Hilfe - Hehlerei!

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 740
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Privateer » So 28.09.08 21:57

@antoninus1
Schon alleine die Tatsache, daß man eine Vorladung schickt anstatt "anzuklopfen" deutet auf eine realitätsnahe Ermittlung hin. Die wissen bestimmt auch, daß es in diesem Fall nur um einen kleinen Schmarrn geht.

Interessant wäre jetzt, ob das im Zusammenhang mit diesem "Kreuzzug" steht, von dem ich eben das erste Mal was lese.

P.S.: Mal sehen ob ich dieses Mal wieder durch eine Fahrgemeinschaft "angehängt" bin oder selbst fahre. Wahrscheinlich letzteres, dann würde ich die Einladung gerne annehmen. Aber man wird sich ja wohl hoffentlich auch so dort mal übern Weg laufen?
Gruß Privateer

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von helcaraxe » Mo 29.09.08 07:38

Das Wort "Kreuzzug" ist schon im Zusammenhang mit Religion unpassend, im Zusammenhang mit einer Strafsache erst recht.

Ich kann - abgesehen von der überschießenden Reaktion der Polizei in Sachse-Anhalt - in dieser Sache bisher keinerlei Fehlverhalten erkennen. Da wird einer dingfest gemacht, der offensichtlich gestohlene Münzen verkauft hat, und dann wird seine gesamte Kundenliste durchgegangen. Würde ich als Staatsanwaltschaft genauso machen.

@zwerg:
Hast Du ein Aktenkennzeichen für dieses Verfahren? Ein solches Urteil ist absolut nicht rechtskräftig, wenn es sich um eine Strafsache handelt. Aber natürlich darf eBay auf seiner Plattform den Handel mit archäologischen Gütern verbieten. Ich darf auch verbieten, dass in meiner Wohung mit Gummibärchen gehandelt wird.
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von helcaraxe » Mo 29.09.08 07:39

P.S.:

Zum Nockherberg kann ich leider nicht kommen, aber vermutlich wird die Veranstaltung ja eh durch eine Hundertschaft der bayerischen Polizei gestürmt, denn der Handel mit antiken Münzen ist ja verboten! :roll:

(Nur zur Sicherheit: Das war Ironie!)
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Beitrag von beachcomber » Mo 29.09.08 12:06

Ich kann - abgesehen von der überschießenden Reaktion der Polizei in Sachse-Anhalt - in dieser Sache bisher keinerlei Fehlverhalten erkennen. Da wird einer dingfest gemacht, der offensichtlich gestohlene Münzen verkauft hat, und dann wird seine gesamte Kundenliste durchgegangen. Würde ich als Staatsanwaltschaft genauso machen.
ich glaube du irrst, das kann man schon einen kreuzzug nennen.
dieser polizist aus hessen ist in der sucherszene bekannt, und seine aktionen kommen diesem glaubenskrieg schon sehr nahe.
was nun diesen mann aus giessen angeht, ob der nun 'offensichtlich gestohlen münzen verkauft hat', wird sich noch herausstellen.
der hat sich wahrscheinlich irgendwo in hessen beim suchengehen erwischen lassen. da in hessen das schatzregal gilt, gehört alles was gefunden wird dem staat.
wenn er also was in der tasche hatte, reicht das für eine hausdurchsuchung. wenn dabei ein computer gefunden wird, wo zb. ebay-aktivitäten die mit antiken zu tun haben gefunden werden, dann gehen die behörden einfach davon aus, dass alles was der mann jemals verkauft hat, in hessen gefunden wurde.
ob das so ist oder nicht, wird sich dann vielleicht bei einem gerichtsverfahren herausstellen. solange verfolgt dieser POK alle käufer als potenzielle hehler, mit dem ziel unsicherheit zu verbreiten, und vielleicht auch noch an andere verkäufer zu kommen.
dass das funktioniert, sehen wir ja hier an den reaktionen: viele leute kaufen ja schon nicht mehr bei ebay, weil sie angst haben eines tages einen brief von der kripo zu bekommen.
ich denke nicht, dass irgendwas strafrechtlich relevantes für die käufer dabei herauskommt, aber die panik reicht ja schon!
grüsse
frank

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 36 Mal

Beitrag von chinamul » Mo 29.09.08 13:09

Angesichts des von ihm gezeigten Diensteifers wird aus dem POK wohl bald ein PHK, und das dürfte er damit auch in allererster Linie bezwecken.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Timesitheus
Beiträge: 229
Registriert: So 21.10.07 10:32
Wohnort: NRW

Beitrag von Timesitheus » Di 30.09.08 06:21

chinamul hat geschrieben:Angesichts des von ihm gezeigten Diensteifers wird aus dem POK wohl bald ein PHK, und das dürfte er damit auch in allererster Linie bezwecken.

Gruß

chinamul
Auch wenn es wegen des laufenden Aktionismus (Begriff "Kreuzzug" absichtlich vermieden) zu einer Flut von Dienstaufsichtsbeschwerden gegen ihn kommen sollte, dürfte sich eine anstehende Beförderung zum PHK nur minimal verschieben.

Schön wäre es wenn die Binde der Göttin Justitia in diesem Zusammenhang wieder vermehrt an Unpateilichkeit statt an Blindheit erinnern würde.
Timesitheus

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 754
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Beitrag von Dapsul » Di 30.09.08 15:05

Hier noch ein wenig Panikmache vom Fachmann, mit den alten, langweiligen und falschen Argumenten:
http://www.freak-farm.de/fera/ausgabe7/Elkins.pdf

Gruß - Frank

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von helcaraxe » Di 30.09.08 15:37

Ich möchte vorschlagen, auf diesen Artikel einen Gegenartikel zu schreiben, auf wissenschaftlichen Niveau, fachlich fundiert, mit Literatur- und Quellenangaben, auf Englisch und ihn entsprechend zu publizieren (im selben Journal?).

Wer beteiligt sich? Meine Fachkenntnisse reichen sicher nicht aus für ein solches Unterfangen, aber ich stelle mich gerne zur Verfügung, ein entsprechendes Vorhaben zu koordinieren, wenn sich Autoren finden.

Ich denke, es wird höchste Zeit, dieses Diskussion auf ein Niveau zu heben, die eine wissenschaftliche und sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglicht.

Wenn sich die Sammlerschaft ihren Anspruch erhalten will, auch kulturbewahrend wirksam zu sein, und wissenschaftliche Arbeit zu leisten, dann wird es höchste Zeit für einen solchen Artikel mit guten Argumenten (und guten Namen) aus der Sammler- und Wissenschaftlerwelt.

Wer macht mit?
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3245
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Hilfe - Hehlerei!

Beitrag von tilos » Di 30.09.08 15:43

j-u.thormann hat geschrieben:
QHoratius hat geschrieben: da ich bis April überhaupt nicht von dieser merkwürdigen Rechtslage informiert war.!
Diese "merkwürdige Rechtslage" gibt es m. E. nicht, sondern nur das Wunschdenken eines übereifrigen Polizeioberkommissars. Ich empfehle Dir die Lektüre von Ursula Kampmanns Artikel "Bürgerrechte contra Kulturgüterschutz" in der Münzen Revue 10/08 (aktuelle Ausgabe).

Gruß,

j-u.thormann
Steht der Artikel irgendwo im Netz? Sicher nicht nur ich hätte diesen gerne mal gelesen.

Gruß
Tilos

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 754
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Beitrag von Dapsul » Di 30.09.08 16:41

Steht er nicht, aber man kann ihn ja in der Zeitschriftenhandlung durchlesen.
@ helcaraxe: Sicher keine schlechte Idee.

Gruß - Frank

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1280
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Beitrag von harald » Di 30.09.08 18:00

Helcaraxe, ich bin dabei.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von helcaraxe » Di 30.09.08 19:41

Wunderbar!

Ich denke, Du mit Deiner archäologischen Erfahrung sowie Deinen Erfahrungen aus sondengängerischen Zeit bist dabei von größtem Wert!

Ich hoffe, es beteiligen sich noch mehr Fachleute daran, wir sind ja hier weiß gott nicht wenige davon! Wer sich nicht direkt hier dazu äußern will, kann mir gerne auch eine PN schreiben.

Vielleicht ist es eine gute Idee, einen entsprechenden Vorschlag auch noch im amerikanischen Forum zu posten?

Ich denke, mit so einer wirklich sinnvollen und dringend notwendigen Publikation wäre unserer Sache weit mehr gedient als mit Staatsschelte und Verbreiten von Angst und Panik, so verständlich das auch sein mag.
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

j-u.thormann
Beiträge: 175
Registriert: Mi 08.11.06 18:40

Beitrag von j-u.thormann » Di 30.09.08 20:55

helcaraxe hat geschrieben:
Wenn sich die Sammlerschaft ihren Anspruch erhalten will, auch kulturbewahrend wirksam zu sein, und wissenschaftliche Arbeit zu leisten, dann wird es höchste Zeit für einen solchen Artikel mit guten Argumenten (und guten Namen) aus der Sammler- und Wissenschaftlerwelt.
Es gibt ja auch eine in Vereinen organisierte Sammlerschaft. Ich weiß nicht, ob und wie sich die DNG bisher mit den Machenschaften des POK Laufer beschäftigt hat, aber ich halte es durchaus für möglich, daß es auch dort Aktivitäten gibt. Wäre es nicht sinnvoll, mal bei der DNG anzufragen, damit die Kräfte nicht gesplittet werden?

Gruß,

j-u.thormann

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1280
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Beitrag von harald » Di 30.09.08 21:19

Ich werde mal Kontakte zur österreichischen numismatischen Gesellschaft knüpfen.

Gruß
Harald

ChKy
Beiträge: 727
Registriert: Mi 20.09.06 12:53
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von ChKy » Di 30.09.08 21:28

Ich weiss noch nicht ob ich helfen könnte (mit Korrektur lesen oder ähnliches) aber ich biete meine Hilfe an...
cogito ergo sum

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe, was ist das?
    von heiheg » » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    237 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
  • Hilfe bei Bestimmung
    von Domingo63 » » in Altdeutschland
    3 Antworten
    350 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
  • Hilfe bei Bestimmung
    von ast126 » » in Griechen
    4 Antworten
    262 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ast126
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von S.P.Q.R » » in Mittelalter
    3 Antworten
    216 Zugriffe
    Letzter Beitrag von S.P.Q.R
  • Hilfe zur Bestimmung
    von Domingo63 » » in Altdeutschland
    5 Antworten
    212 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste