Ein Neueinsteiger bittet um Rat !

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
gutzufuß
Beiträge: 57
Registriert: Do 26.06.08 20:09
Wohnort: Lünen an der Lupia

Ein Neueinsteiger bittet um Rat !

Beitrag von gutzufuß » Sa 28.06.08 10:48

Salvete alle Miteinander.
Hier ist mein erstes posting in diesem Forum, obwohl ich schon seit einiger Zeit die vielen interessanten und fundierten Beiträge studiere. Eins meiner Hobbys ist die römische Geschichte, zu dem sich jetzt das Sammeln von römischen Münzen hinzugesellt hat.
Geschichte zum Anfassen und ich muss gestehen, dass ich bei dem Gedanken an das geschichtsträchtige Alter der Stücke, jedesmal ein Kribbeln verspüre wenn ich eine meiner Münzen, vorsichtig versteht sich,in die Hand nehme.
Da ich also auf dem Gebiet bisweilen ein Anfänger bin, möchte ich Euch um Eure Meinung bitten.

Ich habe bei einem Händler ein As von Lucius Aelius erworben.
Bei meinen Nachforschungen im Internet konnte ich die Münze jedoch nicht identifizieren und ich vermute, dass es sich um eine Fälschung handeln könnte.
Das kuriose an dem Stück ist, dass die Büste nach li. gerichtet ist und alle Abbildungen von Aelius eine Büste nach re. zeigen.
Der Durchmesser ist 26 mm und das Gewicht beträgt 12,77 g.
Beim Rv. liest sich Pannonia und das obligatorische S C.
Könnte es sich eventuell um eine provinziale Prägung handeln oder ist das gute Stück schlicht und ergreifend eine Fälschung.

Vielen Dank schon mal für Eure Bemühungen.
:D
Dateianhänge
imgav1.jpg
Av. Aelius Caesar Büste li.
26mm , 12,77g
imgrv1.jpg
Rv. Pannonia S C

kollboy
Beiträge: 372
Registriert: Do 14.09.06 17:32

Beitrag von kollboy » Sa 28.06.08 11:02

die münze ist mit sicherheit echt.

geh auf www.coinarchives.com -> ancient coins und gib dort bei suchen aelius pannonia ein...

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9361
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 28.06.08 11:16

Da mußt Du aber "aelius and pannonia" eingeben, und auch dann tauchen nur Stücke mit Kopf nach rechts auf.

Im RIC ist bei den Bronzen des Aelius nur der Typ mit Pannonia auf der Rs. als Sesterz und As mit Büste (drapierte Büste mit bloßem Kopf) nach links verzeichnet, und das Linksporträt scheint sehr selten zu sein. Dein Stück ist RIC Hadrian 1071. Bezüglich der Echtheit habe ich ebenfalls keine Zweifel.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
gutzufuß
Beiträge: 57
Registriert: Do 26.06.08 20:09
Wohnort: Lünen an der Lupia

Danke Kollboy

Beitrag von gutzufuß » Sa 28.06.08 11:23

Hallo kollboy - Zunächst danke für die schnelle Antwort. Gesagt - Getan, aber leider ist bei allen Münzen die aufgelistet werden die Büstenach re.
Es sei denn ich hätte einen verkappten Aureus. :P

Aber Danke zunächst einmal für den Hinweis auf Pannonien, vielleicht werde ich ja doch noch fündig. :D

kollboy
Beiträge: 372
Registriert: Do 14.09.06 17:32

Beitrag von kollboy » Sa 28.06.08 11:26

keine ursache - hab erst jetzt selbst nachgeschaut und gesehen, dass coinarchives bei diesem typ kein linksportrait zeigt

Benutzeravatar
gutzufuß
Beiträge: 57
Registriert: Do 26.06.08 20:09
Wohnort: Lünen an der Lupia

Beitrag von gutzufuß » Sa 28.06.08 11:38

Hallo Homer ,

Ihr seid ja viel schneller als der Schall, mit den Antworten - schneller als ich mit dem tippen nachkomme. Vom Gewicht her müsste es dann ja wohl ein As sein.
Zunächst bin ich mal beruhigt das es sich um keine Fälschung handelt.
Mir geht es nicht um den geringen Betrag den ich für die Münze bezahlt habe, vielmehr geht es ums Prinzip, dass es äußerst unfair ist , ehrliche Käufer übers Ohr zu hauen. Aber zu dieser Thematik leistet das Forum ja bereits einen wertvollen Beitrag.

In diesem Sinn Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
Leg. gutzufuß :D

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von chinamul » Sa 28.06.08 11:56

Salve gutzufuß!

Sei herzlich willkommen bei den Römerfreaks!

Dieser As, wenngleich nicht perfekt erhalten, ist kein schlechter Einstieg in das Römersammeln.
Die nicht ganz lesbare Av.-Legende lautet L AELIVS - CAESAR, die des Rv. TR POT COS II - PANNONIA SC. RIC bezeichnet das Stück als "scarce" = "nicht häufig".
Viel Freude und ein möglichst häufiges Kribbeln beim Erwerb weiterer Römer wünscht Dir

chinamul.
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
gutzufuß
Beiträge: 57
Registriert: Do 26.06.08 20:09
Wohnort: Lünen an der Lupia

Beitrag von gutzufuß » Sa 28.06.08 12:14

Salve chinamul !

Danke für die perfekte Bestimmung. Ich hab schon einige Stücke in meine Sammlung aufgenommen. Aber ich muß mich selber ausbremsen, denn was ich bereits gelernt habe ist, dass beim sammeln von Römern absolute Suchtgefahr besteht !!!! :P

In diesem Sinne numismatische Grüße an das tolle Forum

gutzufuß

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Sa 28.06.08 12:31

Auch von mir ein herzliches Willkommen im Römerforum und einen Glückwunsch zu der wirklich schönen und spannenden Wünsch. Ich weiß zwar nicht genau, was Du einen "geringen Betrag" nennst, aber für mich hört sich das jedenfalls nach einen netten Schnäppchen und einem schönen Einstieg in das Römersammeln an! :-)
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

taurisker
Beiträge: 1683
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitrag von taurisker » Sa 28.06.08 12:51

Geschichte zum Anfassen und ich muss gestehen, dass ich bei dem Gedanken an das geschichtsträchtige Alter der Stücke, jedesmal ein Kribbeln verspüre wenn ich eine meiner Münzen, vorsichtig versteht sich,in die Hand nehme.
... typisch, ganz ganz typisch, ja das sind die Symptome, eindeutig :-) wenn Dir bei den Münzlein das Kribbeln über die Haut läuft, dann bist Du bereits voll infiziert und Dein Schicksal ist besiegelt, die Folge ist uU. lebenslanges schweres Suchtverhalten :wink: der Wurm krümmt sich nun andersrum für Dich :!:

Herzlich willkommen im Forum gutzufuß !

Salü
taurisker

Benutzeravatar
gutzufuß
Beiträge: 57
Registriert: Do 26.06.08 20:09
Wohnort: Lünen an der Lupia

Beitrag von gutzufuß » Sa 28.06.08 13:27

Danke für die netten Willkommensgrüße

Am Tag des Erwerbs hatte ich bereits einen Denar von Augustus und einen von Trajan in meiner Einkaufstüte. Da lachte mich das Bronzemünzlein in einer Grabbelkiste des Händlers für 15 € an und im Vergleich zum Preis der anderen beiden Stücke habe ich den Betrag für mich als "gering" eingestuft.

Das As war also meine No.3 in meiner kleinen Sammlung. Die Betonung liegt dabei auf war! :wink:


Viele Grüße
gutzufuß :D

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10266
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitrag von beachcomber » Sa 28.06.08 14:48

ob es sich allerdings um ein as handelt, ist noch die frage.
wenn die farben auf dem foto richtig rüberkommen, dann handelt es sich wohl eher um einen dupondius!
grüsse
frank
p.s. das gewicht spricht auch dafür

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von quisquam » Sa 28.06.08 15:17

Ja, es kann sich genausogut um einen Dupondius handeln. Am Literaturzitat RIC Hadrian 1071(b) ändert dies aber nichts.

Seltsam ist, dass Cohen die Mittelbronzen mit Rechtsportrait C. 25 und 27 mit 8 franc bewertet, und gutzufußs C. 28 mit Linksportrait lediglich mit 2 franc. 8O

http://www.inumis.com/rome/books/cohen/vol_ii/p260.html

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von chinamul » Sa 28.06.08 15:28

Das Gewicht ist tatsächlich für einen As reichlich hoch, aber die Metallfarbe deutet für mich eher auf einen As als einen Dupondius hin. Jetzt muß gutzufuß, der das Stück ja vorliegen hat, entscheiden, ob das Stück aus Kupfer oder Orichalcum ist.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9361
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 28.06.08 16:00

1. Die Metallfarbe ist entscheidend, nicht das Gewicht. Ich weiß nicht, wie die auf dem Bild rüberkommt. Rot = As, gelb = Dupond. Ganz einfach.

2. 15 Euro sind geschenkt, Erhaltung hin oder her.

3. RIC 1071 bewertet den ganzen Typ als "scarce" und unterscheidet nicht nach der Büste. In meinen RIC hat ein Vorbesitzer Auktionsvorkommen reingeschrieben, und da war kein Linksporträt dabei.

4. Bei Cohen 28 ist die 2 sicher ein Druckfehler. Das muß 12 heißen, vorne steht klar drin, daß Mittelbronzen mit 8 bis 15 Francs bewertet werden. Und der Sesterz mit Linksbüste (Cohen 29) wird mit 100 Fr. bewertet, verglichen mit 12 Fr. für die Normalausführung!

5. Insgesamt glaube ich, daß dies ein verdammt seltenes Stück ist. Daher auch meine Einschätzung unter Punkt 2.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • MA Pfennig bittet um Bestimmung !!!
    von hohony » So 09.12.18 12:32 » in Mittelalter
    0 Antworten
    299 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hohony
    So 09.12.18 12:32
  • ramponierter Römer bittet um Bestimmung !!!
    von hohony » So 09.12.18 11:55 » in Römer
    4 Antworten
    465 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hjk
    So 09.12.18 19:46
  • kleiner Münzhort bittet um Bestimmung !!!
    von hohony » So 09.12.18 12:45 » in Österreich / Schweiz
    3 Antworten
    503 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Otakar
    Do 20.12.18 14:23
  • 1/4 stater treveri bittet um genaue Bestimmung
    von CV420 » Do 10.10.19 09:30 » in Kelten
    2 Antworten
    98 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pottina
    Sa 19.10.19 09:08

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste