Hilfe - Hehlerei!

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von emieg1 » Fr 19.03.10 20:28

Peter43 hat geschrieben: Und das Schönste: Der läuft selbst mit einem Metallsuchgerät durch die Wälder!
Aha.. woher weisst du denn das? Aber selbst wenn... vielleicht liefert er seine Funde ordnungsgemäß ab?!!

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4871
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von richard55-47 » Fr 19.03.10 23:10

Das ist ja ein Ding.
Sicherlich macht er das ausschließlich mit Genehmigung der staatlichen Stellen und nur, um Zugriffe von Dieben/Hehlern zu unterbinden. Falls er das während der Dienstzeit macht, sehe ich ein kleines Problem.
do ut des.

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1671
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von Chandragupta » So 21.03.10 16:41

Nein, so wie ich das mitbekommen habe, geht der gute(?) Mann schon außerhalb der offiziellen Dienstzeit Hobby-Sondeln.

Während der Bürostunden sammelt er mutmaßlich Kraft dafür. Ausgemachte Scherzkekse nennen diese Tätigkeit dann gern mal sarkastisch "Beamten-Mikado" ("... wer sich bewegt, hat schon verloren!")
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

alexander20
Beiträge: 900
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von alexander20 » So 21.03.10 19:01

Sehr geehrte Sammlerkollegen,
ich will hier nun doch einmal meine Meinung äußern zu Euren Kommentaren.
Ich gehe nach wie vor einfach davon aus, dass der genannte Polizeioberkommissar áls Teil der Exekutive nach bestem Wissen und Gewissen und den entsprechenden gesetzlichen Regelungen folgend , seinem Amt nachgeht. Es ist Aufgabe der Dienstaufsicht und/oder der Judikative ggf. zu entscheiden, ob Handlungen im Einzelfall den gesetzlichen Regelungen entsprechen oder eben nicht. Dem gennanten Polizeioberkommissar hier aber a priori zu unterstellen, er handle in "böser Absicht" halte ich für weder sachlich noch zweckdienlich.

alexander20

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von chinamul » So 21.03.10 19:28

Mit emotional gefärbten Stellungnahmen zu Herrn Laufer ist der Sache tatsächlich nicht gedient. Ich möchte daher wie alexander20 zu mehr Besonnenheit und Zurückhaltung aufrufen.
Die Verärgerung der Sammlerschaft über die Entwicklung der Repressionen durch die Behörden ist allerdings ebenfalls verständlich. Was mich betrifft, so hat mein Vertrauen in die hessische Exekutive und Rechtsprechung bis hinauf in die politische Spitze angesichts der zahlreichen einschlägigen Skandale erheblich gelitten.
Dennoch sollten wir uns hier im Forum - im eigenen Interesse - bei aller Kritik die größtmögliche Mäßigung auferlegen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4871
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von richard55-47 » So 21.03.10 20:31

Ich habe mit meinem posting nichts unterstellt.

Ich habe noch nicht mal unterstellt, dass Herr Laufer dienstlich mit der Bekämpfung der Raubgräberei etc. befasst ist.

Herr Laufer hat nun mal ein lobenswertes Hobby, siehe

http://articles.denkmalpflege-hessen.de ... event=View

Die Vermutung, dass die Münzsammlerverfolgung u. a. auch von ihm initiiert ist, also Dienstliches mit Privatem vermischt wird, ist nicht ganz abwegig.

Ich möchte eines festhalten: Raubgräber etc. gehören bestraft, ihnen muss das Handwerk gelegt werden. Bei harmlosen Münzsammlern aber die Keule des Strafrechtes ohne konkrete Anhaltspunkte zu schwingen, ist ein Unding. Im "wilden Westen" gab es die Maxime "Erst hängen, dann Prozess" (copyright by Lucky Luke). Diese Zeiten sind aber vorbei.
do ut des.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12843
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 1663 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von Peter43 » So 21.03.10 20:39

So ist Herr Laufer auch beim Bau von Klos tätig, damit durch diese nicht wertvolles deutsches Kulturgut zerstört wird: http://www.burgspielschar.de/toilettenhaus.htm

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1671
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von Chandragupta » Mo 22.03.10 09:26

alexander20 hat geschrieben:Ich gehe nach wie vor einfach davon aus, dass der genannte Polizeioberkommissar áls Teil der Exekutive nach bestem Wissen und Gewissen und den entsprechenden gesetzlichen Regelungen folgend , seinem Amt nachgeht.
Selbstverständlich!

Aus seiner subjektiven Sicht ist er per definitionem der absolute Inbegriff des Gutmenschen[tm] (man müßte hier wohl eher sagen: "BESTmenschen"...) im unerbittlichen Kampf ... nein, nicht wie dereinst der Ritter von der Traurigen Gestalt gegen sich drehende Windmühlenflügel, sondern gegen böseböse[tm] Raubgräber und alle Leute, die diese unterstützen - also uns Münzsammler, die er in bester Schwarzweißdenke halt als "Hehler" sieht.

Wir sollten in der Tat Verständnis für ihn haben. Ich habe sogar Mitleid.
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von emieg1 » Mo 22.03.10 11:36

Also mal ganz ehrlich:

So langsam kann ich diese personenfixierten Hetzschriften nicht mehr lesen!

Hier scheinen einige selbst keine Mühen zu scheuen, das Leben und Werk des Herrn L. in akribischer Fahndungsarbeit unter die Lupe zu nehmen. Nun ja, jeder kann seine Freizeit gestalten, wie er möchte.

Man sollte nur bei dieser "Jagd" nicht vergessen, dass die bekannten Fälle von vorne bis hinten eine einzige Pannenserie darstellten, die weder mit unserem Herrn L. begannen noch endeten. Letzter erhielt einen Auftrag, den er im Rahmen seiner Dienstpflicht erfüllen musste. Die rechtliche Würdigung der Ergebnisse seiner Ermittlungen oblag nicht ihm, sondern Staatsanwaltschaft und Gericht. Nur hat man hier keine greifbaren Namen derjenigen, die dann die Angelegenheit endültig vermurkst haben...

Und das wollte ich mal loswerden.

Benutzeravatar
pontifex72
Beiträge: 251
Registriert: Fr 29.10.04 20:24
Wohnort: Raetia
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von pontifex72 » Mo 22.03.10 12:35

nummis durensis hat geschrieben:Also mal ganz ehrlich:

So langsam kann ich diese personenfixierten Hetzschriften nicht mehr lesen!

Hier scheinen einige selbst keine Mühen zu scheuen, das Leben und Werk des Herrn L. in akribischer Fahndungsarbeit unter die Lupe zu nehmen. Nun ja, jeder kann seine Freizeit gestalten, wie er möchte.

Man sollte nur bei dieser "Jagd" nicht vergessen, dass die bekannten Fälle von vorne bis hinten eine einzige Pannenserie darstellten, die weder mit unserem Herrn L. begannen noch endeten. Letzter erhielt einen Auftrag, den er im Rahmen seiner Dienstpflicht erfüllen musste. Die rechtliche Würdigung der Ergebnisse seiner Ermittlungen oblag nicht ihm, sondern Staatsanwaltschaft und Gericht. Nur hat man hier keine greifbaren Namen derjenigen, die dann die Angelegenheit endültig vermurkst haben...

Und das wollte ich mal loswerden.
So ist es. Man sollte nicht vergessen, dass ein Polizeioberkommissar nur ein Sachbearbeiter und keinesfalls ein Entscheidungsträger ist. Er wurde somit lediglich im Auftrag der Staatsanwaltschaft und seiner Vorgesetzten tätig. Da ist es nicht sehr fair, diese Person dann unter namentlicher Nennung durch ein Forum zu jagen.
Viele Grüße
pontifex72

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von beachcomber » Mo 22.03.10 12:40

nummis durensis hat geschrieben:Letzter erhielt einen Auftrag, den er im Rahmen seiner Dienstpflicht erfüllen musste..
dem ist wohl leider nicht so!
das macht er schon aus eigenem antrieb und sendungsbewusstsein, weil er leider den theorien der hardcore-kulturschützer anhängt.
da er selber sondengänger ist, sollte er es eigentlich besser wissen. böse zungen behaupten allerdings es geschähe eben deswegen: so kann er unliebsame konkurrenz verfolgen, oder wenigstens abschrecken.
grüsse
frank

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1671
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von Chandragupta » Mo 22.03.10 13:36

Beachcomber war schneller; in diesem Sinne hätte ich ND auch geantwortet. Lesetip: http://de.wikipedia.org/wiki/Opportunit%C3%A4tsprinzip

Als ein Beispiel, was nichts mit Münzen zu tun hat: Ich habe mal ..zig(!) Polizisten in Uniform gesehen, die unmittelbar(!) neben einer Reihe von Leuten standen, die ganz besonders duftende ;) Rauchwaren konsumierten. Okay, der Konsum von Cannabis als solcher ist in der BRD zwar erlaubt, aber nicht der dazu zwingend(!) erforderliche (vorübergehende/vorbereitende) Besitz der Pflanzenteile. Dennoch griffen diese Herren in Grün NICHT ein, sondern guckten sogar ganz ostentativ "durch" die Raucher "hindurch". So geschehen und von mir gesehen am Rand der Hanfparade Berlin.

"Römischer Schrott" für 'n paar Euro fuffzich auf iBäh ist da sogar noch viel eher was, wo in einem Rechtsstaat eigentlich ganz automagisch das Opportunitätsprinzip zu greifen hat! Oder eben das individuelle "Sendungsbewußtsein" zum Tragen kommt. Und genau DAS wird hier kritisiert. Zurecht, wie ich meine!
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von emieg1 » Mo 22.03.10 13:46

Chandragupta hat geschrieben: "Römischer Schrott" für 'n paar Euro fuffzich auf iBäh ist da sogar noch viel eher was, wo in einem Rechtsstaat eigentlich ganz automagisch das Opportunitätsprinzip zu greifen hat! !

Und das genau ist FALSCH. Es geht nicht um römischen Schrott für 'n paar Euro fuffzich auf ebay, sondern erstmal um den Tatbestand der Hehlerei, der zu prüfen ist. Und damit befindet man sich schon im Strafrecht!

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1671
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von Chandragupta » Mo 22.03.10 14:00

Wir drehen uns im Kreise... :(

Hehlerei ist definiert. Frage: Wem (i.S.v. rechtmäßigem Besitzer) wurden die weiterverhökerten Münzen eigentlich zuvor NACHWEISLICH entwendet?

Es wäre natürlich was völlig anderes, wenn jemand z.B. in einer Münzhandlung eingebrochen ist und jetzt von dort her "erlangte" Stücke in iBäh auftauchen...
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von emieg1 » Mo 22.03.10 14:15

Im Prinzip ist das doch 'ne ganz einfache Jacke, wenn du es einmal aus der Sicht des Ermittlers siehst:

Herr XYZ wird der Raubgräberei verdächtigt und überwacht, damit machen sich erst einmal ALLE Käufer der entsprechenden Gegenstände der Hehlerei verdächtig. Da dies ein Straftatbestand ist, hat die Ermittlungsbehörde keinen Spielraum nach dem Opportunitätsprinzip, den du hier anführst. Und dabei ist es erstmal egal, ob es sich um mehrfache Aurei oder um ein paar Spätrömer für dreifuffzich handelt. Allein die Staatsanwaltschaft bzw. der Richter hat es später in der Hand, das Verfahren wegen Geringfügigkeit nach § 153 StPO einzustellen.

Hier wurden ganz klar Fehler begangen, aber diese sollte man an den richtigen Stellen suchen!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe, was ist das?
    von heiheg » » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    237 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
  • Hilfe bei Bestimmung
    von Domingo63 » » in Altdeutschland
    3 Antworten
    350 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
  • Hilfe bei Bestimmung
    von ast126 » » in Griechen
    4 Antworten
    262 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ast126
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von S.P.Q.R » » in Mittelalter
    3 Antworten
    216 Zugriffe
    Letzter Beitrag von S.P.Q.R
  • Hilfe zur Bestimmung
    von Domingo63 » » in Altdeutschland
    5 Antworten
    212 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Applebot [Bot] und 5 Gäste