Nachricht vom Zoll

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Di 06.01.09 12:35

Das klingt vernünftig, allerdings hätten die bei mir nur wenig Geduld, da sie mich ja nicht mit den Münzen unbeausichtigt lassen dürfen oder wollen. Auf kleineren Ämtern wird das sicher gehen.

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von helcaraxe » Di 06.01.09 13:34

Ich werde "meine" Beamten mal beim nächsten Besuch fragen, wie das in Nürnberg gehandhabt wird. Ich habe das Gefühl, dass das sehr unterschiedlich gehandhabt wird.

Im Übrigen gibt es in manchen größeren Zollstellen mittlerweile auch schon intenetfähige Computer, an denen der Einlieferer direkt seine Onlinerechnung anzeigen und ausdrucken kann. So spart man sich auch das Papier zu Hause.

Eine andere, verwandte Frage ist, wie Münzen versteuert werden, die auf Kommission zugesandt werden, für die ich also keine Rechnung habe, weil sie mir nicht gehören, die ich aber dann verkaufen und wieder ausführen will? Zugegeben, das ist mir bisher noch nicht passiert, aber denkbar ist diese Konstellation schon.
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3027
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Beitrag von tilos » Di 06.01.09 20:38

Dank´ Euch erstmal für die Beiträge! Wenn´s bei mir Neuigkeiten gibt, teile ich sie mit.
Beste Grüße
Tilos

kc
Beiträge: 3184
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Beitrag von kc » Do 15.01.09 01:38

sooooo.....alles ist glatt verlaufen.ich habe euren rat ,möglichst viele dokumente wie kontoauszüge etc. mitzunehmen,befolgt und bin gut damit gefahren.
ich musste nur einen termin zur abholung vereinbaren und vor ort habe ich einfach den paypal-auszug vorgelegt und schon habe ich sie bekommen.
der zu zahlende betrag wurde sogar von 30,18€ auf 30€ abgerundet,ein wahrer glückstag :D
danke nochmals an alle mutmacher

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4587
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 544 Mal

Beitrag von antoninus1 » Do 15.01.09 08:18

Wieviel Prozent Einfuhrumsatzsteuer wurden Dir denn berechnet?
Waren es 7%?
Gruß,
antoninus1

kc
Beiträge: 3184
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Beitrag von kc » Do 15.01.09 08:33

@antoninus
genau 7% auf den brutto-betrag.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4587
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 544 Mal

Beitrag von antoninus1 » Do 15.01.09 09:38

Gut :)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Do 15.01.09 09:44

Dann nimm den Bescheid beim nächsten Mal mit, dann geht es vielleicht noch schneller bzw. wird nicht teurer.

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3027
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Beitrag von tilos » Do 15.01.09 12:41

Hallo kc,

Du hast ja vermutlich Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuer bezahlt? Mich würde interessieren, wie hoch denn der zugrunde gelegte Wert (laut Deiner Papiere) war, wie sich der Zahlbetrag beim Zoll zusammensetzt.

Danke+Grüße
Tilos

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Do 15.01.09 12:54

Zollgebühren gibt's in der Regel nicht, wenn es 7% auf den Gesamtbetrag ist, ist es wohl Einfuhrumsatzsteuer.

kc
Beiträge: 3184
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Beitrag von kc » Do 15.01.09 13:50

Es war nur die reine Einfuhrumsatzsteuer.

Ansonsten wurde ich nur noch auf eventuell anfallende Verwahrungsgebühren hingewiesen,die aber erst 7 Tage nach Erstellung des zollamtlichen Schreibens anfallen(die betragen für kleine Sendungen 0,50€ pro Tag).

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3027
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Beitrag von tilos » Do 15.01.09 18:46

Nur 7% EinfuhrUSt, habe ich auch gerade fernmündlich vom Zoll erfahren. Ich kann sogar per Fax den Beleg zusenden, bekomme dann die Sendung umgehend per Post, separat den Steuerbescheid. Das nenne ich Service. Auf "Ansichtssendung" habe ich nicht weiter bestanden, der Versender hat das mit seiner Deklaration verbeutelt.

Gruß
Tilos

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Do 15.01.09 19:56

Tilos, das würde ich nicht tun (Abwicklung per Post). Mir sind da zwei von 3 Sendungen verloren gegangen (die 1. und die 3.), jetzt werde ich das nie wieder tun. Ich denke, die wurden gestolen. So ein Einschreiben ist ja auch nicht versichert, da bekommt man maximal 35€ oder so wieder.

Andreas

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3027
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Beitrag von tilos » Fr 16.01.09 12:28

areich hat geschrieben:Tilos, das würde ich nicht tun (Abwicklung per Post). Mir sind da zwei von 3 Sendungen verloren gegangen (die 1. und die 3.), jetzt werde ich das nie wieder tun. Ich denke, die wurden gestolen. So ein Einschreiben ist ja auch nicht versichert, da bekommt man maximal 35€ oder so wieder.

Andreas
Na hoffentlich habe ich da mehr Glück, rückgängig kann ich es nicht mehr machen. Zumindest ist bei mir nach der normalen zollrechtlichen Freigabe noch nie eine Münzsendung aus Übersee abhanden gekommen (USA, Canada, Israel).
Danke für die Sorge + beste Grüße
Tilos

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3027
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Beitrag von tilos » Mi 21.01.09 13:06

Hat alles bestens funktioniert:
7% EinfuhrUST, berechnet auf den günstigeren Dollarkurs als beim Kauf, Zahlungsziel 10 Tage, keine Lagergebühren nach 14 Tagen, keine Postgebühren für den Steuerbescheid. Die Münzen waren nach 2 Tagen bei mir.
Gruß
Tilos

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Italien Zoll
    von jschmit » » in Römer
    11 Antworten
    635 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jschmit
  • Zoll Gebühren im Nachhinein
    von Arybbas » » in Griechen
    6 Antworten
    322 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
  • Zoll / Einfuhrumsatzsteuer nach dem Brexit
    von kiko217 » » in Römer
    96 Antworten
    5224 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
  • Deutscher Zoll verweigert Einfuhr!
    von Peter43 » » in Römer
    34 Antworten
    1655 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
  • Zoll / Einfuhrumsatzsteuer bei einer antiken Münze (USA)
    von kiko217 » » in Römer
    21 Antworten
    1623 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Drusus Major, Lucius Aelius, richard55-47 und 6 Gäste