Österreich - Salzburg

Ab 1500 (ohne Euro)
Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » Mo 13.10.08 20:16

Hieronymus von Colloredo
(1732 - 1812, Erzbischof, besser Landesfürst von Salzburg 1772 bis 1803)

Nachfolger des Rokokofürsten Schrattenbach und im Gegensatz zu ihm Anhänger der Reformen von Josef II. Unter ihm kam es zum Bruch mit Wolfgang Amadeus Mozart, der unter seinem Vorgänger noch "Narrenfreiheit" besaß. Colloredo schätzte seine Künste, konnte ihn aber nicht am Hof halten und Mozart zog in die Großstadt Wien. Er musste 1800 über Brünn nach Wien flüchten. 1803 wurde Salzburg säkularisiert. Colloredo verzichtete zwar auf die weltlichen Herrschaftsansprüche glaubte aber Zeit seines Lebens, nach Salzburg zurückkehren zu können. Er blieb bis zu seinem Tod 1812 geistliches Oberhaupt der Erzdiözese. Durch die wechselvolle Geschichte Salzburgs zwischen 1800 bis zum Wiener Kongress finden sich viele Salzburger Kunstschätze über halb Europa verstreut.

Quizfrage:
Warum finden sich Kunstschätze in
Florenz,
München,
Paris und
Wien?

Im Bild: "20 Kreuzer", S#192

Euer Klosterschüler
Dateianhänge
29_Colloredo.JPG
Zuletzt geändert von klosterschueler am Mo 13.10.08 20:20, insgesamt 1-mal geändert.
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » Mo 13.10.08 20:18

Finde, dass ich mir ein ... verdient habe!

Klosterschüler
Dateianhänge
31.JPG
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » Mo 13.10.08 20:27

Auf alle Fälle! :-)

Aber nur 3/10 ist nicht wirklich viel . oder??? ;-)

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » Di 14.10.08 06:46

Na ein Seidel ist es allemal ;-)
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » Mo 15.12.08 22:26

Paris Graf Lodron
1586 - 1653 (Erzbischof ab 1619)

Erzbischof von Salzburg während des 30jährigen Krieges. Er konnte Salzburg aus den Wirren dieses Krieges heraushalten. Trotzdem oder vielleicht deswegen ließ er in der Stadt Befestigungen erreichten (u.a. wurde der Mönchsbereg geglättet, um als Verteidigungsmauer zu dienen) und auch die Festung Hohensalzburg wurde weiter ausgebaut.
Unter ihm wurde die Universität Salzburg, die heute noch seinen Namen trägt) gegründet.
Unter seiner Regentschaft Fertigstellung des Domes (1628), wohl auch, um das Fähnlein der Katholiken deutlich hochzuhalten ;-)

Taler, 1624
(genauere Bestimmung erfolgt nach dem 24.12., das neue Buch von Helmut Zöttl liegt schon bereit)
Dateianhänge
05_1_Paris_Lodron_1624.jpg
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » So 28.12.08 20:59

payler hat geschrieben:Zum Thema Salzburg fällt mirh folgendes ein:

http://www.auktionen-fruehwald.com/Muen ... screen.pdf

Hat jemand schon ein Buch davon?
Liebe Salzburg-Numismatiker!

Das Christkindl hat mir nun den ersten Band unter den Baum gelegt und ich kann euch sagen:Klasses Werk!
Übersichtstafeln, Lebensläufe der Fürsterzbischöfe, Kaiser und Päpste, Geschichte der Münzmeister, Prägestempel, Übersicht über Nominale und Prägungen, optisch sehr ansprechend. Hab eine rechte Freude mit dem Buch.

Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » So 28.12.08 21:19

Schönes Geschenk.
Wir haben es in der Gesellschaft, wirklich sehr ansprechend.

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » Mo 29.12.08 00:16

Kuckucksei gefunden!

Der Batzen unter "Ernst v.Bayern" wurde noch in seiner Zeit als Administrator des Bistums Passau (ich lesen 1521) und vor allem dort geprägt!

Dank an Walker für sein wachsames Auge

Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Re: Österreich - Salzburg

Beitrag von pixxer » Di 10.02.09 13:13

Hallo Klosterschüler!

Einen wirklich hochinteressanten Thread hast du da begründet! Würde mir mehr solcher österreichbezogener Themen aus dem Mittelalter und RDR wünschen!
klosterschueler hat geschrieben: Jeder der zu Salzburg etwas beizutragen hat, ist herzlich eingeladen, diese hier zu tun
Na dann will ich mal meinen Max Gandolph Graf von Küenburg beitragen:

Römisch Deutsches Reich
Erzbistum Salzburg
3 Kreuzer, 1681

VS: Hüftbild des heiligen Rupert mit Krummstab und Salzfaß
RS: Stifts- und Familienwappen zwischen Jahreszahl und Wertzahl

LG Pixxer
Dateianhänge
Max Gandolph.jpg

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » Di 10.02.09 20:14

Lieber Pixxer!

Herzlichen Dank für deinen Beitrag - schönes Stückerl hast du da.

Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Beitrag von pixxer » Mi 11.02.09 15:21

Danke Klosterschüler!
Mein erster Österreicher aus dieser Zeit und noch mit Stempelglanz. Allerdings weist die Münze einen leichten Bug auf, trotz der tollen Erhaltung. Konnte soetwas beim Prägen passieren?

LG Pixxer

Chippi
Beiträge: 3951
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Chippi » Mi 11.02.09 23:51

Wenn sie mit der Walze geprägt wurde, dann ist es normal, die sind immer leicht gebogen.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

taurisker
Beiträge: 1683
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitrag von taurisker » Do 12.02.09 18:35

Leopold Anton Graf von Firmian

hat Olaf ja schon besprochen in kurzen Worten, dennoch möchte ich gerne auf eine seiner "Glanzleistungen" noch näher eingehen:

Im Salzburger Emigrationsedikt ordnete 1731 Erzbischof Leopold Anton von Firmian gemeinsam mit seinem Hofkanzler Christani di Rallo die Ausweisung von 20.000 Salzburger Protestanten (Salzburger Exulanten) an.

Das Edikt erging nach mehreren Wellen der Verfolgung und Ausweisung der Protestanten im Erzstift Salzburg, die je nach wirtschaftlicher Lage und politischem Ziel strenger oder auch weniger rigoros unterdrückt wurden. Am 31. Oktober 1731 wurde das Edikt angefertigt und am 11. November 1731 verlautbart. Zunächst wurden 4.000 "unangesessene" Mägde und Knechte zusammengefangen und sofort deportiert. Im April 1732 wurden vor allem Handwerker- und Bauernfamilien des Landes verwiesen. Fast ein Viertel der Ausgewiesenen überlebten die mühsamen Märsche im Zuge der Vertreibung nicht. Alle Protestanten, die älter als 12 Jahre waren, hatten das Land innerhalb von acht Tagen zu verlassen. Die Bauern bekamen zwölf Wochen Zeit, ihren Besitz zu verkaufen. Insgesamt, so schätzt man, wanderten 17.000 Salzburger aus. Bis 1837 wurden landesweit "überführte" Protestanten des Landes verwiesen.

König Friedrich Wilhelm I. in Preußen erklärte sich bereit, die Vertriebenen in seinen entvölkerten Ostprovinzen anzusiedeln. Erst 1740 und auf mehrmaliges Betreiben des preußischen Königs hin wurden die überlebenden Emigranten für den Verlust der Höfe teilweise entschädigt. Die Vertreibung entsprach zwar weitgehend dem „geltenden“ Reichsrecht, des "cuius regio, eius religio" (Der Landesfürst bestimmt die Religion der Untertanen), die Umstände der Vertreibung (u. a. ohne Einhaltung der Fristen) – erregten aber europaweit Widerwillen. Vergleichsweise besser hatten es die Emigranten, die in Ostpreußen ankamen. Mittellose Bauern bekamen hier vom preußischen König ein Stück Land zur Verfügung, Handwerker konnten ihrem Gewerbe in den Städten ungehindert nachgehen. Goethes "Hermann und Dorothea" geht auf eine Episode der Salzburger Emigration zurück. Für das Erzstift Salzburg hatte der hohe Bevölkerungsverlust durch die Vertreibung katastrophale wirtschaftliche Folgen.

Im Anschluß seht ihr zwei prächtige Salzburger Batzen aus meiner Sammlung geprägt unter Firmian, der Landbatzen stammt aus dem Jahr der Anfertigung und Verlautbarung des unseligen Ediktes 1731.

Gruß
taurisker
Dateianhänge
salzb_landminz1731.jpg
salzb_batzen1729.jpg

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Beitrag von pixxer » Do 12.02.09 18:52

Chippi hat geschrieben:Wenn sie mit der Walze geprägt wurde, dann ist es normal, die sind immer leicht gebogen.
So etwas in der Art hatte ich mir gedacht. Danke Chippi!

@Taurisker: feine Batzen hast du da! :)

LG Pixxer

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » Do 12.02.09 20:15

pixxer hat geschrieben:
@Taurisker: feine Batzen hast du da! :)

LG Pixxer
Allerdings, so feine Stückerln darf ich (noch) nicht mein Eigen nennen.

Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Salzburg Reiseliteratur
    von stampsdealer » Sa 02.02.19 05:13 » in Off-Topic
    0 Antworten
    1092 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stampsdealer
    Sa 02.02.19 05:13
  • Salzburg, Münzliteratur und Münzauktionskataloge
    von stampsdealer » So 03.02.19 20:23 » in Österreich / Schweiz
    13 Antworten
    985 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stampsdealer
    Di 12.03.19 22:53
  • Salzburg Nachprägungen von Anton Koppenwallner
    von stampsdealer » Fr 01.02.19 17:52 » in Österreich / Schweiz
    2 Antworten
    431 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stampsdealer
    Fr 08.02.19 15:49
  • Salzburg Kurfürst Ferdinand III. von Toskana
    von stampsdealer » Mo 04.02.19 13:49 » in Österreich / Schweiz
    17 Antworten
    1382 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stampsdealer
    So 17.03.19 09:35
  • Salzburg Fürsterzbischof Adalbert II. von Böhmen
    von stampsdealer » Fr 15.02.19 08:08 » in Mittelalter
    2 Antworten
    429 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stampsdealer
    Mo 18.02.19 22:38

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste