Fälschungsparanoia??

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12247
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 45 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 05.01.09 23:38

Da kennst Du wohl nicht den Winter 68/69. Das war ein Schnee, sag ich Dir!
Zuletzt geändert von Peter43 am Mo 05.01.09 23:58, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Mo 05.01.09 23:47

Da war so ein Winter in den 80ern, da war der Schnee sooo hoch.

antoninus1
Beiträge: 3747
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Beitrag von antoninus1 » Di 06.01.09 00:11

Wie sagte Otto?

Zwei Meter Schnee!!!!

Nebeneinander.
Gruß,
antoninus1

Chippi
Beiträge: 3941
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Chippi » Di 06.01.09 00:12

Legendär ist hier der Winter 78/79, wo sogar die Stromversorgung in der DDR zusammenbrach, da die Kohle (60% Feuchtigkeit) tiefgefroren war (Härte wie Beton). Da musste erst schwere Technik ran. Mein Vater war damals Lokführer im Tagebau.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Di 06.01.09 09:05

also in und um Leipzig wurden letzte Nacht -20° gemessen. :x

raeticus
Beiträge: 693
Registriert: So 15.06.03 09:07
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von raeticus » Di 06.01.09 16:35

ist dies das Wetterforum ? :D

Apocolocyntosis
Beiträge: 146
Registriert: Mi 02.04.08 13:34

Beitrag von Apocolocyntosis » Di 06.01.09 16:58

"Soooo kalt ist es", sagte der Urologe und maß einen sehr geringen Abstand zwischen Daumen und Zeigefinger... :wink:

Ergebenst
Apo.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Di 06.01.09 17:41

Leipzig war nicht kalt genug!
In einer kleinen Stadt (Delitzsch) nahe Leipzig wurden -26°C gemessen!

Chippi
Beiträge: 3941
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Chippi » Di 06.01.09 17:50

Delitzsch liegt nur ca. 5 Luft-km von mir entfernt. In Zörbig, ebenfalls nur wenige km entfernt, waren es Minus 22 Grad.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Di 06.01.09 17:59

Und sogar im Rheinland gabs zweistellige Minuswerte :o

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich endlich einmal als "Frischling" hier vorstellen. Meine SammelLEIDENschaft hat sich neuerdings wieder den Römern zugewandt, nach dem ich vor einigen Jahren eine kleine feine Sammlung römischer Republikdenare verkauft habe.

Dann habe ich mich ausschliesslich mit den Prägungen meiner Heimatstadt Düren beschäftigt, deren wirklich interessante Prägungen; meist Weisspfennige aus Jülich-Kleve-Berg jedoch immer schwieriger zu finden sind.

Ergo habe ich mein Sammelgebiet ein wenig ausgedehnt, und es folgten ein paar Antoniane von Gallienus etc., die in Köln geprägt wurden.

Jetzt hat mich das Sammel"fieber" der römischen Münzen jedoch wieder voll erwischt... zur Zeit habe ich allerdings noch keine feste Richtung. Die Münze muss mich ansprechen, und das muss sich nicht unbedingt immer in einer vorzüglichen Erhaltung äussern.

Leider bin ich vor kurzer Zeit erstmalig auch auf ein Fake hereingefallen, wobei sich der Verlust in Grenzen hält:

http://cgi.ebay.de/_W0QQitemZ170286821330

Und jetzt werde ich weiterhin auf diesen Seiten stöbern, damit mir künftig solche "Schnäppchen" nicht so schnell mehr über den Weg laufen :roll:

In diesem Sinne freundliche Grüsse an alle hier

Rainer

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Di 06.01.09 18:06

nummis durensis hat geschrieben:Und sogar im Rheinland gabs zweistellige Minuswerte :o

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich endlich einmal als "Frischling" hier vorstellen. Meine SammelLEIDENschaft hat sich neuerdings wieder den Römern zugewandt, nach dem ich vor einigen Jahren eine kleine feine Sammlung römischer Republikdenare verkauft habe.

Dann habe ich mich ausschliesslich mit den Prägungen meiner Heimatstadt Düren beschäftigt, deren wirklich interessante Prägungen; meist Weisspfennige aus Jülich-Kleve-Berg jedoch immer schwieriger zu finden sind.

Ergo habe ich mein Sammelgebiet ein wenig ausgedehnt, und es folgten ein paar Antoniane von Gallienus etc., die in Köln geprägt wurden.

Jetzt hat mich das Sammel"fieber" der römischen Münzen jedoch wieder voll erwischt... zur Zeit habe ich allerdings noch keine feste Richtung. Die Münze muss mich ansprechen, und das muss sich nicht unbedingt immer in einer vorzüglichen Erhaltung äussern.

Leider bin ich vor kurzer Zeit erstmalig auch auf ein Fake hereingefallen, wobei sich der Verlust in Grenzen hält:

http://cgi.ebay.de/_W0QQitemZ170286821330

Und jetzt werde ich weiterhin auf diesen Seiten stöbern, damit mir künftig solche "Schnäppchen" nicht so schnell mehr über den Weg laufen :roll:

In diesem Sinne freundliche Grüsse an alle hier

Rainer
irgendwann erwischt es jeden :wink:
Willkommen im Forum! Du darfst vor Käufen gern hier fragen - das bewahrt künftig vor Fehlkäufen.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Di 06.01.09 18:36

nephrurus hat geschrieben:
irgendwann erwischt es jeden :wink:
Willkommen im Forum! Du darfst vor Käufen gern hier fragen - das bewahrt künftig vor Fehlkäufen.
Ich sag' Danke :)

Bei ebay bin ich sowieso recht vorsichtig. Insbesondere seit es die Möglichkeit dort gibt, Auktionen anonym laufen zu lassen, wird man von den Fälschungen geradezu erschlagen. Doch selbt auf die plumpsten Fakes, von deren Anblick doch eigentlich jeder Augenkrebs bekommen müsste, werden teilweise dreistellige Beträge geboten. Die Angebote aus Bulgarien sind ja da nur ein Beispiel unter vielen.

Ich investiere im Zweifel eh nur ein paar Euro; und sollte es sich dann tatsächlich um eine Fälschung handeln, hat diese doch auch noch ihren dokumentarischen Lern-Wert, oder?!

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die Münzbörse in Dortmund :crazyeyes:

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10421
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 06.01.09 18:48

wieso war der traian übrigens ein fake? dem bild nach hätte ich nichts böses bemerkt, ist es ein guss?
grüsse
frank

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Di 06.01.09 19:22

Na dann ist die Fälschung ja gar nicht so schlecht :wink:

Im Ernst, ein freundlicher ebayer aus "down under" hatte mich nach der Auktion auf folgenden link hingewiesen:

http://cgi.ebay.de/_W0QQitemZ120351329605

Und exakt diegleiche (und nicht dieselbe) Münze halte ich jetzt auch in Händen. Schwer für mich zu beurteilen, ob es ein Guss ist.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10421
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 06.01.09 19:48

aber damit ist's doch klar, dass es sich um einen guss handelt!
bei diesen fotos hätte ich auch eher bedenken gehabt, hier sieht die oberfläche schon nicht mehr so gut aus.
grüsse
frank

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste