Republik - eine kleine Zeitreise

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Perinawa
Beiträge: 696
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Fr 24.01.20 17:40

alex456 hat geschrieben:
Fr 24.01.20 17:38
Leider kommt die Republik bei mir viel zu kurz
Das ist doch gar nicht schlimm. Bedeutet weniger Konkurrenz... :wink:
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Perinawa
Beiträge: 696
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Fr 24.01.20 17:47

kiko217 hat geschrieben:
Fr 24.01.20 17:30
Genau deswegen mag ich die Republik: weil die Münzen so lebendige Zeitzeugen für die ereignisreichen Umwälzungen sind und man so viel durch sie lernen kann.
Wo ich jetzt gerade etwas Zeit habe:

Zwei Bücher habe ich mir besorgt, die ich beide zur Aufarbeitung der Geschichte der römischen Republik empfehlen kann:

1. Geschichte der römischen Republik - Klaus Bringmann. Ein Standardwerk, das man als Republiksammler besitzen sollte.
2. Krise und Untergang der römischen Republik - Karl Christ. Eine interessante Ergänzung.

Beide (natürlich) aus Beck's Historischer Bibliothek, die man oft für ein paar Euronen in der Bucht schiessen kann.
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

kiko217
Beiträge: 534
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Fr 14.02.20 16:23

Hallo,

hier ein neuer Denar mit einem typischen Motiv. Allerdings wurde er von Sulla und einem seiner Heerführer, L. Manlius, geprägt. Das geschah während des Bürgerkriegs gegen Marius im Jahr 82 in Süditalien. Sulla nimmt auf dem Revers auf seinen kommenden Triumph Bezug. Der Triumphator in der Quadriga hält in den frühesten Stücken noch einen caduceus in der Hand, später verkümmert dieser zu einem geraden Zweig. Wenn man durch die Lupe guckt, sieht man bei meinem Stück noch Reste einer caduceus-Darstellung.

Sear 286 Cr. 267/5 4,0 g

Schönes Wochenende

Kiko
Dateianhänge
P1040006.jpg
P1040005.jpg

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 603
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Pinneberg » Fr 14.02.20 18:16

Klasse Stück!
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
norbert
Beiträge: 163
Registriert: Sa 15.02.03 22:27
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von norbert » So 16.02.20 12:45

Jup. Schöne Münze mit interessantem historischen Bezug
Mit den besten Grüßen

Norbert
Galerie"Einige Münzen der Republik"

Perinawa
Beiträge: 696
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » So 16.02.20 21:12

Ein super Stück (das ich auch noch suche).

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

kiko217
Beiträge: 534
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Fr 21.02.20 12:06

Hallo zusammen,

endlich habe ich diesen Pomponius Molo erwerben können. Zwar ist die Münze nicht selten, aber ich wollte immer eine haben, auf der man die Ziege möglichst deutlich erkennen kann, und das ist nicht immer der Fall. Hier stürzt sie sich geradezu der Opferflamme entgegen, nicht ahnend, was gleich kommt...

Crawford 334/1 Sear 214

Weiß jemand von euch, warum das L von Molo immer so groß ist? Das ist auf allen Münzen von diesem Typ so. Soll es andeuten, dass die Aussprache eher Richtung doppelt L ging?

Schönes Wochenende

Kiko
Dateianhänge
P1040008.jpg
P1040007.jpg

Perinawa
Beiträge: 696
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Fr 21.02.20 12:42

Über die Münze findest du übrigens im folgenden link mehr; für den kompletten Artikel musst du dich allerdings anmelden. Interessant ist, dass die Münze offenbar mit den ludi apollinaris in Verbindung steht, mit denen ich mich gerade etwas intensiver beschäftige, da es noch einen Republikaner gibt, der sich auf die Spiele bezieht.

https://www.jstor.org/stable/4435512?seq=1


Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

kiko217
Beiträge: 534
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Fr 21.02.20 13:40

Ich tue mich immer schwer damit, Stempelgleichheit zu erkennen. Aber ist die stempelgleich mit meiner?

Kiko

https://www.acsearch.info/search.html?id=1825312

Perinawa
Beiträge: 696
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Fr 21.02.20 13:44

Ich sehe nur Gemeinsamkeiten, keine Unterschiede.
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Perinawa
Beiträge: 696
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Fr 21.02.20 14:45

kiko217 hat geschrieben:
Fr 21.02.20 12:06
Weiß jemand von euch, warum das L von Molo immer so groß ist? Das ist auf allen Münzen von diesem Typ so
Für sich allein gesehen sieht das aus wie 'ne Nase mit zwei Augen. Vielleicht war der Münzmeister ein kleiner Scherzkeks? :lol:

Im Ernst, andere Buchstaben wie M, P und N sind bei vielen Münzen auch grösser als die O. Ich denke, das ist einfach nur der Stil der Stempelschnitzers und hat keine bedeutungsvollere Erklärung.
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

antoninus1
Beiträge: 3834
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von antoninus1 » Fr 21.02.20 15:44

kiko217 hat geschrieben:
Fr 21.02.20 12:06
... Zwar ist die Münze nicht selten, aber ich wollte immer eine haben, auf der man die Ziege möglichst deutlich erkennen kann, und das ist nicht immer der Fall. Hier stürzt sie sich geradezu der Opferflamme entgegen, nicht ahnend, was gleich kommt...
...
Kiko
Eine schöne Münze!
Aber weicht die Ziege nicht eher zurück und der Helfer hat sie sogar zwischen den Beinen und treibt sie mit einem Stock nach vorne? Ich glaube, die wünscht sich jetzt lieber woanders zu sein :(
Zuletzt geändert von antoninus1 am Fr 21.02.20 16:24, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2926
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von drakenumi1 » Fr 21.02.20 15:48

Das sehe ich ebenso. Die Frage wäre besser: Warum sind generell alle "o" kleiner als alle anderen Buchstaben? Aber auch darauf gibt es wohl keine schlüssigere Antwort ....

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Perinawa
Beiträge: 696
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Fr 21.02.20 16:31

Ganz weit oben auf meiner Top-10-HabenWill-Liste stand diese "Rostra", die mir dank eines halbblinden Prüfpunzers, der glücklicherweise nur die Vorderseite vergewaltigt hat, günstig zugeflogen ist. Die wichtige Rückseite ist ganz nach meinem Geschmack; ok, ich muss dann noch "P" kaufen. :lol:

Aus aktuellem Zeitmangel nur die Kurzvorstellung vorab...

Rostra_klein.jpg

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

kiko217
Beiträge: 534
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Fr 21.02.20 17:22

Das sehe ich auch so - die Rückseite ist die wichtige und ist schön genug, um sich über den Besitz der Rostra zu freuen. Ein tolles Stück!
Ich komme darauf, dass das L groß ist, weil z.B. beim Lariscolus (späte Republik) das I immer groß ist. Es gibt da, glaube ich, eine Theorie, die sagt, dass das I dann eher wie ein Diphthong gesprochen wurde.

Kiko

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Republik ?
    von Pipin » Di 11.02.20 10:01 » in Griechen
    7 Antworten
    597 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    Fr 14.02.20 10:00
  • Unbekannte röm. Republik
    von Sandbergkelte » Di 24.09.19 10:44 » in Römer
    4 Antworten
    381 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sandbergkelte
    Di 24.09.19 18:58
  • Kupfermünze aus dem Osten der Republik?
    von moneypenny » Do 17.10.19 21:16 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    385 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneypenny
    Do 17.10.19 23:04
  • Denare der Römischen Republik
    von Sandbergkelte » Di 08.01.19 17:52 » in Römer
    9 Antworten
    1140 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta
    Mo 14.01.19 09:18
  • Bitte um Bestimmung: Republik Denar, Fälschung ?
    von wiktoa » Mi 27.05.20 09:40 » in Römer
    6 Antworten
    273 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dictator perpetuus
    Fr 29.05.20 18:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste