Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

imperator44
Beiträge: 474
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München

Beitrag von imperator44 » Fr 16.01.09 03:36

Hallo Julian von Pannonien,
Du hast uns drei wunderschöne Constantini gezeigt, nur bei den beiden Stücken mit Strahlenkrone handelt es sich um Constantin II..
Aber ich nehme an, daß Du das weißt.
Schöne Grüße vom imperator44

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9888
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 16.01.09 08:26

helcaraxe hat geschrieben:Ich möchte diesen Thread mit einem Kleinfollis des Constantin wiederbeleben, der mir in einem Lot zugeflogen ist - und ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich ihn in Händen hielt.

Constantinus I., AE-Follis. Trieer, 321 n. Chr.
Obv.: CONSTANTINVS AVG; belorbeerte Konsularbüste mit Trabea und Adlerszepter n. re.
Rev.: BEATA TRANQVILITAS; Alter mit der Inschrift TOV (sic!) / IS / XX).
Im Abschnitt PTR.
RIC VII, Trier 313 var.

Ist der Typ mit Konsularbüste nun schon selten (R5 im RIC), so ist mir der Typ mit der fehlerhaften Altarinschrift noch nicht untergekommen. Offenbar hat der Stempelschneider nicht daran gedacht, dass er bei achsensymmetrischen Buchstaben zwar die Buchstaben an sich nicht anders zu schneiden braucht, aber die Reihenfolge der Buchstaben natürlich doch umkehren muss...
Sehr hübsches Stück, helcaraxe - vor allem auch dadurch, daß bei der schönen Erhaltung auch alle Eigenheiten der Münze gut rüberkommen.
Ich denke, daß es sich wahrscheinlich nicht um ein Produkt der offiziellen Münzstätte Trier handelt, sondern um eine sehr gute irreguläre Prägung. Die Formen der Buchstaben der Rückseite sind doch etwas ungelenk, die Büste im Verhältnis zum Kopf doch sehr klein.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1179
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Xanthos » Fr 16.01.09 08:45

Die Legende wirkt tatsächlich etwas ungelenk. Doch das Verhältnis Kopf:Büste liegt noch im Rahmen (siehe anbei mein Exemplar). Alles in allem denke ich, dass Dein Stück, helcaraxe, durchaus offiziell geprägt wurde.
Dateianhänge
RIC7-17-TR-0369.jpg

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1788
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Fr 16.01.09 08:47

Salve Imerator44

Ja das habe ich bei mir auch so Notiert mit Constantin II

Schon seltsam aber, dass der Sohn eines Christen eine Strahlenkrone im Stile von Sol trägt welcher ja ein heidnischer Gott ist.
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Fr 16.01.09 10:28

@Xanthos, Homer:

Mit dem Gedanken, es könnte sich um eine irreguläre Prägung handeln, habe ich auch gespielt, aber wenn ich die Münze mit meinen anderen constantinischen Folles aus der Zeit vergleiche, so muss ich auch sagen, dass sowohl Portrait und Buchstaben (die tatsächlich etwas ungelenk wirken) durchaus noch im regulär vorkommenden Rahmen liegen. Ich glaube daher auch, dass die Münze offiziell ist. Den letzten Beweis wird man dafür natürlich nie antreten können.

Ob wohl mal ein zweites Stück mit diesem interessanten Fehler auftaucht?
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

imperator44
Beiträge: 474
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München

Beitrag von imperator44 » Fr 16.01.09 10:47

Hallo Julian,
den Constantin II. als Sohn eines Christen zu bezeichnen, ist schon etwas kühn, denn der gute Constantin I. war wohl nie ein Christ. Erwar wohl der erste Kaiser, der die Christen geduldet und nicht mehr verfolgt hat, aber das war`s auch schon. Er hing ja auch bis zum Schluß an seinem Sol.
Aber nachdem Du den Constantin II. reingestellt hast, könnten wir doch diesen thread mit Constantins Familie erweitern. Also, zeigt doch bitte, was Ihr alles noch auf Lager habt. Ich fang mal mit einem Centenionalis des Constans an.
Av.: Büste des Constans mit Globus nach links, D.N.CONSTANS P.F.AUG.
Rv.: Soldat zieht Barbaren aus seiner Hütte, FEL.TEMP.REPARATIO, im Abschnitt:*PLG, RIC 86, GEw.:4,2g.
Dateianhänge
DSC00661JPG.jpg
Schöne Grüße vom imperator44

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1788
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Fr 16.01.09 11:00

Salve Imerator44

Das ist eine sehr gute Idee den Thread um Constantins Famillie zu erweitern, so wird diesem Thread wieder ein wenig mehr Leben eingehaucht,

Anbei einer meiner Lieblingstücke, schon Oft gezeigt, aber gehört einfach in diesen Thread ;-)

Gleiche Typus wie der von Imperator44

Grüsse JvP
Dateianhänge
Constans4.JPEG
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
heiko183
Beiträge: 233
Registriert: Mo 22.08.05 12:23

Beitrag von heiko183 » Fr 16.01.09 11:47

ok, hab auch noch 3 stück auf die schnelle gefunden, muß mal warten bis wieder ein schwung vom amt zurückkommt :?

@lka: ihr wisst ja wo ihr nachfragen müsst :wink:
Dateianhänge
3.jpg
2.jpg
1.jpg

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1788
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Fr 16.01.09 13:10

Salve Heiko

Schöne Stücke von Vater Constantin ;-)

Hier hätte ich noch mein bis heute Seltenstes Nominal
Leider auf dem AV etwas stark Gereinigt :-(

Eine Milliarense von Constantius II

AV: Drapierte Büste m. Diadem n.r
Leg: DN CONSTANTIVS PF AVG
RV: Soldat mit Speer und Schild, Schwert am Gürtel frontal stehend
Leg: VIRATVS EXERCITVS

Grüsse JvP
Dateianhänge
Milliarense_I.JPG
Milliarense_II.JPG
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10557
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Beitrag von beachcomber » Fr 16.01.09 13:18

hallo imperator,
in lugdunum scheint's damals (schon/noch?) palmen gegeben zu haben, und die sturmfrisur des kleinen barbaren ist auch klasse ! :)
in thessalonica waren es wohl eher zitronenbäume :)
grüsse
frank
Dateianhänge
constans.jpg

imperator44
Beiträge: 474
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München

Beitrag von imperator44 » Fr 16.01.09 15:54

Hallo Frank,
schönes Beispiel, wenn Du Dir die Bäume von Trier ansiehst, glaubst Du, es mit Apfelbäumen zu tun zu haben.
Jetzt zeige ich Euch meinen schönsten Barbaren von einem Stempelschneider, der immerhin schreiben konnte, und dessen Stil irgendwie das gewisse Etwas hat, ein Constans aus Lyon.
Dateianhänge
DSC00668JPG.jpg
Schöne Grüße vom imperator44

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10557
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Beitrag von beachcomber » Fr 16.01.09 17:21

na ja, ob der wirklich aus lyon war? :wink:
jedenfalls konnte er es schreiben!
meiner dagegen konnte nicht schreiben, aber er konnte silbersud! :)
sowas hatte ich noch nie gesehen, ein barbar mit silbersud.
auch wenn's hier mit der bestimmung schwierig wird, finde ich doch, das der stempelschneider ein künstler war, dessen stilempfinden seiner zeit um einiges voraus war! :)
grüsse
frank
Dateianhänge
barbar.jpg
Zuletzt geändert von beachcomber am Fr 16.01.09 18:01, insgesamt 1-mal geändert.

imperator44
Beiträge: 474
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München

Beitrag von imperator44 » Fr 16.01.09 17:49

Ein Traumstück, Frank,
das ist doch der Cbhdgts mit den zwei Vicghnvtrken.
Schöne Grüße vom imperator44

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10557
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Beitrag von beachcomber » Fr 16.01.09 18:00

das ist doch der Cbhdgts mit den zwei Vicghnvtrken.
korrekt bestimmt! :)
besonders gefallen mir diese beiden verwelkten blumensträusse die sich die damen da gegenseitig vor halten. :)
grüsse
frank

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Fr 16.01.09 19:27

beachcomber hat geschrieben:
das ist doch der Cbhdgts mit den zwei Vicghnvtrken.
korrekt bestimmt! :)
besonders gefallen mir diese beiden verwelkten blumensträusse die sich die damen da gegenseitig vor halten. :)
grüsse
frank
Ich tippe da eher auf Heringe, die sich die beiden Damen dort gegenseitig unter die Nase halten. Die irreguläre Prägestätte würde ich mit Köln bestimmen... zur Karnevalszeit :lol:

Nein, im Ernst... eine äusserst interessante Prägung!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Constantin II. mit falscher Rückseite
    von ischbierra » Sa 05.10.19 14:21 » in Römer
    6 Antworten
    722 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 06.10.19 19:50
  • Folles des Constantin I. - Gewichtsunterschiede
    von KarlAntonMartini » Fr 10.04.20 18:08 » in Römer
    5 Antworten
    313 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Fr 10.04.20 19:39
  • versteigere seltene Euro KMS PP aus Luxemburg
    von Jules » Mo 07.09.20 16:48 » in Tauschbörse
    4 Antworten
    72 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jules
    Di 08.09.20 13:51
  • Seltene Fehlprägung oder gewöhnlicher Fehler?
    von Jeremynwr » Mi 20.11.19 17:16 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    712 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Fr 22.11.19 15:53
  • Drei unbestimmte Stücke
    von Firenze » So 19.04.20 13:41 » in Mittelalter
    4 Antworten
    244 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Mo 20.04.20 21:06

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste