-dies sein, oder erklärst du diese für neo-thrakisch? :wink:

Stempel beiseite: Ich denke gerade an die römischen Münzen, die man gefunden hat. An allen Ecken und Kanten des Reiches... Antiochianer tauchten in Köln auf undsoweiterundsofort.

Sicher waren die Römer "streng" mit dem Umgang ihrer Stempel, aber ganz sicher gabs bedeutend mehr "Schlupflöcher" als heute... Kriege, Verwirrungen, Korruptionen! Du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass das "System" damals so "perfekt" funktioniert hat wie heute?? Da werden sicherlich einige Prägestempel die offizielle Münze illegal verlassen haben, um dann irgenwann, irgendwie und irgendwo wieder aufzutauchen. In Fälscherkreisen dürften diese heissen Eisen höchstbeliebt gewesen sein, wobei es dem Fälscher egal gewesen sein dürfte, wie alt der Stempel war. Er musste ihn jedenfalls nicht selbst herstellen und schien zudem noch hochoffiziell.

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von donolli » Sa 16.10.10 00:05

Pscipio hat geschrieben:Leider habe ich für die Auktion nur die Schätzpreise, nicht aber die Ergebnisse. Zum Vergleich aber (aus der gleichen Auktion):

http://www.acsearch.info/record.html?id=404133
http://www.acsearch.info/record.html?id=404138

1200 CHF können also nicht wenig gewesen sein! Ich würde aber meinen, dass mindestens das Kolosseum (und wohl auch der Constantin) heute definitiv viel mehr bringen würde als der Gordi. Was nicht heissen soll, dass der Gordi nicht hübsch ist.
danke für die beiden links. das macht den schätzpreis schon mal anschaulicher.


grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von curtislclay » Sa 16.10.10 00:35

Das Kolosseum ist ein Paduaner, Klawans S. 66, recht gut gemacht!

Dieselbe Rs. von Cavino hat auch P.V. Hill irregeführt, er bildet sie auf dem Schutzumschlag seines Buches über The Monuments of Ancient Rome as Coin Types ab!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 16.10.10 00:56

Drum! Ich dachte mir noch, so eine Erhaltung habe ich bei einem Colosseum-Sesterz noch nie gesehen!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von Pscipio » Sa 16.10.10 07:27

Hallo Curtis,

da das Stück aus der berühmten Graham Collection (Schulman, Amsterdam, 8.-10. Juni 1966, Nr. 1720; ex Ars Classica XVI, 1625; ex Vautier sale) von den gleichen Stempeln ist, hatte ich an der Echtheit des Basler Exemplares nicht gezweifelt. Dann ist das Stück von Graham, in ähnlicher Erhaltung, trotz tollem Pedigree also auch ein Paduaner?
Homer J. Simpson hat geschrieben:Drum! Ich dachte mir noch, so eine Erhaltung habe ich bei einem Colosseum-Sesterz noch nie gesehen!
Eben drum hab ichs ja ausgewählt! In Winterthur haben sie auch ein sehr gutes Stück, allerdings ist da die Titusseite korrodiert. Immerhin, mag man sagen, lieber so als umgekehrt :)

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

leonardo
Beiträge: 64
Registriert: Sa 17.11.07 15:33
Wohnort: wien

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von leonardo » Sa 16.10.10 16:37

Hallo nummis durensis,

es waren natürlich antike transfer-dies, ein schöner Beleg ist dieser 2007 bei Gorny & Mosch versteigerte Fälscherstempel. Beim original Prägeverfahren
wurden die Randkerben eines Serratus vor dem eigentlichen Prägen zugefügt, hier sieht man sie aber auf dem Stempel, was nur durch den Abschlag einer offiziellen Münze passieren konnte. Somit stimmt auch der Still zu 100%.

lg
leo
Dateianhänge
image02861.jpg

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von beachcomber » Sa 16.10.10 19:35

danke, leonardo! :wink:
grüsse
frank

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von emieg1 » Sa 16.10.10 19:41

Klar, es können antike transfer-dies gewesen sein, müssen es aber nicht. Nichts andereres wollte ich damit ausdrücken :wink:

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von curtislclay » Sa 16.10.10 23:59

Pscipio hat geschrieben:da das Stück aus der berühmten Graham Collection (Schulman, Amsterdam, 8.-10. Juni 1966, Nr. 1720; ex Ars Classica XVI, 1625; ex Vautier sale) von den gleichen Stempeln ist, hatte ich an der Echtheit des Basler Exemplares nicht gezweifelt. Dann ist das Stück von Graham, in ähnlicher Erhaltung, trotz tollem Pedigree also auch ein Paduaner?
Offensichtlich, kein anderer Schluss ist möglich!

Weisst du, dass "Graham" der berühmte belgische Münzhändler Paul Tinchant war? Unter diesem Namen "Graham" hat das Londoner Auktionshaus Glendining seine Aufträge für die jeweilige Versteigerung ausgeführt; darum hat Tinchant diesen Namen gewählt.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von Pscipio » So 17.10.10 15:36

Nein, das war mir allerdings nicht bekannt! Herzlichen Dank für die Information, das werde ich mir gleich in den Katalog schreiben.

Ich werde bei dem Stück auf acsearch noch eine Notiz anfügen, dass es sich um einen Paduaner handelt.

Viele Grüsse
Lars
Nata vimpi curmi da.

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von hjk » Di 09.11.10 20:32

Meine zwei "Lieblingsmitbringsel" von der Numismata in Frankfurt gehören natürlich hier eingestellt:

die erste aus Edessa: AE32, 22,49g, Av.: Radiate, draped and cuirassed bust right, seen from behind, Rv: Abgar on horseback right . . . und leider kein vernünftiges Zitat :oops:

die zweite aus Antiochia: wer sieht, warum ich die kaufen MUSSTE? 8) (und: nein Curtis! Gib' den anderen eine Chance! 8) :wink:)

:D
Dateianhänge
Gordi_prov_edessa.jpg
Gordi_fides militvm.jpg

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1788
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Di 09.11.10 20:45

Wegen dem Hübschen Hut den Fides trägt ? :)

Aber wirklich Antiochia?? Der Stil sieht mir mehr Stadtrömisch aus :?:
"VICTORIOSO SEMPER"

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gordianus III.?
    von Nikino » Mo 24.12.18 10:43 » in Römer
    1 Antworten
    408 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 24.12.18 11:22
  • Sesterz des Gordianus II Africanus
    von GiulioGermanico » Fr 25.01.19 19:24 » in Römer
    11 Antworten
    1624 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GiulioGermanico
    Do 18.04.19 15:05
  • Der Gordianus II Africanus gefällt mir nicht...
    von Stefan_01 » So 14.10.18 19:24 » in Römer
    9 Antworten
    1012 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 15.10.18 20:03
  • Interessante Fachliteratur
    von Basti aus Berlin » Di 11.08.20 01:43 » in Literatur
    4 Antworten
    166 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 13.08.20 22:35
  • Interessante Überprägung
    von Albert von Pietengau » Di 04.02.20 18:08 » in Byzanz
    1 Antworten
    614 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
    So 26.04.20 19:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste