...ein "Z u c k e r l e " für Liebhaber !!!

Alles was von Europäern so geprägt wurde
heripo
Beiträge: 1518
Registriert: Fr 26.04.02 15:30

Beitrag von heripo » Sa 01.03.03 22:30

hallo atkon, mußt einwenig warten, hab grad Probleme mit meinem PC .... nicht, daß die Münzen nachher lauter Wurm-Löcher bekommen .... :mad:
....mein "opaserv" nervt mich :grab: gruß heripo

heripo
Beiträge: 1518
Registriert: Fr 26.04.02 15:30

Beitrag von heripo » So 02.03.03 20:34

...und wenn ich richtig beobachtet habe - dann hat tournois auch bald so ein "Zuckerle" :BIG: ....

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von tournois » Mo 03.03.03 08:46

heripo hat geschrieben:...und wenn ich richtig beobachtet habe - dann hat tournois auch bald so ein "Zuckerle" ....
:wink:
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

Vespasian83
Beiträge: 17
Registriert: So 16.03.03 20:33

Beitrag von Vespasian83 » Di 01.04.03 18:41

Hallo heripo

Eine wirklich sehr schöne Münze.

Mich würde der

1. Seltenheitsgrad
2. Preisklasse

solch eines Stückes interessieren.

Wünsch dir noch viele weitere " Highlights " für deine Sammlung :wink:

Gruss Vespasian
Wer die Vergangenheit kennt,
kennt die Zukunft!

Atkon
Beiträge: 84
Registriert: Fr 02.08.02 17:39
Wohnort: Wien und Italien

Beitrag von Atkon » Di 01.04.03 18:53

1. Selten nur in dieser Erhaltung sonst nicht
2. 30-60 Euro
cerca trova

heripo
Beiträge: 1518
Registriert: Fr 26.04.02 15:30

Beitrag von heripo » Di 01.04.03 19:48

...hallo atkon ... der Virus hat meine Festplatte zerstört ... alles weg - auch
Deine Scans .... aber ich schlage vor, wart mal noch ein wenig ... denn,
ich würde vielleicht mit Payler vereinbaren, daß wir mal diese " südlichen RDR - Pfennige - mitsamt den div. Wienern.... usw. gemeinsam anpacken ... aber dazu brauchen wir viel Platz für viele Bilder ... ich hab da grad schon was in Vorbereitung ... ok ? Gruß heripo

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » Di 01.04.03 19:50

@atkon +@heripo:

nur her damit!

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von tournois » Mi 02.04.03 01:36

heripo hat geschrieben:...und wenn ich richtig beobachtet habe - dann hat tournois auch bald so ein "Zuckerle"....
Das ich Euch natürlich nicht vorenthalten will! Leider ist es nicht in einer solch guten "Verfassung" wie heripo's Stück, aber ich bin trotzdem ein wenig stolz darauf!
100%ig ist es noch nicht zugeordnet, darum mal die vorhandene Beschreibung:
Bi-Denar Friedrich II , Sicilien (Brindisi?).
Hier ist es ----->
[ externes Bild ]





Und dieses Stück habe ich ziemlich lange als unidentifiziertes Stück in meinem Schuber liegen gehabt! Vor ein paar Tagen habe ich es endlich zuordnen können!
Geduld gehört eben zum Münzsammeln dazu!! :wink:
Beschreibung:
Eger, königliche Münzstätte, Friedrich II (1215-1250), Pfennig. Königsbüste mit zwei Lilienzeptern zwischen zwei Ringeln /
zwei leopardisierte Löwen einander gegenüber, über Adler.
Buchenau Nr. 3239, Haskova Nr. 43, Bonhoff Nr. 2034, Fd. Ansbach Nr. 1835.

[ externes Bild ]
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

heripo
Beiträge: 1518
Registriert: Fr 26.04.02 15:30

Beitrag von heripo » Mi 02.04.03 08:44

... lieber tournois - allein die Erinnerung an die heeren Staufer lässt mich bei solchen Münzlein immer wieder den "Erhaltungszustand" recht secundär erscheinen ... und - wie Du es ja selbst mit dem kleinen Münzlein "Eger" erlebt hast ... ein seither im Schuber "noch unbestimmt"
dahinndämmerndes Münzlein schießlich so einem bedeutenden Geschlecht
zuordnen zu können, ist doch für unsereins wie ein kleinwenig "Ostern" ...

...... hab zwar immer noch nicht dem Blumenkohl-Braki von Mumde verdaut --- aber FEDERICO auf dem Markt in München ... und das damals ... hätt mir eigentlich ein Kronleuchter aufgehen müssen ... aber
sowas gabs ja damals auch noch nicht, höchstens 10-armige Kienspanhalter ...

Grüssles, heripo

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » Mi 02.04.03 16:37

heripo hat geschrieben: aber ich schlage vor, wart mal noch ein wenig ... denn,
ich würde vielleicht mit Payler vereinbaren, daß wir mal diese " südlichen RDR - Pfennige - mitsamt den div. Wienern.... usw. gemeinsam anpacken ... aber dazu brauchen wir viel Platz für viele Bilder ... ich hab da grad schon was in Vorbereitung ... ok ? Gruß heripo
Lieber Heripo!

Habe Deinen Job :wink: nach besten Wissen und Gewissen positiv erledigt!

Benutzeravatar
UHee
Beiträge: 103
Registriert: Fr 10.05.02 22:59
Wohnort: Wahlwies

Beitrag von UHee » Mi 02.04.03 19:26

Hallo Tournois, ich habe solch eine Münze auch mal erstanden. Da ich sie damals auch nicht kannte, habe ich ein bisschen recherchiert und folgendes herausgefunden:

Denar von Friedrich II., König von Sizilien und Jerusalem. Brindisi, Jahrgang: 1239, Billon (8,3% Silber), 0,55g?
VS: Langkreuz, · F · IM PER ATOR
RS: Gekrönter Kopf auf Langkreuz, · R · I ER ' ETS ICL (in etwa: Rex Jerusalem et Sicilii?) (bin kein Lateiner)
Literatur: Grierson and Travaini, Medieval European Coinage,
14 Italy (III), Nr. 550.

UHee

Atkon
Beiträge: 84
Registriert: Fr 02.08.02 17:39
Wohnort: Wien und Italien

Beitrag von Atkon » Do 03.04.03 17:32

Der Denar aus Brindisi kann ich morgen genau bestimmen.

Danke an payler für die Bestimmung meiner wiener Pfennige.

cu
cerca trova

Atkon
Beiträge: 84
Registriert: Fr 02.08.02 17:39
Wohnort: Wien und Italien

Beitrag von Atkon » Fr 04.04.03 16:36

sorry...ich habe leider gestern keine Zeit gehabt...nächste Woche. :?
cerca trova

Atkon
Beiträge: 84
Registriert: Fr 02.08.02 17:39
Wohnort: Wien und Italien

Beitrag von Atkon » Mo 07.04.03 08:24

UHee Bestimmung ist 100% korrekt.

Brindisi. JH 1239.
Denar ob gr.0,8; halb Denar ob gr. 0,35
Federicus II (1139-1250)
Vs und Rv siehe UHee.
Literatur. Biaggi 455

ciao
cerca trova

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von tournois » Mo 07.04.03 09:01

@uhee + @atkon:
Ich danke Euch herzlich für die genaue Bestimmung!! Ich sehe das mir leider noch etwas an Literatur fehlt, aber ich arbeite daran!! :wink:
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste