PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

stampsdealer
Beiträge: 3061
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von stampsdealer » Di 17.02.15 22:29

SPON 17.02.2015

Zufallsfund in Israel: Hobbytaucher entdecken riesigen Goldschatz

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 19015.html

focus.de 17.02.2015

Hier ein Video

http://www.focus.de/wissen/videos/groes ... 83587.html

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von justus » Mi 18.02.15 01:36

Zufallsfund in Israel: Hobbytaucher entdecken riesigen Goldschatz -----> http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 19015.html

Erst dachten die Taucher, sie hätten Spielmünzen entdeckt. Tatsächlich handelt es sich um den größten Goldschatz, der je in Israel gefunden wurde: neun Kilo schwer, knapp tausend Jahre alt, unschätzbar wertvoll.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von beachcomber » Mi 18.02.15 09:28

war schon 'n bisschen spät gestern abend, was justus? :wink:
grüsse
frank

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von justus » Mi 18.02.15 18:39

Ne Frank, nur ein bißchen früh, aber -- früh übt sich, was mal ein echter "Münzenspezi" werden will ! :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

stampsdealer
Beiträge: 3061
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von stampsdealer » Fr 20.02.15 03:33

DAI will mit Katar Pyramiden im Sudan retten

MünzenWoche, 19. Februar 2015

http://www.muenzenwoche.de/de/page/4?&id=3268

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von justus » Fr 20.02.15 23:42

Na ich weiß nicht. Aber vielleicht macht Katar ja auch danach die Millionen für den Freikauf locker ! :x
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von justus » Sa 21.02.15 11:39

Die Erfindung der Germanen

Landesmuseum für Vorgeschichte Halle präsentiert neuen Abschnitt der Dauerausstellung -----> http://www.lda-lsa.de/landesmuseum_fuer ... sstellung/

Am Donnerstag wurde der Abschnitt zur frühen römischen Kaiserzeit im Landesmuseum feierlich durch den Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt, Stephan Dorgerloh, eröffnet. In dem neuen Raum »Die Erfindung der Germanen« werden die ersten beiden nachchristlichen Jahrhunderte thematisiert – eine Zeit, die vom Aufeinandertreffen des römischen Weltreichs mit den Stämmen im freien Germanien geprägt war.

Quelle
: http://www.archaeologie-online.de/magaz ... nen-33185/
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von emieg1 » Mi 25.02.15 14:03

„Barbarenschatz“-Finder: „Ich wollte Forscherehrgeiz zeigen“

Der Finder eines als bundesweit einmalig geltenden Gold- und Silberschatzes aus der Spätantike
muss sich seit Mittwoch wegen Unterschlagung vor Gericht verantworten.


Als er beklagte, dass er kriminalisiert werde, applaudierten zahlreiche Zuschauer im Saal kräftig.

http://www.focus.de/regional/rheinland- ... 00727.html


Das (noch nicht rechtskräftige) Urteil der ersten Instanz:

15 Monate Haftstrafe zur Bewährung + 3000 Euro Geldbuße
:evil: :evil: :evil:

http://www.hna.de/welt/barbarenschatz-f ... 65608.html

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12797
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 1537 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von Peter43 » Mi 25.02.15 19:19

Da frage ich mich mit meinem beschränkten Verstand, ob es dann überhaupt sinnvoll ist, entdeckte Schätze zu melden. Dieses Urteil wird mich jedenfalls davon nicht überzeugen!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Andechser
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von Andechser » Mi 25.02.15 19:26

Sorry, aber er hat den Fund im Mai gemacht und im Dezember gemeldet, wenn der Artikel stimmt. Das wäre selbst nach dem englischen Recht eine strafbare Fundunterschlagung und wer eine Straftat begeht muss eben auch mit den Folgen leben, wenn er erwischt wird. Hätte er ihn direkt gemeldet, wäre er auch nicht verurteilt worden.

Viele Grüße
Andechser

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von beachcomber » Do 26.02.15 00:30

Peter43 hat geschrieben:Da frage ich mich mit meinem beschränkten Verstand, ob es dann überhaupt sinnvoll ist, entdeckte Schätze zu melden. Dieses Urteil wird mich jedenfalls davon nicht überzeugen!

Jochen
soweit ich weiss hat er das auch nicht, sondern es gab streit über die aufteilung des schatzes mit kollegen, die daraufhin wohl was an die behörden durchsickern liessen. im übrigen ist der typ auch nicht besonders helle, er hat jede menge viedeos auf youtube hochgeladen, die ihn bei seinen illegalen unternehmungen zeigen!
https://www.youtube.com/watch?v=JmGUeBW4nDY
besonders nett der hinterlegte song! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12797
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 1537 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von Peter43 » Do 26.02.15 21:44

So hat der IS das Museum in Mossul vernichtet:

https://www.youtube.com/watch?v=9WMOyGV ... ture=share

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 26.02.15 22:34

Klar, deswegen ist es ja am besten, wenn die antiken Schätze in ihren Ursprungsländern sind... zum Heulen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1322
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von klunch » Fr 27.02.15 00:58

Vermutlich zeigte das auf youtube gelöschte Video die Vernichtung antiken Kulturguts mit schwerem Gerät. Ich hab's heute im Radio gehört und mich an die umstrittene Sendung vor einiger Zeit erinnert, bei der ganz wild davon fabuliert wurde, der IS verdiente Millionen mit illegalem Kunsthandel und der weltweite Markt mit gestohlenem Kulturgut wäre ein Milliardengeschäft, was inhaltlich vollkommener Unsinn ist und zu Recht viele Gemüter stark erregt hat.

Erschreckend, daß schon wieder ein derartiger "Bildersturm" losgetreten wird.

Jetzt, da der IS nicht ins Weltbild passende Objekte plattmacht, schreien wieder alle auf. Einerseits möchte man von denen keine Kunstwerke kaufen, anderseits will man nicht, daß sie die selben Kunstwerke zerstören, obwohl es absehbar ist, daß es so kommen wird, spätestens nachdem die Taliban vor mehreren Jahren die beiden großen Statuen gesprengt haben.

Das erinnert mich ganz stark an: Wasch mich, aber mach mich nicht naß!

Als jemand, der an diesem Fleck in der Welt offensichtlich keine Macht hat, kann man die Kunst entweder kaufen oder zusehen, wie sie zerstört wird.

Was lernt man draus: Man müßte, bereits schon wenn die politische Situation anfängt zu kippen, irgendwie eine Art Transfer bedeutsamer Kulturgüter einleiten, in der Schweiz gibt es ein Projekt dazu, welches sogar hier schon vorgestellt wurde, was ganz vielversprechend klang. Aber in Mossul ist es jetzt wohl schon zu spät :-(
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4684
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 586 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von antoninus1 » Fr 27.02.15 09:02

Man sieht, wie IS-Leute im Museum und an einer Grabungsstätte mit schweren Hämmern und Bohrern Statuen und Friese zerschlagen und zerbohren.

Schäbig finde ich, dass die Archäologen (also z.b. konkret das Deutsche Archäologische Institut) den IS dazu benutzen, die gesamte Sammler- und Händlerschaft antiker Gegenstände zu kriminalisieren, indem sie behaupten, das Sammeln antiker Gegenstände (auch von Münzen!)finanziere den IS.
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • heimische archäologische Grabungen
    von richard55-47 » » in Off-Topic
    3 Antworten
    201 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kc, Stefan_01 und 2 Gäste