Fehlerhafte Münzlieferung aus dem Ausland

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

FJ1200
Beiträge: 1
Registriert: Fr 11.10.02 21:18

Fehlerhafte Münzlieferung aus dem Ausland

Beitrag von FJ1200 » Sa 01.03.03 23:36

Brauche dringend einen Rat.

Habe heute von einem ausländischen Münzhändler 3 Münzsätze beschädigt erhalten. Aufgrund der mangelhaften Verpackung in Form eines einfachen Luftposterumschlag für die 3 schweren Sätze wurden alle Ecken der Folder beschädigt.
Von Außen hatte ich bei der Abholung von der Post keinen Schaden feststellen können. Auch waren die Sätze nicht durch eine zusätzliche Umverpackung geschützt gewesen.
Wie soll ich mich verhalten? Wer hat Erfahrungen mit Reklamationen im Ausland?
Über Antwort und Hilfe würde ich mich sehr freuen.

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mfr » So 02.03.03 00:07

Hallo FJ1200,
Erfahrungen habe ich da nicht aber ich würde auf jeden Fall reklamieren.
So wie du es beschreibst war es mangelhaft verpackt also ist der Verkäufer am Schaden schuld.
Ich würde um Ersatz bitten.

Jason
Beiträge: 346
Registriert: Sa 11.05.02 01:50

Beitrag von Jason » So 02.03.03 00:23

Ich kann nur empfehlen, den Verkäufer sofort anzuschreiben, ihm die Sache zu schildern, ihm einen fairen Vorschlag zu unterbreiten und ihn zu fragen, ob er damit einverstanden ist oder was er denn statt dessen vorschlagen würde.
Ich habe das bis jetzt 3 mal getan und bin immer gut damit gefahren. Im ersten Fall bekam ich einen Preisnachlass, im 2. Fall wurden die Münzen zurückgenommen (allerding musste ich mein Rückporto selbst tragen - was für mich aber immer noch besser war, als überteuerte Münzen rumliegen zu haben) und im 3. Fall wurde mir kostenlos alles ersetzt.

Benutzeravatar
zorianer
Beiträge: 374
Registriert: Fr 26.04.02 14:42
Wohnort: Bonn

Beitrag von zorianer » So 02.03.03 00:35

Jason hat vollkommen Recht. Jetzt mit schwerem Geschütz auffahren bringt gar nichts. Erst mal schauen wie kulant und verständnisvoll der lieferant ist. Dann kannst Du weitersehen. ebay und andere Auktionshäuser sind halt (auch) eine Frage der Geduld.

Cornelius

Benutzeravatar
kurzy
Beiträge: 114
Registriert: Mi 06.11.02 15:43
Wohnort: Börtlingen

Beitrag von kurzy » Mo 03.03.03 11:34

gelöscht
Zuletzt geändert von kurzy am Mo 03.03.03 12:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
evabra
Beiträge: 70
Registriert: So 18.08.02 19:21
Wohnort: Niederlande/Netherlands

Beitrag von evabra » Mo 03.03.03 12:05

@kurzy

Ich glaube nicht das dein beitrag etwas mit diesem thread zu machen hast ?

Gruesse,

Eric

Benutzeravatar
kurzy
Beiträge: 114
Registriert: Mi 06.11.02 15:43
Wohnort: Börtlingen

Beitrag von kurzy » Mo 03.03.03 12:30

@ evabra:

als "fehlerhafte Münzlieferungen aus dem Ausland" verstehe ich auch falsche "Portoversprechen"

Vielleicht ist das Thema einen eigenen Thread wert.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste