Kulturerbe der Fürstlichen Welfensammlung in Gefahr !

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
welfenprinz
Beiträge: 643
Registriert: Sa 18.05.02 10:09
Wohnort: Langenhagen Hannover

Beitrag von welfenprinz » Mo 02.03.09 10:07

Hallo,
hier die neuen Nachrichten im Fall Welfensammlung .


Liebe Münzfreunde, liebe Unterstützer in Sachen Welfen!

Gestern war in der Hann. Allg. Zeitung (HAZ) eine kurzer, aber für uns wichtiger Bericht. Danach sind in den Etat des Landes Niedersachsen mehrere Millionen Euro zum Erwerb des "Niedersächsischen Münzkabinetts" eingestellt und das verkündete der Ministerpräsident persönlich! Natürlich muß dem das Parlament noch zustimmen, aber das sollte eigentlich sicher sein.

Damit ist ein ganz wichtiger Schritt zur Rettung der Welfensammlung getan, im Augenblick ruhen zwar die Verhandlungen, sollen aber im April wieder aufgenommen werden. Ich möchte Ihnen allen herzlich für Ihre Unterstützung danken,doch wir dürfen gerade jetzt nicht nachlassen und sollten besonders unsere Unterschriftenaktion voranbringen, einfach um unsererseits den MP den Rücken zu stärken. Die Absicht des Landes, die Welfensammlung zu retten, ist durch die Bereitstellung von Millionen offensichtlich, aber die Deutsche Bank hat dieser Rettung noch nicht zugestimmt und bis dahin müssen wir unbedingt weiterhin aktiv bleiben.

Die Unterstützung, die wir erfahren haben, war und ist gewaltig. Zahlreiche Münzkabinette und numismatische Organisationen haben Briefe an alle Verhandlungspartner geschrieben und zur Rettung der Welfensammlung aufgerufen (darunter zahlreiche deutsche Kabinette/Organisationen, solche aus Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Schweden, Kopenhagen, Österreich, der Schweiz und sogar der USA!).

In diesem Sinne,

Ihr Manfred Gutgesell, Präsident der Num. Ges. zu Hannover

Hier weitere Kommentare
http://archiv.twoday.net/stories/5353032/

http://archiv.twoday.net/stories/5524177/

Gruss Klaus
Braunschweig-Lüneburg und Stadt Hannover Münzenfreund .
Sammler u. Numismatiker

http://www.welfenprinz-home.de

Benutzeravatar
welfenprinz
Beiträge: 643
Registriert: Sa 18.05.02 10:09
Wohnort: Langenhagen Hannover

Beitrag von welfenprinz » Mo 18.05.09 09:45

16.05.2009
69. RUNDBRIEF

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde der Numismatik!

Die Neuigkeiten zur „Welfensammlung“ haben Sie sicher der Tagespresse entnommen, für die auswärtigen Mitglieder hier eine kurze Zusammenfassung der Situation. Die Verhandlungen zwischen der Deutschen Bank, dem Land Niedersachsen und der Stadt Hannover sind immer noch nicht abgeschlossen. Es kristallisiert sich allerdings heraus, dass die Sammlung wahrscheinlich für Niedersachsen erhalten bleibt. Sicher ist das aber immer noch nicht! Sollte die Sammlung in Niedersachsen verbleiben, so bleibt sie wahrscheinlich auch in Hannover, wo sie auf Grund ihrer Geschichte ja auch hingehört. Welche Institution allerdings den Zuschlag erhalten wird, steht noch in Sternen. Im Gespräch ist natürlich die bedeutendste Münzsammlung ganz Norddeutschlands im Museum August Kestner. Außerdem hat man angedacht, ein eigenes Münzmuseum zu schaffen, in dem alle Sammlungen Hannovers zusammengeführt werden könnten. Das dürfte wegen der organisatorischen und finanziellen Probleme allerdings kaum zu realisieren sein. Seine Ansprüche hat auch das Landesmuseum in Hannover angemeldet mit guten Chancen, weil das Land als Eigentümer auftritt und die Sammlung daher an eine Landesinstitution geben kann – so jedenfalls die Neue Presse am 04.05.2009. Wie dem auch sei: wichtig ist erst einmal, dass die Sammlung in Hannover verbleibt, alles weitere wird sich finden. Daß wir als Standort natürlich das MAK befürworten, steht außer Frage. Denn es wäre schon bedauerlich, wenn man den „numismatischen Flickenteppich“ in Hannover weiterführen und damit die einmalige Chance vergeben würde, das MAK auf einen Schlag zu einem Münzmuseum von Weltgeltung zu machen.

Gruss Klaus
Braunschweig-Lüneburg und Stadt Hannover Münzenfreund .
Sammler u. Numismatiker

http://www.welfenprinz-home.de

Benutzeravatar
welfenprinz
Beiträge: 643
Registriert: Sa 18.05.02 10:09
Wohnort: Langenhagen Hannover

Beitrag von welfenprinz » Mo 04.01.10 09:44

Hallo,
es ist geschafft .
Das Land Niedersachsen bekommt die Welfensammung von der Deutschen Bank .
Erfreulich ist, das die Deutsche Bank ihre Sammlung für 5 Millionen Euro dem Land überläßt . Bisher ist aber noch nicht geklärt, welches Museum die Sammlung bekommt, oder ob hierfür ein eigenes Museum gegründet wird .

Gruss Klaus
Braunschweig-Lüneburg und Stadt Hannover Münzenfreund .
Sammler u. Numismatiker

http://www.welfenprinz-home.de

Benutzeravatar
welfenprinz
Beiträge: 643
Registriert: Sa 18.05.02 10:09
Wohnort: Langenhagen Hannover

Re: Kulturerbe der Fürstlichen Welfensammlung in Gefahr !

Beitrag von welfenprinz » So 15.08.10 15:08

Endlich,
es ist bald soweit .

Das neue Münzkabinett im Landesmuseum Hannover eröffnet ab dem 4. September 2010 seine erste Ausstellung aus der fürstlichen Welfensammlung .

Im Mittelpunkt der Schau stehen mehr als einhundert Highlights aus der rund 43.000 Objekte umfassenden Sammlung des Mittelalters und der Neuzeit: Münzen, Medaillen und Plaketten, Marken und Zeichen, Orden und Ehrenzeichen sowie archäologische Funde. Die geografischen Sammlungsschwerpunkte liegen vor allem in Niedersachsen, Großbritannien und Irland sowie den britischen Kolonien – bedingt durch die Personalunion zwischen dem Kurfürstentum und späteren Königreich Hannover und dem Königreich Großbritannien (1714-1837). Die hier gezeigten spannendsten, wertvollsten und außergewöhnlichsten Stücke gewähren einen Einblick in die Schatzkammer der Könige von Hannover. Als Auftakt der Ausstellung wird die Sammlungsgeschichte thematisiert. Ebenso werden die verschiedenen Sammlungsschwerpunkte gezeigt und ein fächerübergreifender Dialog der Numismatik mit den anderen Fachgebieten hergestellt: Archäologie, Kunstgeschichte, Naturkunde und Völkerkunde, Schnecken, Tierzähne und Münzen .
Was ist Geld? So banal die Frage klingen mag, die Antwort darauf fällt überraschend vielseitig aus: Es sind Muscheln oder Schnecken, Zähne von Hund, Schwein oder Pottwal, Perlen oder Steine, Kakaobohnen oder Kolanüsse, Barren aus Metall oder Salz, Felle oder Münzen, Papiergeld oder Kreditkarten aus Plastik als Legitimation. In unserer Vorstellung ist Geld ein
»Allzweckmittel«: Als Tauschmittel wird Geld gegen Waren oder Dienstleistungen eingetauscht. Als Zahlungsmittel
werden mit ihm Verpflichtungen eingelöst, wie etwa Steuern gegenüber dem Herrscher bzw. Staat, dem Brautpreis für die zukünftigen Schwiegereltern oder Opferzahlungen an die Götter. Als Wertaufbewahrungsmittel wird mit Geld Vermögen angesammelt bzw. gespart .

Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Willy-Brandt-Allee 5
30169 Hannover
T +49(0)511-9807-686
F +49(0)511-9807-684
info@nlm-h.niedersachsen.de
http://www.landesmuseum-hannover.de

Gruss Klaus
Braunschweig-Lüneburg und Stadt Hannover Münzenfreund .
Sammler u. Numismatiker

http://www.welfenprinz-home.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast