Gefütterte Münzen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 788
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von Priscus » Fr 03.09.10 11:55

hallo,

das stimmt schon es ist und bleibt ein philippus! :D allerdings sind das liebhaberpreise und für stücke die evtl. auf eine kurze zeit der geschichte zu datieren sind, werden halt auch höher preise gezahlt. wenn du z.B. den minerva - typ PM TRP COS (RIC 1) hast( minerva läuft n.l. aus dem jahr 244/ 245n.chr). werden in qualität s auch 60-80€ gezahlt. halt liebhaberpreise. und auch das ist nur ein philippus. :D :D :D :D

naja in jedem zug fährt ein verrückter mit, er muss halt nur an der richtigen stelle aussteigen. :) :)
(naja leider bin ich nicht zum zug gekommen :D :D 8) 8) 8) )

priscus

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 788
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von Priscus » Fr 03.09.10 21:01

salve,

anbei mal noch eine intressante "gefütterte".

allerdings bin ich mir mit der patina unsicher. vielleicht habt ihr soetwas schonmal gesehen. sie sieht im licht leich goldig aus. :D

also für infos bin ich dankbar!

priscus
Dateianhänge
DSC07734.JPG
DSC07733.JPG

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von emieg1 » Fr 03.09.10 21:08

Sorry, ich sehe da keine Patina... sind das deine eigenen Fotos, bzw. hältst du die Münze in Händen?

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von areich » Fr 03.09.10 21:08

Silber entwickelt manchmal eine goldene Tönung, das kann auch recht schnell gehen.

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 788
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von Priscus » Fr 03.09.10 21:11

ok, patine ist der falsche ausdruck!! sorry!!

es sieht eher wie ein silber überzug aus, der sehr leicht über einen kupferkern liegt!
mit dem fingernagel kann man das silber leicht entfernen!

und ja, ich bin stolzer besitzer dieses teils! :D

priscus

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von emieg1 » Fr 03.09.10 21:15

Du solltest aber umgehend aufhören zu kratzen, lieber Priscus.. das ist ein subaerater Antoninian des Philippus I., er hat also einen Kupferkern, der mit einer mehr oder wenigen dicken Schicht Silber überzogen ist.

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 788
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von Priscus » Fr 03.09.10 21:16

danke für die info!! ich habe es bis jetzt auch noch nicht versucht! :D :D

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 935
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von didius » Mo 20.09.10 01:23

Hallo zusammen,

ich hab vor kurzem für kleines Geld die folgenden 3 gefütterten Denare aus einer Grabbelkiste gefischt :D

Macrinus - Iovi Conservatori
Legenden und Darstellung klar nach Vorbild RIC 72b (2,8 gr.)
bis auf das Detail, dass Jupiter spiegelverkehrt dargestellt ist :D

Caracalla - Liberalitas Avg
Legenden und Darstellung klar nach Vorbild RIC 302 (2,7 gr.)
bis auf das Detail, dass die Liberalitas keinen Abacus hält, ich denke es ist eine Waage :D

Geta - "Hybrid" - Victoria
Av: P SEPT GETA CAES PONT - drappiert von hinten gesehen - nach Vorbild der Ausgaben zwischen 200 und 202
Rv: (Septimus Severus 200-201) PM TR [P VIII?] COS II PP - Victorie fliegt nach links, hält Kranz über Schild - nach Vorbild RIC 150 oder 152 (2,3 gr.)

Grüße
didius
Dateianhänge
Macrinus_zus_s.jpg
Caracalla_zus_s.jpg
Geta_zus_s.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von Peter43 » Mo 20.09.10 13:02

Lieber Didius!

1. Die Liberalitas hält niemals einen Abacus, sondern grundsätzlich ein Zählbrett! Siehe dazu http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?t=7629
2. Die dargestellte Figur ist Libertas, und die trägt in de re Hand einen pileus. Das ist die Mütze, die freigelassene Sklaven bekamen.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 935
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von didius » Mo 20.09.10 13:21

Hallo Jochen,
danke für die Klarstellung, ich hab mal wieder blos aus dem RIC abgeschrieben :oops:

Schön finde ich trotzdem, das "passend" zur Libertas-Darstellung eine Liberalitas-Legende verwendet wurde :)

Grüße Daniel

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von Peter43 » Mo 20.09.10 13:51

Zu Libertas/Liberalitas: Wir sind immer davon ausgegangen, daß es sich da um den Fehler des Stempelschneiders handelt. Nun hat uns Laterarius im Österreichischen Forum darauf hingewiesen, daß dies nicht der Fall ist, sondern daß dahinter eine Absicht steckt. Armin U.Stylow hat 1972 dsarüber seine Dissertation geschrieben: Libertas und Liberalitas, Untersuchungen zur innenpolitischen Propaganda der Römer, München. Leider gibt es diese Dissertation nur in den Uni-Bibliotheken Frankfurt, Leipzig und München zur Auslage.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 935
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

gefütterter Solidus des Honorius

Beitrag von didius » Mi 29.09.10 21:16

Hallo zusammen,

ich hab hier mal eine besondere "gefütterte" Münze.

Honorius - vergoldeter AR ‘Solidus’ (21mm, 4.36 g, 6h)
Zeitgenössische Fälschung zur Ausgabe Mediolanum (Milan)
als Vergleich RIC X 1206d ; Depeyrot 16/2

Auf der Rückseite sind 2 Prüfhiebe zu erkennen, mit denen der Schwindel dann wohl aufgeflogen ist :D .

didius
Dateianhänge
Honorius_Solidus_av_s1.jpg
Honorius_Solidus_rv_s1.jpg

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von emieg1 » So 28.11.10 14:38

Da dachte ich doch glatt, meinen ersten "echten" subaeraten Denar in meine Sammlung legen zu dürfen, und stelle bei der Silberbürstenbehandlung des Randes fest, dass der Kern nicht aus Kupfer besteht, sondern wohl auch aus Silber.

Da der Kern eindeutig als solcher erkennbar ist, setze ich die Münze in diesen thread.

Die Prüfzeichen sollten ja auch eigentlich dafürsprechen, dass die Münze aus massivem Silber besteht.
Nun frage ich mich, ob der Rand nur korridiert ist oder vielleicht bearbeitet wurde, um einen Serratus zu imitieren?

Nu ja, für zehn Euro fuffzig Zuschlagspreis konnte ich dieses immer wieder für mich faszinierende Motiv der Münzprägewerkzeuge einfach nicht liegenlassen...
Dateianhänge
P1050309.jpg
P1050311.jpg

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von quisquam » So 28.11.10 15:12

Bearbeitet denke ich nicht, sondern eher Beschädigungen aufgrund Versprödung. Meinen Glückwunsch, zu dem Preis hätte ich die Münze auch mit Freuden genommen.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 943
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von aquensis » So 28.11.10 15:15

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Stück! Diesen Typ suche ich auch noch.
Franz

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    739 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 3 unbekannte Münzen
    von Gorme » So 13.09.20 15:39 » in Griechen
    5 Antworten
    250 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Mo 14.09.20 10:37
  • Münzen reinigen?
    von Fortuna » So 07.10.18 13:19 » in Römer
    5 Antworten
    853 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    Di 09.10.18 17:06
  • Was tun bei Verlust von Münzen?
    von Pinneberg » Mi 07.11.18 20:57 » in Römer
    3 Antworten
    620 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pinneberg
    Do 08.11.18 19:50
  • Münzen verdächtig?
    von Fortuna » So 18.11.18 14:08 » in Römer
    13 Antworten
    1238 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    Mi 21.11.18 18:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast