Schüsselfrage

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

secundus
Beiträge: 542
Registriert: Mo 22.07.02 10:19

Schüsselfrage

Beitrag von secundus » Fr 21.03.03 18:20

Hallo,

hier nun meine Neuerwerbungen, die 2. und 3. Münze meiner begonnenen Sammlung. Vielleicht können die Spezialisten eine genaue Bestimmung vornehmen oder zumindest eine zeitliche Eingrenzung für die Prägung angeben.
Bei Preisen von € 4,50 und € 1,50 war diese Investition sicher kein grosser Fehler, aber ist es überhaupt empfehlenswert Münzen dieser Qualität zu erwerben oder sollte man auf einen besseren Erhaltungsgrad achten ?

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Gast

Beitrag von Gast » Fr 21.03.03 18:29

Also erstmal - vor der Bestimmung: kein Fehler; gutre Deal !!! Glückwúnsch.

Rest folgt morgen (inkl. Katalognummer) - einverstanden ?????

@secundus - bereite Dich schon mal auf 12.-13. Jh. vor !!! (die zweite Münze scheint mir auf den ersten Blick ein Lateiner zu sein - wenn das so ist, dann ist es ein richtig schöner. Frag mich jetzt aber bitte nicht, von welchem Balduin von Flandern der stammt - da lässt sich nicht ermitteln.)

Gruß - petzlaff

secundus
Beiträge: 542
Registriert: Mo 22.07.02 10:19

Beitrag von secundus » Fr 21.03.03 18:38

Einverstanden, Petzlaff !!!
Mit Deiner der provisorischen Antwort ist der Tag gerettet und in der Nacht träume ich von Balduin & Co.

Gast

Beitrag von Gast » Sa 22.03.03 09:55

Soooooooooooooo -

Nr 1) ISAAK II ANGELUS (1185-1195), Sear 2003: Billon Aspron Trachy; AV: throhnende Muttergottes, RV: ICAAKIOC (Delta)EC(Pi)OTHC (oder ähnlich) - stehender Kaiser mit Krone im kaiserlichen Ornat, Kreuzszepter und Akakia

Nr 2) Billon Aspron Trachy nach dem Typ von ALEXIOS III ANGELOS COMNENOS (1195-1204), Sear 2011-2013 - vermutlich unter den Lateinischen Herrschern BALDUIN I (1204-1205) oder HEINRICH (1205-1216) wegen der Inflation beschnitten. (Ich denke eher BALDUIN).
AV: Christusbüste frontal und ohne Bart; RV: A(Lambda)E(Sigma)I... (Delta)EC(Pi) K(Omega)NTANTI o.Ä.; Alexios (links) und St. Konstantin (rechts), beide bärtig und mit Heiligenschein in kaiserlichem Ornat, frontal stehend mit gemeinsam gehaltenen Kreuzglobus

schönen Tag noch mit den schönen Münzen !

Gruß - petzlaff

secundus
Beiträge: 542
Registriert: Mo 22.07.02 10:19

Beitrag von secundus » Sa 22.03.03 13:03

Immer schön, wenn die Kinder auch einen Namen haben. Danke dem Taufpaten !

Jetzt wo man es weiss, ist es auch einfach bei wildwind fündig zu werden:
http://www.wildwinds.com/coins/sb/sb2003.html
http://www.wildwinds.com/coins/byz/alexius_III/t.htm

PS. Noch eine gute Adresse für Byzantinerfreunde ohne Fachbücher:
http://ancient-coin-forum.com/Byzantine ... _Coins.htm

Dort wird der Isaak II als "very scare" bezeichnet ! Werde ihm ein ein Ehrenplätzchen freimachen.

Benutzeravatar
nikephoros1
Beiträge: 110
Registriert: Mi 22.05.02 17:57
Wohnort: Österreich

Beitrag von nikephoros1 » Sa 22.03.03 14:27

der taufpate hat den kindern die richtigen namen gegeben.
liebe Grüsse

nikephorosI
www.tiroler-numismatik.at

Gast

Beitrag von Gast » Sa 22.03.03 15:46

@secundus

ich weiss nicht, wieso Deine Literatur jenes Urteil über die Seltenheit von ISAAC II angibt. Das Teil ist schon recht häufig. Aber, laß Dir den Sonntag nicht verderben - schön ist es allemal !

Gast

Beitrag von Gast » Sa 22.03.03 17:24

nikephoros1 hat geschrieben:der taufpate hat den kindern die richtigen namen gegeben.
Zuviel der Ehre - nur eine kleine Fingerübung

(war nett, vorhin mit Dir zu elefonieren !)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste