Auktion NGSA Auktion 5

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 965
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Posa » Fr 05.12.08 23:38

Mein Gott, ihr seid ja immer noch hier! Ich komme gerade quasi "draußen vom Walde her" - da ist es auch schön - fast so schön wie Homers Beispielmünze.

Posa

Benutzeravatar
mias
Beiträge: 580
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Beitrag von mias » Sa 06.12.08 02:27

Hallo,

Ich bin nun schon lange Freund roemischer Muenzen, und
verfolge wirklich regelmaessig Auktionsergebnisse.
Alles was sich zum Thema Preis einer roemischen Muenze sagen laesst,
dass dieser im wesentlichen davon abhaengt, wann, wo und vom wem
das Stueck gekauft wird. Wir haben es hier mit einer lupenreiner
Marktwirtschaft zu tun. Eine solche ist in den seltensten Faellen
berechenbar. Die Preise ergeben sich meist aus einer subjektiven,
persoenlichen Einschaetzung heraus, die meist schwer fuer einen Dritten
zu verstehen ist.

Man muss nur mal bei coinarchives.com nur mal eine Weile rumsurfen,
um zu verstehen, was fuer verrueckte Sachen es so gibt. Hier mal als
Beispiel ein Agrippa As:

http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 94&Lot=406
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 81&Lot=828

Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass es von Freeman & Sear fuer
nochmehr Geld also bei CNG verkauft wurde.

Gruss,

Mias

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » Sa 06.12.08 07:27

also ich gebe dir an sich vollkommen recht,aber deine beiden beispiele sind grade die falschen....man muss erstmal so gute agrippas (agrippi?) finden...viele von denen sind stark korrodiert oder beschädigt.
aber ansonsten gibts bestimmt noch zig "unverschämte" preiserzielungen;)
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 06.12.08 07:49

Irrationale Preise entstehen dann, wenn

a) mindestens zwei Leute mit hochrotem Kopf sagen "Ich WILL diese Münze! Ich WILL, ich WILL, ich WILL!", und

b) wenn diese beiden ihren Willen mit viel Geld untermauern können.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
mias
Beiträge: 580
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Beitrag von mias » Sa 06.12.08 10:53

Hallo kc,

In den von mir weiter aufgefuehrten Links wird ein und das gleiche Agrippa As gezeigt.

867USD + Zuschlag: Gorny, Okt. 2004
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 94&Lot=406
2600USD + Zuschlag: CNG, Sept. 2006
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 81&Lot=828
4000USD: Freeman and Sear, Jan. 2007
http://www.freemanandsear.com/displaypr ... rodid=3687

Ein und die gleiche Muenze mit Preischwankungen zwischen
ca. 1000USD und 4000USD - das zeigt wie wenig der Preis
reproduzierbar ist. Fuer den einen ist sie halt 1000USD wert,
fuer den anderen 4000USD.

Gruss,

Mias

P.S.: Die gleiche Muenze wird ueberigens auf den Tag genau heute
- allerdings in endpatinierter Form :? - in Italien bei Thesaurus bei einem
Ausrufspreis von 500EUR angeboten.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 06.12.08 10:53

Irrationale Preise entstehen dann, wenn

a) mindestens zwei Leute mit hochrotem Kopf sagen "Ich WILL diese Münze! Ich WILL, ich WILL, ich WILL!", und

b) wenn diese beiden ihren Willen mit viel Geld untermauern können.
oder wenn der auktionator genau weiss, das einer im saal sitzt der jeden preis bezahlt.....
oder wenn händler sich die münze hin-und herverkaufen, bis der preis ihrer meinung nach stimmt...
grüsse
frank

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » Sa 06.12.08 12:40

@mias
stimmt habe ich nicht drauf geachtet!also gebe ich dir nun 100%;)
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
eischilebt
Beiträge: 48
Registriert: Mi 03.10.07 11:24
Wohnort: Ratzeburg

Beitrag von eischilebt » Sa 06.12.08 13:23

mias hat geschrieben:Hallo kc,

In den von mir weiter aufgefuehrten Links wird ein und das gleiche Agrippa As gezeigt.

867USD + Zuschlag: Gorny, Okt. 2004
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 94&Lot=406
2600USD + Zuschlag: CNG, Sept. 2006
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 81&Lot=828
4000USD: Freeman and Sear, Jan. 2007
http://www.freemanandsear.com/displaypr ... rodid=3687

Ein und die gleiche Muenze mit Preischwankungen zwischen
ca. 1000USD und 4000USD - das zeigt wie wenig der Preis
reproduzierbar ist. Fuer den einen ist sie halt 1000USD wert,
fuer den anderen 4000USD.

Gruss,

Mias

P.S.: Die gleiche Muenze wird ueberigens auf den Tag genau heute
- allerdings in endpatinierter Form :? - in Italien bei Thesaurus bei einem
Ausrufspreis von 500EUR angeboten.



Man, das sind ja wirklich erstaunliche Preise. 8O
Da schein ich ja mit meinem Stück ein Schnäppchen gemacht zu haben.
Habe sie im September ersteigert und auch schon einmal hier, zusammen mit dem tribute penny, vorgestellt.
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 31&Lot=360

Gruß Maik

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 06.12.08 13:55

Da schein ich ja mit meinem Stück ein Schnäppchen gemacht zu haben
maik, ich fürchte nicht!
der preis den du bezahlt hast ist zwar völlig ok, aber ein schnäppchen würde ich es nicht nennen.
an diesen beiden münzen kann man deutlich ablesen, wie sehr die preis-kurve nach oben geht, wenn stil und erhaltung vz sind!(wobei ich den preis bei freeman&sear von 4000 dollar für absolut überzogen halte!)
grüsse
frank

Benutzeravatar
eischilebt
Beiträge: 48
Registriert: Mi 03.10.07 11:24
Wohnort: Ratzeburg

Beitrag von eischilebt » Sa 06.12.08 15:23

danke Frank, für deine ehrliche Einschätzung.
Hätte mich auch sehr gewundert, das ich mal ein Schnäppchen mache. :lol:

Gruß Maik

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1760
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von klausklage » So 28.12.08 14:12

Wem der Hadrian-Sesterz aus der Auktion zu teuer war, der kann hier einen Denar kaufen, der möglicherweise vom selben Stempelschneider stammt. Naja, möglicherweise aber halt auch nicht :wink:

http://www.vcoins.com/ancient/harlanjbe ... 39&large=0

Gruß,
Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » So 28.12.08 14:40

oh mann! :silly:
für den berühmten künstler geradezu ein schnäppchen, (wenn man davon absieht, das sowas auf ebay wahrscheinlich 50€ bringen würde....)
grüsse
frank

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » So 28.12.08 17:38

Mal sehen, wie lange es dauert bis es Gordis gibt, die moeglicherweise dieser Stempelschneider hergestellt hat.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von hjk » So 28.12.08 17:45

. . . wobei dieser Stempelschneider ja dann ein geradezu biblisches Alter erreicht hätte . . . was solche Gordis natürlich noch wertvoller machen würde!

:wink:

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » So 28.12.08 17:59

Man könnte noch darueber spekulieren, ob er vielleicht seinen Namen in den Anfangsbuchstaben der Kaiser kodiert hat, aber das waere dann wirklich gewagt.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auktion bei Sincona
    von züglete » So 03.05.20 14:49 » in Auktionen
    2 Antworten
    277 Zugriffe
    Letzter Beitrag von züglete
    So 03.05.20 19:57
  • Wag online Auktion 85 vom 8. Apr. 2018
    von Hessen62 » Do 11.07.19 14:16 » in Auktionen
    1 Antworten
    736 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KaBa
    So 14.07.19 15:54
  • Auktion in der Bucht (Sasaniden)
    von ischbierra » Mo 20.01.20 23:33 » in Auktionen
    6 Antworten
    764 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Do 23.01.20 07:52
  • Katalog Künker Auktion 301 und 327 Part 1
    von Muppetshow » So 29.12.19 20:04 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    343 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Di 31.12.19 12:15
  • Gorny + Mosch Auktion 09.03.2020
    von Heraklion » Di 10.03.20 13:54 » in Griechen
    7 Antworten
    407 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
    Mi 18.03.20 09:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste