PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von justus » Mo 10.10.16 00:04

Schaffen, Erhalten, Zerstören – Zur Politisierung von Kulturgut

Was bedeutet kulturelles Erbe heute? Wie wird es identifiziert, wer bewahrt es – und welche Kräfte wirken bei seiner Zerstörung? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Jahrestagung, die der Exzellenzcluster »Asien und Europa im globalen Kontext« der Universität Heidelberg vom 12. bis zum 14. Oktober 2016 veranstaltet.

http://www.archaeologie-online.de/magaz ... gut-40545/
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1530 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Perinawa » Mo 10.10.16 17:03

Palmyra aus Plastik

Die Ausstellung "Wiedergeburt aus Zerstörung" im Kolosseum von Rom zeigt Kunstwerke aus dem zerstörten Palmyra. Wissenschaftler haben mithilfe von Robotern und 3D-Druckern aus Kunststoffen die von der Terrormiliz IS zerstörten Schätze rekonstruiert.

http://www.deutschlandfunk.de/rekonstru ... _id=367841

http://www.rainews.it/dl/rainews/media/ ... tml#foto-3

Die werde ich mir anschauen... 8)
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von beachcomber » Mo 10.10.16 17:50

rekonstruktion aus plastik??? ich weiss ja wirklich nicht was das oll. wir würden doch auch keine plastik-kopien sammeln wollen.....
grüsse
frank

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1530 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Perinawa » Mo 10.10.16 18:08

Es geht hier nicht um ein Disneyland aus Plastik.

Vielleicht hilft es, den ganzen Artikel zu lesen :idea: :wink:
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von beachcomber » Mo 10.10.16 18:25

den hab' ich wohl gelesen! aber nur weil die jungs meinen sie wollen kein disneyland in syrien, warum machen sie dann eins in rom? :wink:
grüsse
frank

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10962
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 807 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 10.10.16 18:42

Na gut - Also alle alten Sachen 3D scannen, damit man sie, wenn sie kaputtgemacht worden sind, wieder neu bauen kann. Trotzdem unbefriedigend. Für mich bleibt die beste Lösung immer noch: Kulturgüter auf die ganze Welt verteilen, damit niemals alles kaputtgehen kann!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1530 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Perinawa » Di 11.10.16 11:38

Ach Homer, wie stellst du dir das dann vor? Willst du antike Stätten in den potentiell gefährdeten Ländern abtragen, um sie dann auf die restliche, angeblich so sichere westliche Welt aufzuteilen? :lol:

Es geht doch vorrangig hier nicht um transportable Gegenstände, sondern um Bauwerke wie das Archiv von Ebla oder den Baaltempel.
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10962
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 807 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 11.10.16 12:23

Die Kulturgüter hatte ich ganz allgemein gemeint; z.B. nicht alles Griechische nach Athen, und nicht alles Ägyptische nach Kairo.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von justus » Mi 12.10.16 06:43

Perinawa hat geschrieben:Es geht hier nicht um ein Disneyland aus Plastik.

Vielleicht hilft es, den ganzen Artikel zu lesen :idea: :wink:
Das sehe ich auch so. Soweit ich den Artikel verstanden habe geht es den Machern der Ausstellung in erster Linie darum zu dokumentieren, welche ungeheuren kulturellen Werte durch die IS-lamisten zerstört wurden.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1530 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Perinawa » Mi 12.10.16 06:59

Ich denke, es soll in erster Linie die technischen Möglichkeiten aufzeigen, nur aus zweidimensionalem Ausgangsmaterial diese Rekonstruktionen zu erstellen. Zudem ruft es die ungeheuere Kulturbarbarei natürlich auch noch mal ins Bewusstsein.

Es geht ja hier nur noch um Schadensbegrenzung im weitesten Sinne. Aber vielleicht haben so Städte wie Palmyra & Co. überhaupt je wieder ein kleine Chance, touristisch attraktiv zu werden.

Na ja, ich bin Anfang Dezember in der Urbs und werde mir das mal anschauen.
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von justus » Mi 12.10.16 17:06

Perinawa hat geschrieben:Na ja, ich bin Anfang Dezember in der Urbs und werde mir das mal anschauen.
Bring mal Photos mit. Das interessiert mich jetzt doch auch. :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1668
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Chandragupta » Do 13.10.16 08:08

Als Nachricht "eigentlich" ganz alt - aber gerade auch im Rahmen der aktuellen Diskussionen um das Kuguschugge hoch aktuell: die Story über die antike Bronzekopie des Apollon Sauroktonos (manche behaupten, es sei sogar das Original des Praxiteles!), die nach der Wende in einer uralten sächsischen Privatsammlung auftauchte und im damals noch freien Kunsthandel angeboten sowie vom Cleveland Museum of Art für 5 Mio US-$ erworben wurde, und bezüglich der Griechenland (fachlich völlig unhaltbare...) "Rückgabeansprüche" stellt:

http://www.cleveland.com/arts/index.ssf ... rt_wa.html
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1030 Mal
Danksagung erhalten: 1743 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von shanxi » Do 13.10.16 15:30


Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von justus » Do 13.10.16 16:47

Der Artikel zeigt einmal mehr, dass diese Art von eurozentristischer Denkweise (hier Geschichtsauffassung), obwohl die 'unseligen Zeiten' des europäischen Kolonialismus schon lange vorbei sind, immer noch in so manchen Köpfen drinsteckt. Wenn irgendwo in der Welt etwas perfekt erscheint, kann es ja nur aus der ach so überlegenen europäischen Kultur stammen. :roll:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Altamura2
Beiträge: 4290
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 527 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Altamura2 » Sa 15.10.16 08:39

shanxi hat geschrieben:... Griechische Bildhauer in China ? ...
Nachdem schon in den Artikeln intensivst der Konjunktiv verwendet wird, sag ich auch nur: kann sein, muss aber nicht :wink: .
Die aufgeführten Hinweise sind ja ziemlich dünn, das Ganze sieht mir eher danach aus, als ob hier jemand unbedingt etwas Aufmerksamkeit im Blätterwald abbekommen möchte :? .
justus hat geschrieben:... Der Artikel zeigt einmal mehr, dass diese Art von eurozentristischer Denkweise ...
Das hab' ich jetzt nicht so empfunden, in solch eine Richtung kann man schon mal denken dürfen.
Dass beispielsweise die griechische Kultur im Hellenismus einen gewissen Einfluss in Baktrien ausgeübt hat, ist ja einfach ein Faktum.
Umgekehrte Beispiele gibt es aber eben auch (die Kultivierung des Weines haben z.B. nicht die Pfälzer erfunden :D ).

Gruß

Altamura

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • heimische archäologische Grabungen
    von richard55-47 » » in Off-Topic
    3 Antworten
    200 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jschmit und 2 Gäste