Provinzialprägung-Seltene Rückseite

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

saharafuchs
Beiträge: 300
Registriert: Fr 31.03.06 11:42

Provinzialprägung-Seltene Rückseite

Beitrag von saharafuchs » So 16.03.08 21:49

Hallo.
Ich komme bei folgende Münze nicht weiter. Ich habe schon bei Caracalla, bei Antoninus Pius, Commodus und Diadumenianus gesucht. Ich komme mit der Rückseitendarstellung nicht klar. Ist das etwa ein Perser?
Größe beträgt 23-26mm. Gewicht beträgt 11,1g. Material ist Kupferbronze.
Herkunft unbekanntes Gebiet.
Ich brauche nur mal einen Tip. dann komme ich schon irgendwie weiter.
Dateianhänge
FRAGE.JPG

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » So 16.03.08 22:00

Hallo Kay!

Ich denke in Richtung Edessa/Mesopotamia.

saharafuchs
Beiträge: 300
Registriert: Fr 31.03.06 11:42

Beitrag von saharafuchs » So 16.03.08 22:04

Danke-Edesse ist gut!

Was haltet ihr davon?

Elagabalus Æ 25mm of Mesopotamia, Edessa. Radiate head right / Tyche seated left on rock, holding branch with right hand over flaming altar.
- BMC 60v
Elagabalus AE26 of Mesopotamia, Edessa. AVT KAI ANTWNEINOC CE, laureate, draped & cuirassed bust left, holding shield decorated with aegis / Tyche seated left on rock, river god at her feet, swimming right. SNG Cop 210v.

saharafuchs
Beiträge: 300
Registriert: Fr 31.03.06 11:42

Beitrag von saharafuchs » So 16.03.08 22:05

Juhu! das ist er!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4360
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Zwerg » So 16.03.08 22:06

Ich tendiere mehr zu dem syrischen Antiochia mit Stadtgöttin und Flussgott.

Die Inschrift der Rs bringe ich nicht auf die Reihe

Grüße

Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

saharafuchs
Beiträge: 300
Registriert: Fr 31.03.06 11:42

Beitrag von saharafuchs » So 16.03.08 22:07

Ist das Loch darin wohl sehr schlimm? leider habe ich 2 Münzen mit Loch erwischt.

saharafuchs
Beiträge: 300
Registriert: Fr 31.03.06 11:42

Beitrag von saharafuchs » So 16.03.08 22:09

Zwerg. Die Zeichen auf der Rückseite sind identisch mit dem Bild bei wildwinds...moment..

http://www.wildwinds.com/coins/ric/elag ... MC_67v.txt

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » So 16.03.08 22:12


Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4360
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Zwerg » So 16.03.08 22:13

Leider kann ich das Bild bei windwinds in Link nicht sehen - aber Löcher sind eigentlich (finanziell) tödlich

Grüße
Zwreg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

saharafuchs
Beiträge: 300
Registriert: Fr 31.03.06 11:42

Beitrag von saharafuchs » So 16.03.08 22:18

ja Payler , das ist derselbe oder?

Und bei der nächsten Münze kam mir bei der ersten Buchstaben der Legende erst die große Freude und als ich den dicken Sandklumpen entlich abgepröckelt hatte, kam das scheiß Loch zum Vorschein. Schon wieder ein Loch in einer Münze.
Eine Bestimmung brauchte ich bei dieser Münze nicht lange suchen!
Aber warum sind solche Münzen,wenn man nach 8 Jahren endlich eine gefunden hat, immer gelocht? Haben die Römer selbst schon ihre alten Münzen gesammelt???
kurz zum Abgleich : Ich sehe Vabalathus und RV Aurellianus.
Dateianhänge
FUND2.JPG

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » So 16.03.08 22:24

Rückseitenlegende lautet MAK AVP ЄΔЄCC oder ähnlich, Edessa ist schon richtig. Der finanzielle Wert ist eher vernachlässigbar.

Aurelian, nicht Aurellian.

Hast du die Münzen selber gefunden? Weil auf dem Markt sind beide Typen relativ häufig.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

saharafuchs
Beiträge: 300
Registriert: Fr 31.03.06 11:42

Beitrag von saharafuchs » So 16.03.08 22:42

Ne, habe ich aus meiner Kiste mit den verkrusteten Münzen. Habe mir Samstag Antikwachs von PNZ für 12,99 Euro gekauft und festgestellt, daß das absolut Müll ist. Wollte mich nur einmal fühlen wie Lockenschneider.

Aber dann habe ich festgestellt: Wenn man die Münze fett damit einreibt und dann das ganze auf die Heizung legt, dann löst sich die Kruste viel leichter ab. na ja, Butter hätte es da auch getan.
Also Antikwachs??- Da passiert farblich gesehen überhaupt nichts.

saharafuchs
Beiträge: 300
Registriert: Fr 31.03.06 11:42

Beitrag von saharafuchs » So 16.03.08 22:44

Aber.. ich kann euch mal eine größere Münze zeigen, die wirklich selten ist...
Diese Münze wurde auf der Halbinsel Sinai gefunden. ich habe sie etwas mit Wachs geputzt. Vorher war alles nur sandfarben und alles schlecht erkennbar.Die Patina ist komplett heiel geblieben. 6,5g- 21-23mm. Römisches Procurat von Judaea.
Dateianhänge
FUND3.JPG

saharafuchs
Beiträge: 300
Registriert: Fr 31.03.06 11:42

Beitrag von saharafuchs » So 16.03.08 23:01

Und bei dieser hier kann man sogar hebräische Schriftzeichen auf der Rückseite sehen ( AE19mm)
Dateianhänge
FUND4.JPG

saharafuchs
Beiträge: 300
Registriert: Fr 31.03.06 11:42

Beitrag von saharafuchs » So 16.03.08 23:16

sorry-doppelt
Zuletzt geändert von saharafuchs am So 16.03.08 23:21, insgesamt 1-mal geändert.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Provinzialprägung
    von Marius » Sa 11.07.20 14:11 » in Römer
    2 Antworten
    282 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marius
    So 12.07.20 12:43
  • Provinzialprägung des Elagabalus
    von Nikino » Mo 24.12.18 11:06 » in Römer
    2 Antworten
    412 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Di 25.12.18 18:16
  • Unbekannte Provinzialprägung Nr. 2
    von Nikino » Mo 24.12.18 11:01 » in Römer
    2 Antworten
    381 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Di 25.12.18 11:05
  • Unbekannte Provinzialprägung
    von Nikino » Mo 24.12.18 10:48 » in Römer
    1 Antworten
    313 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Di 25.12.18 18:09
  • Provinzialprägung, Kaiserin (Faustina II ?)
    von Marius » So 12.04.20 19:36 » in Römer
    2 Antworten
    234 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marius
    Mo 13.04.20 23:26

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste