Wieviel "sollen" Nero und Hadrian Denare wiegen?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Di 02.06.09 14:13

Aber wie schon gesagt, selbst OHNE Foto hätte ich eine kleinere Summe darauf gewettet, daß die Münze falsch ist. Das ist immer die gleiche Masche und selbst wenn das Foto völlig in Ordnung ist, weiß man immer noch nicht, was man nach der Bezahlung tatsächlich bekommt.
Der einzige Verkäufer, von dem ich eventuell einen Aureus auf Ebay kaufen würde (ich habe aber kein Interesse an Aurei) ist Lanz.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 02.06.09 14:14

die frage ob's gold ist oder nicht, ist doch sowieso egal - stilistisch stimmt das teil doch schon gar nicht!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9975
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 02.06.09 18:52

Eben. Ein untergewichtiger Aureus könnte evtl. noch als Schmuck montiert gewesen sein (aber nicht gleich 5,67 g mit Rahmen, das ist schon arg viel zuwenig!); der Stil paßt aber weder beim Nero, noch beim Jupiter, noch bei den Buchstaben! Solange Du das nicht siehst, kauf' teure Münzen wirklich nur bei renommierten Händlern!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Di 02.06.09 19:39

Ich denke auch, trotz des schlechten Bilds, daß der mit den Fälschungen bei FORVM identisch ist.

http://www.forumancientcoins.com/fakes/ ... ?pos=-1899

blaue_nase
Beiträge: 11
Registriert: Sa 30.05.09 01:19
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von blaue_nase » Di 02.06.09 22:43

nagut...ich verstehe die inneren zusammenhänge zwischen der kunst zu fälschen auf der einen und der numismatischen wissenschaft auf der anderen seite noch nicht...bin aber bereit zu lernen...und bis zu 24Euro hätte ich trotzdem dafür ausgegeben :)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9975
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 02.06.09 23:01

Das ist okay. Solange Du nicht 500 Euro ausgibst für so etwas...

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Di 02.06.09 23:12

blaue_nase, LOL, also mit 24 Euronen hätte ich bei knapp sechs Gramm Gold auch gezockt... im schlimmsten Fall wär's wohl nur 333'er gewesen... ;-)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • RIC II.3 Neu - Hadrian
    von Zwerg » Mi 22.01.20 08:53 » in Römer
    2 Antworten
    354 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Fr 24.01.20 23:48
  • Brandenburger Denare?
    von Slawe » Sa 25.01.20 17:43 » in Deutsches Mittelalter
    11 Antworten
    551 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jot-ka
    Di 28.01.20 17:52
  • Unbekanntes Hadrian As
    von Gorme » Di 27.10.20 11:32 » in Römer
    3 Antworten
    156 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Di 27.10.20 19:11
  • Denare der Römischen Republik
    von Sandbergkelte » Di 08.01.19 17:52 » in Römer
    9 Antworten
    1158 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta
    Mo 14.01.19 09:18
  • Nero Quadrans
    von bajor69 » Mi 13.02.19 16:03 » in Römer
    7 Antworten
    664 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bajor69
    Do 14.02.19 08:39

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste