? Bleimünze

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2959
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

? Bleimünze

Beitrag von tilos » Di 08.04.08 17:32

Ich hatte das Stück als "römische Bleimarke Konstantinopel" für ein paar Euro erworben, es kommt mir aber irgendwie keltisch vor. Vieleicht könnt Ihr mir auf die Sprünge helfen, was das tatsächlich für ein Stück ist.
Gruß+Dank
Tilos

Pb 14mm / 2,25g
Dateianhänge
Bleimarke d.JPG
Bleimarke c.JPG
Bleimarke b.jpg

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von harald » Mi 09.04.08 11:18

Hallo Tilos!

Vom Stil her würde ich dieses Stück nicht für keltisch halten.
Eine genaue Zuordnung ist mir mangels Vergleichsexemplaren leider nicht möglich.

Viele Grüße
Harald

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2959
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Beitrag von tilos » Mi 09.04.08 12:37

Danke Harald! Vielleicht wäre es günstiger gewesen, ich hätte das Stück bei Rom oder Byzanz eingestellt. Ob Du den Beitrag dorthin schieben könntest?
Besten Dank+Grüße
Tilos

taurisker
Beiträge: 1683
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitrag von taurisker » Mi 09.04.08 20:07

Hallo Byzantinerkollegen !

Hab Euch hier eine rätselhafte Bleimarke rübergeschoben, die im Verdacht steht in diesen Bereich zu passen.

Salü
taurisker

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Beitrag von Wurzel » Mi 09.04.08 20:23

Also mir sagt das nichts, byzantinische Bleisiegel sehen auch eher so aus...

http://www.coinarchives.com/a/results.p ... z+AND+Blei

ich lasse es aber mal noch stehen, vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

Micha
http://www.pflege-am-boden.de/

Chippi
Beiträge: 4185
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 449 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Beitrag von Chippi » Do 10.04.08 10:47

Vielleicht gehört es noch weiter östlich zugeordnet.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Basil
Beiträge: 468
Registriert: Mo 14.05.07 22:57
Wohnort: Bayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

"Bleimünze"

Beitrag von Basil » Do 10.04.08 11:38

Hallo tilos,

Du hast da ein wirklich seltenes Schnäppchen gemacht. Gratulation. Es ist weder keltisch, noch römisch, noch byzantinisch, gehört aber im weitesten Sinne ins byzantinische Umfeld (ca. 1250).
Es handelt sich um einen anonymen Bleitoken aus dem christlichen Orient. Mit einiger Sicherheit wurde der Token in Acre (Akkon), dem Hafen von Damaskus geprägt (gegossen). Diese Token werden in der Literatur von Mitchinger bearbeitet. Mehr weiß ich momentan auch nicht.

Gruß Basil

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Beitrag von Wurzel » Do 10.04.08 13:05

und mit den Informationen wird man den auch bei Coinarchives fündig:

http://www.coinarchives.com/w/lotviewer ... 3&Lot=4122

http://www.coinarchives.com/w/lotviewer ... 3&Lot=4123

Basil du bist spitze :-D

Danke
Micha
http://www.pflege-am-boden.de/

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2959
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Beitrag von tilos » Do 10.04.08 16:59

Da danke ich allen ganz herzlich für die Hinweise und Zuordnung des Stückes!!

Was mich noch abschließend interessiert, ist: handelt es sich um eine Münze, eine Wertmarke oder einen Spielstein?

Beste Grüße in die Runde
Tilos

Basil
Beiträge: 468
Registriert: Mo 14.05.07 22:57
Wohnort: Bayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Basil » Fr 11.04.08 16:54

In der Literatur finde ich keinen Hinweis auf eine echte Münze, wohl aber die Verwendung als Notgeld, Ersatzgeld und auch als Wertmarke. Ich suche weiter.

gruß Basil

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2959
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Beitrag von tilos » Fr 11.04.08 18:45

Danke Dir Basil! Ich hatte nur nochmal nachgefragt, da die beiden von Wurzel zit. Stücke aus coinarchives als Münzen ausgewiesen waren. Ungeachtet dessen steht auf meinem vorläufigen Etikett jetzt "Token".
Beste Grüße und viel Erfolg beim Weitersuchen
Tilos

Timesitheus
Beiträge: 229
Registriert: So 21.10.07 10:32
Wohnort: NRW

Beitrag von Timesitheus » So 29.03.09 13:18

Hallo tilos,

da ich ähnliche Kreuzfahrer Token unter "sonstige antike Münzen" eingestellt habe, hier kurz der Link:

http://www.numismatikforum.de/ftopic30718.html

Interessant auch folgendes beendete Ibäh Angebot

http://cgi.ebay.ch/AKKON-Stadtnotgeld-b ... 0288731085

als Stadtnotgeld von Akkon bezeichnet. Ich frage mich, ob die Zuweisung zu Akkon gesichert ist oder nur der Verkaufsförderung des Angebotes diente.

Gruß,
Timesitheus

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Beitrag von Wurzel » Mo 30.03.09 03:01

Timesitheus hat geschrieben:Ich frage mich, ob die Zuweisung zu Akkon gesichert ist oder nur der Verkaufsförderung des Angebotes diente.
Ich bezweifle, das Mitchinger eine Verkaufsförderung bei seiner Zuweisung im Sinn hatte.

Micha
http://www.pflege-am-boden.de/

Timesitheus
Beiträge: 229
Registriert: So 21.10.07 10:32
Wohnort: NRW

Beitrag von Timesitheus » Mo 30.03.09 10:24

Wurzel hat geschrieben:
Timesitheus hat geschrieben:Ich frage mich, ob die Zuweisung zu Akkon gesichert ist oder nur der Verkaufsförderung des Angebotes diente.
Ich bezweifle, das Mitchinger eine Verkaufsförderung bei seiner Zuweisung im Sinn hatte.

Micha
Hallo Wurzel,

vielleicht habe ich mich etwas unklar ausgedrückt. Mitchiner soll diese Bleitoken Akkon zugewiesen haben. Interessieren würde mich ob er dies als wage Vermutung oder mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit geäußert hat. Auch wäre interessant zu wissen, ob diese Zuweisung von z.B. Metcalf unterstützt wird.

Im oben genannten Ebay Angebot wird "AKKON - Stadtnotgeld bis 1291-Blei "Denar"" als Bezeichnung verwendet, was bei einer gesicherten Zuweisung zu Akkon für mich auch passen würde. "Kreuzfahrer Bleitoken" als Bezeichnung und "Mitchiner vermutet Akkon als Entstehungsort" in der Beschreibung wäre bei unsicherer Zuweisung vielleicht passender, würde aber IMHO nicht diesen Endpreis erbracht haben.

Viele Grüsse,
Timesitheus

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Sa 05.12.09 20:33

Hallo,
ich bin jetzt Besitzer eines identischen Stücks.
Leider gehen jetzt die links nicht mehr, kann mir jemand eine kurze Beschreibung geben?
In dem anderen Thread wurde zwar eine Seite als 'Strichmännchen mit Kugelgelenken und zwei Kreuze mit den Händen tragend' beschrieben aber die andere nicht. Da das gar nicth mein Gebiet ist wäre eine Pi-mal-Daumen
Wertangabe auch nicht schlecht.

Ich habe ein paar ähnliche gefunden aber dazu gibt's auch keine Beschreibung und ich gehe davon aus, daß die Preise eher hoch sind:

http://www.muenzauktion.com/linnartz/it ... 78&lang=de
http://www.muenzauktion.com/linnartz/it ... 80&lang=de
http://www.muenzauktion.com/linnartz/it ... 79&lang=de

Gibt es vielleicht gar keine gesicherten Angaben, was das nun darstellen soll?

Vielen Dank

Andreas
Dateianhänge
akko1.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung Bleimünze
    von RoliRolex » Sa 19.09.20 20:06 » in Österreich / Schweiz
    3 Antworten
    595 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Werner Österreich
    Mi 03.11.21 10:42
  • gefundene Bleimünze einseitig
    von Werner Österreich » Mi 03.11.21 10:38 » in Sonstiges
    2 Antworten
    293 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Sa 06.11.21 18:52
  • Bleimünze/Bleiplombe/zeitgen. Fälschung
    von Joa » Fr 28.02.20 18:46 » in Römer
    5 Antworten
    753 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Joa
    Sa 14.03.20 11:07

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste