Fälschungsparanoia??

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 08.01.09 14:00

na klar, ist doch kein problem, antoninus1 kann sie ja dann zu dir schicken!
grüsse
frank

antoninus1
Beiträge: 3835
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Beitrag von antoninus1 » Do 08.01.09 19:30

Hallo Frank,

Du könntest die Münze gerne erst an drakenumi senden.
Imperator44 kann nächsten Dienstag nicht zum Stammtisch kommen.
Da könnte sie erst Drakenumi begutachten und anschließend übernächsten Dienstag wir am Stammtisch.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Fr 09.01.09 23:21

die dame sitzt im flieger nach deutschland, zu drakenumi! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Fr 09.01.09 23:44

Ich würde die Münze auch noch gerne sehen - bei mir könnte cepasaccus gleichzeitig Fotos unter dem Mikroskopf schießen!
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

muenzenputzer06
Beiträge: 562
Registriert: Sa 02.09.06 18:00
Wohnort: zuhause
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von muenzenputzer06 » Do 15.01.09 20:22

beachcomber hat geschrieben:

--------------------------------------------------------------------------------

die dame sitzt im flieger nach deutschland, zu drakenumi!
Zwischenzeitlich schon gelandet :?:

Gruß
müpu

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2926
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von drakenumi1 » Fr 16.01.09 08:25

Julchen ist noch immer nicht eingetroffen. Werde mal die heutige Post abwarten. Informiere Euch sofort!

Grüße von

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2926
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von drakenumi1 » Fr 16.01.09 11:21

Die Post ist durch und Julchen wieder nicht dabei. Ist aber nicht wirklich beunruhigend. Laufzeiten bis 9 Tage von Südeuropa zu uns sind fast normal!

Es grüßt

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Fr 16.01.09 12:03

Meinte Beachcomber neulich nicht, dass 90% seiner Postverluste Deutschland betraefen?
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Fr 16.01.09 13:00

Meinte Beachcomber neulich nicht, dass 90% seiner Postverluste Deutschland betraefen?
nee, das war xanthos.
ich habe bei ca, 1000 sendungen (geschickt/empfangen) bisher 4 mal verluste zu beklagen gehabt, ich finde das hält sich in grenzen!
hoffen wir mal, dass dies nicht der 5. wird....
grüsse
frank

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Fr 16.01.09 13:00

Es sieht so aus, als ob die Langfinger in den Postverteilungsstellen sitzen. Dort sind wohl die Kontrollen nicht ausreichend. Bei den miesen Arbeitsbedingungen, die dort herrschen (Arbeitszeiten, Verdienst) kann die Post allerdings bei der Einstellung des Personals auch nicht wählerisch sein.
Man sollte aber erwarten, daß bei Häufung von Sendungsverlusten an bestimmten Stellen der Sache mit Nachdruck auf den Grund gegangen wird.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

muenzenputzer06
Beiträge: 562
Registriert: Sa 02.09.06 18:00
Wohnort: zuhause
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von muenzenputzer06 » Fr 16.01.09 17:02

Laufzeiten bis 9 Tage von Südeuropa zu uns sind fast normal!
Stimmt, aber ich dachte sie sitzt im Flieger. :P
Viele Grüße
müpu

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Fr 16.01.09 17:18

Bei uns wird scheinbar im Haus geklaut, da lasse ich schon lange keine Münzen mehr hinschicken.

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Fr 16.01.09 18:25

chinamul hat geschrieben:Es sieht so aus, als ob die Langfinger in den Postverteilungsstellen sitzen. Dort sind wohl die Kontrollen nicht ausreichend. Bei den miesen Arbeitsbedingungen, die dort herrschen (Arbeitszeiten, Verdienst) kann die Post allerdings bei der Einstellung des Personals auch nicht wählerisch sein.
Man sollte aber erwarten, daß bei Häufung von Sendungsverlusten an bestimmten Stellen der Sache mit Nachdruck auf den Grund gegangen wird.
Meine Postverluste gingen alle über das Postverteilzentrum München und genau bis dorthin ließen sich alle (bis auf eine) Sendungen nachverfolgen...

Im Übrigens ist es so, dass die Post gerade vor Weihnachten und anscheinend auch Ostern zusätzliches Personal einstellen muss, dass sie noch weniger als sonst auf Verlässlichkeit überprüfen kann. Von den vier Sendungen, die mir bisher verloren gegangen sind, war eine kurz vor Weihnachten, eine kurz vor Ostern. Statistisch beweisend ist das noch nicht, zumindest versuche ich mir Sendungen immer erst nach Weihnachten schicken zu lassen, wenn ich sie kurz vorher ordere.
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Chippi
Beiträge: 3951
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Chippi » Fr 16.01.09 18:50

Mit der Post hatte ich auch schon ein Erlebnis der dritten Art. Habe damals 4 KR-Münzen (nichts wertvolles, aber sowas ist immer ärgerlich) an einen I-net-Bekannten verschickt, kam allerdings nie an, was bis jetzt nichts außergewöhnliches ist, doch etliche Wochen später bekam er plötzlich einen Brief aus Amsterdam, worin sich (nachweislich) eine der gestohlenen Münzen befand!

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2926
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von drakenumi1 » So 18.01.09 10:43

So, wie Ihr auf Julchen wartet, so tue ich das auch. Leider ist ihre Reise noch immer nicht beendet, so daß auch ich langsam nervös werde. Unglücklicherweise führt ihr Weg zu mir auch über Berlin ....
Aber: Was lange währt, wird gut, sagt man ja. Also warten wir!

Grüße von

drakenumi1

Stand vom 19. 01.: Die Post ist durch und Julchen wieder nicht dabei :( Gibt es in Portugal evtl. Ausfuhrbeschränkungen für antike Güter?

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bajor69, Bing [Bot], guarana, Homer J. Simpson und 2 Gäste