Gefütterte Münzen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 23.12.11 14:55

Ist doch prima!
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 943
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von aquensis » Fr 23.12.11 14:58

Der Meinung bin ich allerdings auch ! Ich hab schon einen subaeraten "Divus Pater", sonst hätte ich mitgeboten :wink: .

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von Antonian » Mi 28.12.11 00:34

Diesen gefütterten Alexander Severus habe ich, glaub ich, noch nicht im Numismatik-Forum gezeigt.
VS: IMP SEV ALE--XAND AVG ---- Kopf nach rechts
RS: ABVUNDAN--TIA AVG --- Abundantia Füllhorn ausschüttend
18 mm und 2,7 gramm, Ich würde den RIC 184 zuordnen - korrigiert mich bitte wenn dies falsch ist.
hübsch grünspanig, Besitzt nur eine ganz dünne Silberschicht, leider schon ganz schön korrodiert.
Gruß
Antonian
Dateianhänge
851_alex_sev1.jpg
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1760
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von klausklage » Mi 29.02.12 15:25

Den habe ich heute bekommen. Dieser Vollidiot hat die Münze mit Paketkleber auf Pappe geklebt. Beim Ablösen blieb trotz aller Vorsicht natürlich ein großes Stück Silber von der Backe auf dem Klebeband haften :mad:

Olaf
Dateianhänge
Ancient CounterfeitsTrajan Fourree RIC 337.jpg
squid pro quo

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 29.02.12 17:39

Mann, es gibt wirklich Gehirnakrobaten... :roll:

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 29.02.12 23:24

So, hier habe ich auch mal wieder einen schönen subaeraten Denar, der dieser Tage seinen Weg zu mir gefunden hat. Ein Severus Alexander, mit 19-21 mm relativ groß, flach, auf einer Seite sehr flach, direkt etwas ausgefranst auslaufend. Daher auch mit 2,49 g recht leicht. Bei Subaeraten muß man ja mittlerweile auch schauen, daß man nicht Fälschungen aufsitzt, aber der Stil scheint mir eindeutig antik, viel antiker z.B. als die hier diskutierten Stücke von Elagabal und Soaemias: http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=6&t=35918

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
2722a.JPG
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von beachcomber » Do 01.03.12 10:52

keine bedenken, sieht wirklich gut aus! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von klunch » Do 01.03.12 13:04

Solche "Spezialisten", die mit Paketkleber oder ähnlichen MItteln die Münzen fixieren kennen wir wohl alle:-)

Bevor man sich ärgert, weil beim mechanischen Abziehen etwas von der obersten Schicht hängen bleibt: den Klebemist NICHT einfach so abziehen, sondern chemisch ablösen, z.b. mit Aceton oder einem anderen starken organischen Lösungsmittel, was das Klebeband ablöst bzw. den Kleber verflüssigt. Dann läßt sich das feste Band so ähnlich leicht wie ein post-it ablösen und nix bleibt hängen :)

Daß der Arbeitsraum dabei sehr gut belüftet sein sollte, versteht sich von selbst :!:
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von Antonian » Do 01.03.12 22:04

Hab hier mal wieder zwei subaerate, allerdings sind sie in einem schlechten Zustand, Ich hoffe Ihr könnt was zur Bestimmung beitragen. Gottseidank waren sie nicht mit Paketklebeband fixiert.
Die Münzen haben jeweils eine Durchmesser von 17mm, Die eine Münze mit der besser erhaltenen VS hatte ich ursprünglich als Trajan eingeschätzt, aber jetzt wo ich die Münze in Händen halte meine ich es könne geanusogut Geta oder ein anderer Kaiser sein. Den Hintergrund musste ich entfernen um die Größe der Bilder zu reduzieren- ich hoffe die restlichen Pixel vom Hintergrund stören nicht.

Gruß
Antonian
Dateianhänge
PICT3003RR1.jpg
Münze 1 Rückseite
PICT3002VR1.jpg
Münze 1 Vorderseite
PICT3003RL1.jpg
Münze 2 Rückseite
PICT3002VL1.jpg
Münze 2 Vorderseite
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12621
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 543 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von Numis-Student » Do 01.03.12 22:58

2 dürfte ein Traian sein...
MR

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von Antonian » Fr 02.03.12 03:17

Dann sind es also möglicherweise beides Münzen des Traian. Besten Dank für Deine Einschätzung Numis-Student.
Gruß
Antonian
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1760
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von klausklage » Do 08.03.12 22:48

http://www.ebay.de/itm/120869474009?ssP ... 1423.l2648

Ist der antik? Ich weiß, bei inoffiziellen Prägungen ist da eine ziemlich breite stilistische Bandbreite möglich, aber dieses Porträt passt irgendwie so gar nicht.

Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von beachcomber » Do 08.03.12 23:39

ich denke schon. traians quadratschädel mit hadrians gesichtszügen passt doch. :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1760
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von klausklage » Fr 09.03.12 01:28

Warum muss ausgerechnet ein Gallienus-Sammler sich immer über Trajans herrschaftliche Gesichtszüge lustig machen? 8)

Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Re: Gefütterte Münzen

Beitrag von Antonian » Mo 17.09.12 00:02

Da hab ich noch eine Julia Domna, ich vermute dass es eine ist- oder wer könnte es sonst noch sein, Rückseite ist nichts mehr erkennbar, den traurigen Anblick erspare ich Euch lieber. Nicht mehr sammelwürdig.
Gruß
Antonian
Dateianhänge
1153_gefuettert_2.jpg
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    739 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 3 unbekannte Münzen
    von Gorme » So 13.09.20 15:39 » in Griechen
    5 Antworten
    250 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Mo 14.09.20 10:37
  • Münzen reinigen?
    von Fortuna » So 07.10.18 13:19 » in Römer
    5 Antworten
    853 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    Di 09.10.18 17:06
  • Was tun bei Verlust von Münzen?
    von Pinneberg » Mi 07.11.18 20:57 » in Römer
    3 Antworten
    620 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pinneberg
    Do 08.11.18 19:50
  • Münzen verdächtig?
    von Fortuna » So 18.11.18 14:08 » in Römer
    13 Antworten
    1238 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    Mi 21.11.18 18:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast