Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 1088
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 359 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von bajor69 » Mo 29.08.22 18:00

Da kann ich Martin nur zustimmen. ( Man ist ja schon froh, wenn man überhaupt einen in der Sammlung hat. )
Mein Carausius stammt noch aus den Anfängen meiner Sammlerleidenschaft. Da war ich regelrecht glücklich, diese Münze in meine Sammlung legen zu können. Vom Preis will ich gar nicht reden. :(
Dateianhänge
Carausius 1.jpg
Carausius2.jpg
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1441
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 822 Mal
Danksagung erhalten: 1271 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von Lucius Aelius » Mo 07.11.22 21:09

DX.jpg


Die oft schlampig ausgeführten Prägungen sind - abgesehen von der Nachfrage - natürlich mit der Vielzahl an Beizeichen ein doch recht spannendes Gebiet.Zumindest spannender wie die hiesigen ermüdenden ellenlangen Diskussionen über Münzsärge, Versandzeiten, Händler et cetera. Wie kaum ein anderer Herrscher des späten 3. Jh. lassen sich Carausius-Münzen äußerst präzise chronologisieren. Viele Händler haben damit echte Probleme.

Die Revolte des Marcus Aurelius Mausius Carausius gegen Diocletianus und Maximianus fixierte Casey (Carausius and Allectus: The British Usurpers, 1994) auf das Jahr 286 n.Chr. Aurelius Victor und Eutrop gaben keine präzise Zeit an, von der knappen Erwähnung in der Hieronymus-Chronik ganz zu schweigen. Casey allerdings stützte sich auf die Tatsache, dass in britannischen Hortfunden wie dem von Frome keine nach 286 n.Chr. von Diocletian bzw. Maximianus selbst ausgegebenen Münzen vorkommen.

Carausius gehörte dem Menapier-Stamm in der Gallia Belgica an. Er hatte sich von der Pike auf hochgedient und wurde schließlich auf Grund einer Bewährung im Kampf gegen die Bagauden zum Flottenbefehlshaber an der belgischen Nordseeküste seiner Heimatprovinz befördert; gleichzeitig war er in den römischen Ritterstand aufgenommen worden.
Der Usurpationsgrund gründete sich wie bereits 26 Jahre zuvor bei Postumus darauf, dass Carausius die von eingedrungenen Feinden zurückgewonnene Beute hinterzogen hatte, um seine eigenen Soldaten zu versorgen – das galt in Rom als Hochverrat und Maximianus verurteilte ihn deswegen zum Tode. Anzumerken ist, dass die Erhebung in Nordgallien stattfand und die Einnahme Britanniens erst im Anschluss erfolgte – hier regierten Carausius und sein Nachfolger Allectus 10 Jahre lang.

Der 2010 gehobene Münzhort von Frome umfasste 52.503 Münzen aus der Zeit 250 - 290/291 n.Chr., u.a. fünf hervorragend erhaltene Carausius-Denare, alle mit Münzzeichen RSR. Sam Moorhead kannte nur etwa 360 Denare (Stand 2015). Diese Münze waren aus hochwertigem Silber. Vielleicht sollten sie den Mangel an Goldmünzen ausgleichen, denn bislang kennt man nur von 26 Aurei aus der Regierungszeit des Carausius.
Der Rest der Carausius-Münzen waren Antoniniane. Ein einziger stammte aus Rotomagus (Rouen / Nord-frankreich). Moorhead vermutete, dass diese kurzlebige Münzstätte mit Carausius 286 n.Chr. auf die britannische Insel übersiedelte.

Die meisten Carausius-Antoniniane von Frome tragen kein Münzzeichen, was typisch für die frühen Ausgaben ist (Pax und Moneta sind hier beidie häufigsten Typen), ferner sehr seltene Stücke mit BRI[TANNIA?] und eine Reihe mit dem ersten Münzzeichen ML (= moneta Londiniensis), L (im Feld) / ML sowie F O (im Feld) / ML. Unter den ML-Exemplaren befanden sich vier Legionsantoniniane (Carausius ehrte insgesamt zehn Legionen durch Münzen; vermutlich gehörten sie bzw. ihre Vexillationen zu seinem Heer, als er in Nordgallien gegen Maximianus rebellierte). Die späten Carausiusmünzen des Horts tragen einerseits die Londoner Kennzeichnung B E (im Feld) / MLXXI, andereseits das viel komplexere Spektrum einer zweiten Münzstätte: C, CXXI, MC, MSC, SMC, S C (im Feld) / C und SC. Auf Grund des „C“ verortete 1933 Percy Webb diese Stücke in seinem RIC-Band nach Camulodunum (Colchester).
Die Typen der Londoner Münzstätte sind eher langweilig mit wenigen interessanten Typen. Pax dominiert mit Laetitia, Salus und Virtus. Die Münzstätte „C“ emittierte dagegen eine viel größere Typenvielfalt, von denen einige sehr spezifisch auf den „Kaiser“ Carausius zugeschnitten sind. Moorhead vermutete deshalb, dass die vermeintliche Prägeanstalt Colchester eine den Carausius begleitende mobile Heeresmünzstätte gewesen sein könnte, ähnlich wie einst bei Octavianus oder Marcus Antonius.

Bei den frühen Ausgaben von Carausius fehlte der Titel Caesar fast völlig; er scheint erst kurz vor Hintelegung des Frome-Horts fester Bestandteil der Aversumschrift geworden zu sein. Auf den über hundert Londoner B E / MLXXI-Antoniniani taucht C[aesar] kein einziges Mal auf, dafür aber bei fünfzehn S C / C bzw. S C-Antoniniani. Wir wissen, dass Maximianus um 290 n.Chr. mit seiner Invasion nach Britannien kläglich scheiterte – eine spätere Lobrede auf Constantius Chlorus sprach davon, dass die militärische Unternehmung aufgrund des schlechten Wetters mißglückte (Panegyrici Latini 8, 12.2; 10, 12.1). Carausius schien zu jener Zeit Hoffnungen gehegt zu haben, von Diocletianus und Maximianus als legitimer Unterkaiser anerkannt zu werden, denn jetzt erschien der Titel Caesar als fester Bestandteil seiner Münzlegenden. Dass bezeugen Münzbotschaften wie PAX AVGGG oder CARAVSIVS ET FRATRES SVI (Carausius und seine Brüder).

Der obige Münztyp lässt sich somit in die Prägezeit 291 bis Frühjahr 293 n.Chr. verorten.
Das Stück besitzt einen Silberanteil von über 5% und bringt stolze 5,7 g auf die Waage. Davon haben die Festlandantoniniane der Tetrarchen geträumt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lucius Aelius für den Beitrag (Insgesamt 6):
Numis-Student (Mo 07.11.22 21:25) • kc (Di 08.11.22 06:45) • Pegasvs (Di 08.11.22 13:52) • aquensis (Mi 09.11.22 17:41) • donolli (Do 16.11.23 07:30) • Lackland (Mo 08.04.24 22:29)
Gruss
Lucius Aelius

andi89
Beiträge: 1776
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 392 Mal
Danksagung erhalten: 723 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von andi89 » So 28.05.23 17:08

Eine meiner neuesten Erwerbungen ist dieser Allectus. Wegen des Portraits konnte ich nicht "Nein" sagen. Auch wenn Allectus jetzt so gar nicht in mein Sammelgebiet fällt (aber da ich ohnehin mittlerweile alles und gar nicht sammle, ist das auch schon egal).

AE-Quinar des Allectus (293 - 296)
AV: IMC C ALLECTVS P F AVG - Drapierte und kürassierte Büste des Allectus mit Strahlenkrone nach rechts
RV: VI - RTVS AVG - Galeere nach links segelnd; 
Q L im Abschnitt
gepr.: 293 - 296 in Londinium
Durchmesser: 18,5 - 20,5 mm Gewicht: 2,66 g Stempelstellung: 5 h
RIC 55
IMG_0544a Kopie.jpeg
IMG_0544b Kopie.jpeg
Andreas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor andi89 für den Beitrag (Insgesamt 10):
d_k (So 28.05.23 17:18) • KarlAntonMartini (So 28.05.23 17:18) • Arthur Schopenhauer (So 28.05.23 18:11) • Chippi (So 28.05.23 21:40) • bajor69 (Mo 29.05.23 08:02) • Numis-Student (Mo 29.05.23 08:54) • Laurentius (Mo 29.05.23 09:30) • kc (Mo 29.05.23 12:12) • aquensis (Mo 29.05.23 12:35) • mike h (Mo 29.05.23 15:39)
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

d_k
Beiträge: 60
Registriert: Di 04.04.17 19:08
Wohnort: südlich v. Flavia Solva
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von d_k » So 28.05.23 17:18

(aber da ich ohnehin mittlerweile alles und gar nicht sammle, ist das auch schon egal).

……das kommt mir auch irgendwie bekannt vor 8)

….schöne Münze übrigens!

Beste Grüße
d_k

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 8007
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 422 Mal
Danksagung erhalten: 999 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von KarlAntonMartini » So 28.05.23 18:29

Wirklich schön! Mein Exemplar ist wesentlich bescheidener, hat nur 2,49 g. Spink 691. - Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20738
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9586 Mal
Danksagung erhalten: 3994 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von Numis-Student » Mo 29.05.23 08:55

Ja, das ist wirklich ein Prachtstück, meins dagegen... :-(
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
kc
Beiträge: 4002
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 597 Mal
Danksagung erhalten: 848 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von kc » Mo 29.05.23 12:14

Besser geht nicht, top!

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5209
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 936 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von antoninus1 » Mo 29.05.23 13:40

andi89 hat geschrieben:
So 28.05.23 17:08
Eine meiner neuesten Erwerbungen ist dieser Allectus. Wegen des Portraits konnte ich nicht "Nein" sagen. Auch wenn Allectus jetzt so gar nicht in mein Sammelgebiet fällt (aber da ich ohnehin mittlerweile alles und gar nicht sammle, ist das auch schon egal).
...
Tolles Stück.
Zumindest ist sicher, dass Du jetzt keinen zweiten mehr brauchst :)
Gruß,
antoninus1

andi89
Beiträge: 1776
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 392 Mal
Danksagung erhalten: 723 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von andi89 » Mo 29.05.23 14:15

antoninus1 hat geschrieben:
Mo 29.05.23 13:40
...
Zumindest ist sicher, dass Du jetzt keinen zweiten mehr brauchst :)
Ja, da hast du recht.
Freut mich, dass die Münze euch allen ebenfalls gefällt.
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 5152
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 429 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von richard55-47 » Mo 29.05.23 18:53

Nu, Allectos kann man nicht genug haben. :lol: Ich habe keinen einzigen. :x
do ut des.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20738
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9586 Mal
Danksagung erhalten: 3994 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von Numis-Student » Mo 29.05.23 19:05

Wenn Andi89 mir seinen abgibt, kannst Du gerne meinen bekommen...

:lol:
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20738
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9586 Mal
Danksagung erhalten: 3994 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von Numis-Student » Mi 15.11.23 23:10

Heute hatten wir einen schönen Allectus in unserer Auktion, und wenn ich mich nicht sehr irre, sollte ich den Zuschlag erhalten haben:

https://www.dorotheum.com/de/l/8756474/

- inzwischen die Bestätigungsmail erhalten -
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag (Insgesamt 5):
Lackland (Mi 15.11.23 23:40) • KarlAntonMartini (Mi 15.11.23 23:49) • alex789 (Fr 17.11.23 10:32) • Chippi (Fr 17.11.23 17:00) • Pinneberg (So 19.11.23 22:42)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1481
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1609 Mal
Danksagung erhalten: 2290 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von Lackland » Mi 15.11.23 23:23

Hallo Malte,

Glückwunsch zu dieser schönen Münze! Tolles Portrait von Allectus!!! Besser geht kaum… 😍

LG Ulrich
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
Numis-Student (Mi 15.11.23 23:39)
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 8007
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 422 Mal
Danksagung erhalten: 999 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 15.11.23 23:50

Wirklich schönes Stück! Grüße, KarlAntonMartini
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KarlAntonMartini für den Beitrag:
Numis-Student (Do 16.11.23 06:34)
Tokens forever!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20738
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9586 Mal
Danksagung erhalten: 3994 Mal

Re: Carausius und Allectus - Usurpatoren Britanniens

Beitrag von Numis-Student » Sa 18.11.23 00:45

Und ich finde, die beiden passen gut zusammen...

Wobei jetzt das Foto mit Kunstlicht etc nicht besonders toll ist.

Aber beide: tolles Portrait, dafür eine ziemlich flaue Rückseite...
Dateianhänge
Carausius.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Pinneberg (So 19.11.23 22:42)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste