Die Quadriga auf den 10- und 20-Cent-Münzen ab 2007

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitrag von vMadai » Do 25.12.08 11:48

Bin ich zu doof oder blind dafür?
Ich kann mit bloßem Auge den Unterschied nicht erkennen.
Und eine quasi unsichtbare Normabweichung als "Fehlprägung" anzuerkennen, weigere ich mich bisher.

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Do 25.12.08 22:22

vMadai hat geschrieben:Bin ich zu doof oder blind dafür?
Ich kann mit bloßem Auge den Unterschied nicht erkennen.
Selbst meine neue Brille hilft mir nicht viel, ich brauchte eine starke Lupe.

Gruß Dietemann

Benutzeravatar
pecunia
Beiträge: 111
Registriert: So 16.11.08 11:35
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 1 Mal

Beitrag von pecunia » Fr 26.12.08 22:28

Zur "falsch hebenden Quadriga" weiß ich aus Erfahrung, dass Anfang August 2008, hier wurde zum ersten Mal der Fehler bekannt gemacht , 5 Euro für eine[/b] Fehlprägung gezahlt wurden. Das ganze hat sich aber schnell auf Normalmaß eingependelt; d.h. es wurden, bei 62 Mio Stück , keine Mehrpreise mir mehr bekannt. Seit dieser Zeit haben meine Familie und ich alle 10 und 20 Cent Münzen der Jahre 2007 und 2008 beäugt und gesammelt. Nur einen Satz mit den Buchstaben A,D, F,G
und J ,in st ,und einen Komplettsatz 2008 ,PP, bei ebay ersteigert, konnte ich bisher zusammenbringen. 10 Cent Münzen der Jahr 2007 und 2008 sind uns/mir noch "keine begegnet". Dagegen könnte ich mit "F 2007 einen Friedhof pflastern". Aber mir macht die Suche Spaß; und deshalb sammle und suche ich. Und vielleicht bringt ja sogar eines Tages eine solche Serie '"echt Cash". Solange werden wir "jeden Pfennig, nein, jedes 10 und 20 Cent Stück zweimal umdrehen".
Gru0 und guten Rutsch, wünscht pecunia

GPSritter
Beiträge: 59
Registriert: Sa 04.10.08 11:24
Wohnort: Wien

Beitrag von GPSritter » Do 01.01.09 11:01

Warum die immer noch mit € 5,- als Sammlerwert angegeben werden?
Im Otto Normalverbraucher, der keine Ahnung von der Materie hat schwer hinters Licht zu führen und ihm das Geld aus der Tasche zu ziehen. Das ist der harmloseste Grund der mir dafür einfällt. :-)

wenn die bz wirklich Bild & Co (in Österreich Kronen-Zeitung) Niveau hat, dann kommen sicher noch 20 andere Gründe dazu. ;-)

Übrigens ist mir so ein Teil bis dato auch noch nicht durch die Hand gegangen und ich sammle nach Jahreszahlen. Aus D sehe ich meistens nur 2002, selten verirren sich andere nach A. :-)

Schöne Grüße und willkommen im neuen Jahr.

G.R.
----------
"Ärgere Dich nicht über die Menschheit, sie interessiert sich nicht dafür" - Marc Aurel

Münzen
Beiträge: 237
Registriert: Di 08.04.08 17:56
Wohnort: Niederbieber

Beitrag von Münzen » Mo 05.01.09 18:37

Ich habe bei einem Münzhänder (meines Vertrauns:)) folgendes Gefunden!

Deutschland 2007 A 119.400.000 100.000.000 52.400.000 --- 21.600.000 --- --- ///
Deutschland 2007 D 125.370.000 105.000.000 55.020.000 --- 22.680.000 --- --- ///
Deutschland 2007 F 143.280.000 120.000.000 62.880.000 --- 25.920.000 --- --- ///
Deutschland 2007 G 83.580.000 70.000.000 36.680.000 --- 15.120.000 --- --- ///
Deutschland 2007 J 125.370.000 105.000.000 55.020.000 --- 22.930.000 --- --- ///
Deutschland 2008 A 101.200.000 80.000.000 29.200.000 15.800.000 7.400.000
Deutschland 2008 D 106.260.000 84.000.000 30.660.000 16.590.000 7.770.000
Deutschland 2008 F 121.440.000 96.000.000 35.040.000 18.960.000 8.880.000
Deutschland 2008 G 70.840.000 56.000.000 20.440.000 11.060.000 5.180.000
Deutschland 2008 J 106.260.000 84.000.000 30.660.000 16.340.000 7.770.000


Auflagezahlen
Land Jahr 1 Cent 2 Cent 5 Cent 10 Cent 20 Cent 50 Cent 1 Euro 2 Euro

Preise
2007 A 0,30 0,30 2,00 4,00* 0,80 4,00* 8,00* ----*
2007 D 0,30 0,30 0,40 4,00* 0,80 4,00* 7,00* ----*
2007 F 0,30 0,30 0,40 4,00* 4,00* 7,00* ----*
2007 G 0,30 0,30 4,00* 0,80 4,00* 8,00* ----*
2007 J 0,30 0,30 2,00 * 0,80 * * ----*
2008 A 3,00* 3,00* 3,00* 3,00* 3,00* 3,00* 4,00* 13,00*
2008 D 3,00* 3,00* 3,00* 3,00* 3,00* 3,00* 4,00* 12,00*
2008 F 3,00* 0,40 3,00* 3,00* 3,00* 3,00* 4,00* 12,00*
2008 G 0,30 0,40 3,00* 3,00* 3,00* 3,00* 4,00* 12,00*
2008 J 3,00* 3,00* 3,00* 3,00* 3,00* 3,00* 4,00* 13,00*

Das dick markierte sind die Münzen, um des es sich hier handelt.
Könnt ruhig eure Meinung dazu abgeben.
Hallo,
Ihr könnt mich ruhig auf rechtschreibfehler hinweisen.
Gruß
Münzen



PS: ich sammle Euro´s (1ct -2 € + 2 € sondermünzen) Wenn es angebote gibt, bitte meldet euch.

PPS: Erfolgreich und Glücklich mit Pflock getauscht

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Mister Münze » Mo 05.01.09 19:04

pecunia hat geschrieben:Aber mir macht die Suche Spaß; und deshalb sammle und suche ich. Und vielleicht bringt ja sogar eines Tages eine solche Serie '"echt Cash".
Natürlich nichts gegen dich! Aber du "sammelst" also, damit dir die Münzen irgendwann eine Anreicherung deiner finanziellen Mittel bescheren? Das nenn ich nicht "Münzensammler" sondern "Spekulant".

Wenn ich auch so denken würde und das alles richtig verstanden habe, dann machen wir mal eine Rechnung:
Also wenn die Auflage der 2008er 20Cent-Münze "J" dieser Variante rund 16.000.000 beträgt und einen Wert von 3 Euro hat, nach deiner Liste, Münze, dann müssten die ja auch genügend im Umlauf zu finden sein. Ich trage 1.000 von diesem Exemplar aus dem Umlauf zusammen: Kosten: 200 Euro, Wert: 3.000 Euro -> Gewinn: 2.800 Euro. Ein lukratives Geschäft. :wink:

Gruß

Mister Münze
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1848
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Beitrag von Pflock » Mo 05.01.09 19:40

Also wenn ich pecunias Posting richtig verstanden habe, geht es ihm darum, einen kompletten Satz aus dem Portemonnaie zusammen zu tragen. DAS ist echtes sammeln.

Meine Sammelstragie bei den Euros lautet: immer den 1. Jahrgang eines neuen Motivs zu sammeln. Haben tue ich bei den Deutschen also 2002 (logisch) und 2007 (neue Europakarte). Da die beschriebene Fehlprägung ausschließlich und auf allen Münzen auftritt, sehe ich es einfach als neues Motiv. Da paßt, daß ich den Jahrgang 2007 schon habe. Muß mir als nächsten dann den Jahrgang 2009 zulegen (inkl. Lupe :wink:), da ja hier vermutlich die Quadriga korrigiert ist und somit wieder ein neues Motiv darstellt (in Zusammenhang mit der neue Europakarte).
Leider habe ich keine Geduld, das alles aus dem Portemonnaie zu sammeln und werde mir den Satz wohl wieder bei meinem Dealer holen. :oops:
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Benutzeravatar
pecunia
Beiträge: 111
Registriert: So 16.11.08 11:35
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 1 Mal

Beitrag von pecunia » Do 08.01.09 00:04

Hey, Pflock,
ja, Du hast mich richtig verstanden. Besonders stolz bin ich auf meine 5 x 20 Cent 2008 aller Prägestellen, in PP, die ich bei ebay "ergattern" konnte.
Es würde mich schon interessieren, ob es dafür einen Markt gibt oder wieviel man mir für dieses "Schnäppchen"bietet . Heute konnte ich eine "erste 2008 F 20 cent vereinnahmen". Auf 10 Cent der Jahre 2007 und 2008 warte ich immer noch.
Gruß und für das Neue Jahr 2009 alles Gute!
pecunia

paule84
Beiträge: 10
Registriert: Di 02.09.08 15:26
Wohnort: Berlin

Beitrag von paule84 » Di 20.01.09 13:47

Hallo,

auch verspätet wünsche ich allen ein gesundes Neues Jahr. Ich muss gestehen, dass die Fehlprägung sehr schwer zu erkennen ist. Gerade als Brillenträger, so wie ich es bin, hat man seine Probleme. Dennoch scheint sie für Münzsammler interessant zu sein, da sowohl auf ebay als auch auf tamundo die 20 cent Münzen angeboten werden. Ich bin mal gespannt, welche Preise sich damit erzielen lassen. Was tippt Ihr?

Grüße.

Eurosammler2007
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 04.07.07 00:36
Wohnort: Nördliche Erdhalbkugel

Beitrag von Eurosammler2007 » Di 20.01.09 14:12

paule84 hat geschrieben:Hallo,

auch verspätet wünsche ich allen ein gesundes Neues Jahr. Ich muss gestehen, dass die Fehlprägung sehr schwer zu erkennen ist. Gerade als Brillenträger, so wie ich es bin, hat man seine Probleme. Dennoch scheint sie für Münzsammler interessant zu sein, da sowohl auf ebay als auch auf tamundo die 20 cent Münzen angeboten werden. Ich bin mal gespannt, welche Preise sich damit erzielen lassen. Was tippt Ihr?

Grüße.
Wenn es ausnahmslos alle 10- + 20-Cent-Stücke von 2007 + 2008 betrifft, kann man dann eigentlich noch von einer Fehlprägung sprechen oder handelt es sich nicht vielmehr um eine Variante?

Wie auch immer: diese Münzen gibt es in millionenfacher Auflage, von daher wird ihr Wert immer nahe beim Nominalwert bleiben. Die obigen Wertangaben stammen offenbar aus einem Katalog und sind dort - wie so oft - schon viel zu hoch angesetzt.

Ohnehin glaube ich, dass sich für Varianten, die man nicht mit dem bloßen Auge als solche erkennen kann, nur die wenigsten Sammler interessieren... :roll:
Zuletzt geändert von Eurosammler2007 am Mi 21.01.09 01:08, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Mister Münze » Di 20.01.09 17:20

Ja, solche "Fehlprägungen" in einer Auflage in Millionenhöhe sind keine wirklichen Fehlprägungen, also nicht vergleichbar mit der 2 Euro-Gedenkmünze BRD 2008 "Hamburger Michel" mit der alten statt der neuen Wertseite, die es nur ca. 80.000 mal gibt.
@paule84:
In deinem Link zu ebay, werden 2007er 20 Cent-Fehlprägungen angeboten, die ebenfalls statt der neuen Wertseite die alte Wertseite aufweisen, also nicht den Fehler mit der Quadriga. :wink:
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

paule84
Beiträge: 10
Registriert: Di 02.09.08 15:26
Wohnort: Berlin

Beitrag von paule84 » Mi 21.01.09 17:04

Hallo,

Ihr habt schon Recht. Anstatt den Begriff "Fehlprägungen" zu benutzen sollte man lieber von "Varianten" sprechen. Die Links waren auch eher zur Illustration gedacht. Ich wollte damit nur das "Sammlerinteresse" aufzeigen. Ich denke auch, dass der Erlös sich im Bereich des Nominalswertes bewegen wird.

Grüße.

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1848
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Beitrag von Pflock » Di 27.10.09 18:41

Hier die offizielle Stellungnahme der Deutschen Bundesbank zu diesem Thema: http://www.numismatikforum.de/ftopic33435.html#271344
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    552 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • Versenden von Münzen
    von Gast.0.2 » Di 28.01.20 21:35 » in Gästeforum
    3 Antworten
    1199 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast.0.2
    Di 04.02.20 10:54
  • 2 Euro Münzen Belgien
    von Moen2021 » So 25.07.21 17:21 » in Euro-Münzen
    3 Antworten
    170 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    So 25.07.21 19:59
  • Antike Münzen Odysseus
    von GastOdysseus » Di 02.02.21 12:36 » in Gästeforum
    10 Antworten
    451 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GastOdysseus
    Mo 01.03.21 16:58
  • alte Münzen Wert
    von Seehas77 » Di 05.01.21 17:58 » in Gästeforum
    2 Antworten
    270 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Seehas77
    Do 07.01.21 16:04

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste