Republik - eine kleine Zeitreise

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Perinawa
Beiträge: 839
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » So 22.03.20 13:20

Man muss auch gönnen können, aber ein wenig neidig bin ich natürlich schon... :wink:

Meinen herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Stück.

Bleibt gesund.
Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

kiko217
Beiträge: 574
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » So 22.03.20 13:42

Dann ist es also Corona zu verdanken, dass ich die Münze nicht ersteigern konnte. Habe nämlich auch mitgeboten, weil ich die Rückseite so gut erhalten fand. Aber bei dir ist sie sicher in guten Händen, Glückwunsch!

Schönen Tag noch

Kiko

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5690
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von justus » So 22.03.20 13:51

antoninus1 hat geschrieben:
So 22.03.20 11:57
HOSTILIUS SASERNA
Denar (48 v. Chr.)
Av.: Kopf eines Galliers m. Halsring (?) und gebundenem Kinnbart nach rechts, dahinter Schild
Rv.: L . HOS(TLIVS) SASER(N) Kampfbiga m. Lenker n.r., auf der Plattform nackter stehender Krieger m. Lanze u. Schild
Syd. 952 Crawford 448/2a
3,84 g
Ich könnte mich noch heute wohin beißen! :mad:

Vor Jahren war diese Münze als Subaeratum in SS/VZ in einer Auktion. 400,00 EUR war mir damals zuviel. Wird wohl nicht wiederkommen, so ein Angebot. Schade. Für seltene Subaerate in VZ wäre auch heute noch Platz in der Sammlung.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1525
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von alex456 » So 22.03.20 13:52

Der steht auch noch auf meiner Wunschliste. Glückwunsch!!

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12953
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 794 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Numis-Student » So 22.03.20 14:10

Tolles Stück !

Ich bin wohl einer der wenigen hier, der diesen Denar nicht auf der Wunschliste hat (Ist ja nur Republik...) ;-)

Obwohl, für 25€ aus der Grabbelkiste würde ich den schon nehmen :-D

Perinawa
Beiträge: 839
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » So 22.03.20 14:15

Numis-Student hat geschrieben:
So 22.03.20 14:10
Obwohl, für 25€ aus der Grabbelkiste würde ich den schon nehmen
Ich habe vor vielen Jahen etwas mehr als 100 DM dafür bezahlt... mit drei anderen Münzen zusammen bei einer Saalauktion.

Später bei ebay verkauft für gut 400 Euro.

PS. Gibt es hier keinen Kopf-gegen-die-Wand-hau-smiley? Ersatzweise nehme ich auch den In-die-Tischplatte-beiss-smiley.
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

antoninus1
Beiträge: 3910
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von antoninus1 » So 22.03.20 18:17

Ich danke euch für die positiven Worte :)
Das Stück ist preislich und von der Erhaltung so, dass ich sehr zufrieden bin. Besser erhaltene kosten gleich viel mehr, haben aber oft ein etwas starres Gesicht. Der hier wirkt sehr lebendig und ausdruckstark.

@kiko: ich bin echt froh, dass Du nicht weiter geboten hast. Die Rückseite war mir auch wichtig. Sie ist schön zentriert und alles ist deutlich zu erkennen.

@perinawa: Du hattest das schon eimal in einem früheren Beitrag geschrieben. Ich konnte es Dir damals schon nachempfinden, dass Du den Verkauf bereut hast. Ich dachte da, warum habe ich Deine Münze nicht gesehen :)

@justus: Subaerate kaufe ich auch gerne, wenn sie gut erhalten und stilistisch dem Original entsprechen. Mir kommt´s dann auch auf den Typ an und nicht sooo sehr auf das Metall. Mein AEGYPTO CAPTA-Denar ist subaerat, war dafür aber deutlich billiger als einer von vollem Silber.
Gruß,
antoninus1

kiko217
Beiträge: 574
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » So 22.03.20 18:44

Diese Münze hier ist seit ein paar Tagen bei mir und auch subaerat - ich finde sie aber trotzdem ganz gut. Schön finde ich die jugendliche und detailreiche Darstellung des Iupiter.
Imitiert wird eine Ausgabe von C Vibius Pansa (48 v.), der ein paar Jahre später zusammen mit seinem Mitkonsul Aulus Hirtius vor Mutina fiel.
Gewicht der Münze: 2,7g

Schönen Abend noch

Kiko
Dateianhänge
P1040026.jpg
P1040025.jpg

antoninus1
Beiträge: 3910
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von antoninus1 » Mo 23.03.20 09:39

Ja, so eine kann man auch subaerat nehmen :)
Gruß,
antoninus1

kiko217
Beiträge: 574
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Di 24.03.20 18:03

Hallo,
heute möchte ich euch einen Denar von Lucius Manlius Torquatus zeigen, der wohl irgendwann zwischen 65 (Crawford) und 58 v. Chr. (Hersh/Walker) geprägt wurde. Genaueres kann man leider nicht sagen, denn die Münze ist zu selten, als dass Hortfunde Aussagekräftiges bieten könnten. Die Manlii Torquati sind eine ganz alte Familie, Jahrhunderte zuvor hatte ein Vorfahr einen riesenhaften Gallier im Zweikampf besiegt und ihm dessen Halsring (torques) weggenommen. Von daher erklärt sich der Halsring auf der Rückseite; schon des Münzmeisters Opa hatte ihn auf seinen Münzen (Crawford 295/1) dargestellt.
Der aktuelle Lucius Manlius Torquatus war quindecimvir, eines der vier hohen Priesterämter Roms. Die quindecimviri waren für die Bücher der Sibylle und deren Deutung zuständig. Deshalb sehen wir auch auf der Vorderseite die Sibylle und auf der Rückseite einen Dreifuß, Kennzeichen des Priesteramts der quindecimviri.
Auch das weitere Schicksal des Lucius Manlius ist bekannt, es ist ein typisches für diese Zeit der Wirren. Er hatte sich Pompeius angeschlossen. Weil er 49 Prätor war, führte er im Februar ein Heer gegen Caesar, der gerade den Rubikon überschritten hatte. Aber Lucius Manlius musste fliehen, weil seine Soldaten zu Caesar überliefen. Dann ging er mit Pompeius nach Griechenland, wurde von Caesar gefangen genommen und begnadigt. Im Jahre 46 finden wir ihn bei Thapsus, auf der Flucht nach Spanien zu Pompeius' Söhnen wird sein Schiff versenkt; Lucius Manlius Torquatus ertrinkt.

Crawford 411/1 Sear 362 Gewicht: 3,6 g

Schönen Abend noch

Kiko
Dateianhänge
P1040028.jpg
P1040027.jpg

Perinawa
Beiträge: 839
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Di 24.03.20 18:16

Hab' ich den nicht vor kurzem bei ma-shop oder vcoins gesehen?
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

kiko217
Beiträge: 574
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Di 24.03.20 18:24

Das wäre ein schlechtes Zeichen. Gekauft habe ich sie im November 2016 auf der Münzmesse in Frankfurt. Lass mich wissen, wenn du eine gleich aussehende findest.

Kiko

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 618
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Pinneberg » Di 24.03.20 23:32

Ich hoffe, Du wartest nicht mit allen Deinen tollen Münzen so lange wie mit dieser, bis Du sie uns vorstellst... :D
Ich finde den Halsring als Begrenzung des Motivs auf dem Revers einfach bemerkenswert. Eine angenehme Abwechslung zum z.B. Lorbeerkranz, und ein weiteres Beispiel dafür, dass viele Münzmeister so viel Propaganda- Material für die Gens wie nur möglich auf den Münzen unterkriegen wollten.
Grüße, Pinneberg

Perinawa
Beiträge: 839
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Mi 25.03.20 08:09

kiko217 hat geschrieben:
Di 24.03.20 18:24
Das wäre ein schlechtes Zeichen. Gekauft habe ich sie im November 2016 auf der Münzmesse in Frankfurt. Lass mich wissen, wenn du eine gleich aussehende findest.

Kiko
Dann habe ich mich ganz sicher getäuscht. Ich halte deine Münze ganz sicher für echt. Interessantes und attraktives Stück, meinen Glückwunsch.

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

kiko217
Beiträge: 574
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Mi 25.03.20 18:03

Hallo,
eure positive Kritik ermuntert mich weiter zu machen. Diese Münze hier habe ich allerdings schon seit 2014...

Pinneberg schrieb: "ein weiteres Beispiel dafür, dass viele Münzmeister so viel Propaganda- Material für die Gens wie nur möglich auf den Münzen unterkriegen wollten."

Diese hier packt so viel Familiengeschichte rein, dass es schon unübersichtlich wird. Wir sehen auf der Vorderseite C Coelius Caldus, den Großvater des Münzmeisters. Er war im Jahr 94 v. Chr. Konsul (man kann das COS unter der Büste mit ein bisschen Phantasie noch erkennen), verwaltete dann wohl eine der spanischen Provinzen und hatte dort kriegerische Erfolge (HIS auf der Standarte).

Nun zur Rückseite: vermutlich wird dort mit den tropaea links und rechts weiter der Konsul - übrigens ein homo novus - verherrlicht. Links deutet das Tropäum mit dem gallischen Schild kriegerische Erfolge auch in Gallien an. Unter diesem Tropäum liest man IMP A X. Er wurde wohl anlässlich dieser Erfolge von seinem Heer zum Imperator ausgerufen und war sowohl Augur als auch Decemvir ("A" bzw. "X"). Ob das rechts ein makedonischer Rundschild (Crawford, Hollstein und andere) oder ein weiterer spanischer (Harlan) ist, sei dahingestellt.

Nun zur Mitte des Reverses: L (und nicht etwa C) CALDVS VII VIR EP verrät uns, dass hier eine andere Person - vermutlich der Vater des Münzmeisters - in seiner Eigenschaft als septemvir epulonum ein Mahl für die Götter vorbereitet. Das Amt des septemvir epulonum galt als weiteres der vier hohen Priesterämter, von daher ergänzt diese Münze die gestrige ganz gut.

Über den Münzmeister selbst weiß man, dass er als Quästor im Jahr 50 - nur ein Jahr nach der Prägung dieser Stücke - Cicero in Kilikien abgelöst hat. Am 10.8.50 schrieb Cicero, 10 Tage nach seiner Ablösung, an seinen Freund Atticus, er halte Caius Coelius Caldus für (zu) jung und unbeherrscht, um die Provinz gut zu verwalten. Danach verliert sich seine Spur.



Kiko

Ach ja: Crawford 437/2b Sear 407 Gewicht: 3,7 g
Dateianhänge
P1040030.jpg
P1040029.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Republik ?
    von Pipin » Di 11.02.20 10:01 » in Griechen
    7 Antworten
    618 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    Fr 14.02.20 10:00
  • Unbekannte röm. Republik
    von Sandbergkelte » Di 24.09.19 10:44 » in Römer
    4 Antworten
    395 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sandbergkelte
    Di 24.09.19 18:58
  • Kupfermünze aus dem Osten der Republik?
    von moneypenny » Do 17.10.19 21:16 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    394 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneypenny
    Do 17.10.19 23:04
  • Denare der Römischen Republik
    von Sandbergkelte » Di 08.01.19 17:52 » in Römer
    9 Antworten
    1159 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta
    Mo 14.01.19 09:18
  • Bitte um Bestimmung: Republik Denar, Fälschung ?
    von wiktoa » Mi 27.05.20 09:40 » in Römer
    6 Antworten
    306 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dictator perpetuus
    Fr 29.05.20 18:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste