Potin-Münzen

Keltische Münzen

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 703
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Potin-Münzen

Beitrag von pottina » Di 22.10.13 17:32

Hallo Quinctilius

Hier ein Beispiel das der Fibel auf der Münze sehr nahe kommt

PoTTINA
Dateianhänge
celtic_la_tene_iron_age_fibula_replica_b.jpg

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Potin-Münzen

Beitrag von quinctilius » Di 22.10.13 20:20

...hm sind die nicht frühlatenezeitlich ? Die müssten mehrere hundert Jahre älter sein als die Münze (?)

VG
Quinctilius
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 703
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Potin-Münzen

Beitrag von pottina » Di 22.10.13 20:34

Ich kenne mich mit Fibeln nicht aus.
Habe das Beispiel im unter "kelt Fibeln" Netz gefunden.
Wollte dir ja auch nur zeigen es sich um eine Fibel auf deiner Münze handelt.

Gruß, PoTTINA

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Potin-Münzen

Beitrag von quinctilius » Di 22.10.13 20:43

ok, ich werde mir mal die Stücke auf acsearch,info runterladen und mal schauen ob man noch mehrt erkennen kann.

VG
Quinctilius
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 703
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Potin-Münzen

Beitrag von pottina » So 03.11.13 10:47

Guten Tag

Ein Potin der MELDES (Région de Meaux)

Potin à l’oiseau et animaux affrontés - grènetis perlé

PoTTINA
Dateianhänge
meldi 001.jpg
20 mm
LT 7602
Allen 470
Sch/L 994
Sch/GB 673
AG 167
DT 213A
Patat 25.7
3,67 gr.
meldi 002.jpg

Hermundure
Beiträge: 95
Registriert: Di 22.05.12 08:54

Re: Potin-Münzen

Beitrag von Hermundure » Mi 06.11.13 22:19

Hallo zusammen,

die Fibel stammt aus der Mittellaténezeit und nicht aus der Frühlaténezeit.

Hier mal ein anderes Beispiel der Orlagau-Gruppe (Kelten) zusammen mit Halsring und Petschaften aus Schafstädt/Sachsen-A. (300 - 275 v. Chr.)

PS: Pottina - die Datierung 90 - 50 v. Chr. ist veraltet, viele der Potinmünzen wurde mittlerweile nach oben korrigiert

Grüße Michael
Dateianhänge
Mittellaténestufe.jpg

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Potin-Münzen

Beitrag von shanxi » Do 07.11.13 12:23

pottina hat geschrieben:
...... Darüber eine Fibel

Gruß, PoTTINA

Wieso eigentlich eine Fibel ?

Hat eine Fibel eine tiefere Bedeutung ? Es gibt ja auch spezielle Mützen mit einer Bedeutung, z.B. Freiheit.

Altamura2
Beiträge: 3276
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Potin-Münzen

Beitrag von Altamura2 » Fr 08.11.13 19:12

Es gibt auch eine Reihe von Händlern, die die Fibel "nur" als Schlange (http://www.acsearch.info/record.html?id=613810) oder einfach als Ornament sehen (http://www.acsearch.info/record.html?id=70648).
Auch über das Tier unter der Fibel herrscht wohl keine Einigkeit, ebensowenig darüber, wo auf dem Revers eigentlich oben und unten ist 8O .

Scheint mir alles nicht so sicher zu sein, oder?

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 703
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Potin-Münzen

Beitrag von pottina » Fr 08.11.13 19:49

[quote="Altamura2"]Es gibt auch eine Reihe von Händlern, die die Fibel "nur" als Schlange (http://www.acsearch.info/record.html?id=613810) oder einfach als Ornament sehen (http://www.acsearch.info/record.html?id=70648).
Auch über das Tier unter der Fibel herrscht wohl keine Einigkeit, ebensowenig darüber, wo auf dem Revers eigentlich oben und unten ist 8O .

Scheint mir alles nicht so sicher zu sein, oder?

Gruß

Altamura[/quote]

Wo Oben und Unten auf dem Revers ist sieht man ja wohl eindeutig!
Das Tier steht AUF der Schlange!
Ob die "Fibel" nun eine Fibel oder ein Ornament ist, darüber kann man diskutieren.
"Es" hat aber schon eine große ähnlichkeit mit einer Fibel

@ Hermundure

Wo kann man die neuen Datierungen nachlesen? möglichst auf deutsch

Gruß, PoTTINA

Hermundure
Beiträge: 95
Registriert: Di 22.05.12 08:54

Re: Potin-Münzen

Beitrag von Hermundure » Sa 09.11.13 14:32

Hallo Pottina,

folge diesem Link: http://www.academia.edu/Documents/in/Ce ... ics?page=7

es gibt einige deutsche Arbeiten, jedoch sind die meisten in Englisch oder Französisch abgefasst (willkommen in der Globalisierung).

MfG Michael

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 703
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Potin-Münzen

Beitrag von pottina » Sa 09.11.13 16:43

hi Hermundure

Danke für den link.
Da habe ich ja jetzt einiges zu lesen.

Gruß, PoTTINA

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 703
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Potin-Münzen

Beitrag von pottina » Sa 07.12.13 11:55

Hi,

Ein Potin der Senones



Gruß, PoTTINA
Dateianhänge
07.12 003.jpg
17 mm
DT 2656
AG 126
Monn.XV 1004
Patat 15.6
3.26 gr.
07.12 004.jpg

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Potin-Münzen

Beitrag von tilos » Mo 09.12.13 00:18

Stater hat geschrieben:Hallo,

erlaubt mir doch bitte eine Zwischenfrage. Aus welchem Material sind diese Münzen gemacht? Ist es bekannt?
Bei meinen wenigen (drei oder vier) und noch schlecht erhaltenen Potin sieht man stellenweise weißes Material durchschimmern. Es kann aber kein Silber sein, und es ist sehr leicht. Vielleicht eine Art Alulegierung? Abfallprodukt der Silberverhüttung?

Vielen Dank im Voraus und sorry für doofe Frage.

Gruß

Stater
Kupfer-Zinn-Bleilegierung z.T. unter Beimischung von Antimon und Silber

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 739
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Potin-Münzen

Beitrag von Stater » Mo 16.12.13 08:01

@Tilos "Kupfer-Zinn-Bleilegierung z.T. unter Beimischung von Antimon und Silber"


Danke für die Ergänzung. Das deckt sich fast mit meiner Beobachtung (bitte nicht ganz ernst nehmen :wink: ). Blei hatte ich auch schon vermutet.

Gruß

Stater

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 703
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Potin-Münzen

Beitrag von pottina » Di 24.12.13 11:46

Guten Tag

Heute ein Potin der Carnutes?
Auf der Vorderseite sieht man den behelmten Kopf der "Roma"
Die Rückseite zeigt einen Adler.

Ich wünsche allen ein frohes Fest und ein münzreiches neues Jahr.

Gruß, PoTTINA
Dateianhänge
07.12 001.jpg
4,79 gr.
Sch/SM.334
21/23 mm
07.12 002.jpg
Zuletzt geändert von pottina am Fr 24.06.16 19:53, insgesamt 1-mal geändert.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Potin Münze zum bestimmen
    von pathfinder » Do 03.10.19 15:09 » in Kelten
    0 Antworten
    937 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pathfinder
    Do 03.10.19 15:09
  • Potin Münze sucht Bestimmung
    von CV420 » Do 30.05.19 11:58 » in Kelten
    2 Antworten
    678 Zugriffe
    Letzter Beitrag von CV420
    Do 30.05.19 19:48
  • Leuci Potin mit Eberdarstellung nach rechts...
    von CV420 » Mi 25.09.19 05:39 » in Kelten
    2 Antworten
    327 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pottina
    Fr 27.09.19 14:01
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    934 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    149 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste