PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12797
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 1537 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Peter43 » Fr 08.01.16 20:04

Es wäre interessant zu erfahren, wieviele Steuergelder für diese Erkenntnis verbraten worden sind!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von areich » Fr 08.01.16 21:13

So funktioniert nun mal Wissenschaft. 95% der Erkenntnisse sind banal oder uninteressant für alle anderen, bestätigen das, was man eh schon gedacht hat, widersprechen anderen Ergebnissen, so dass man hinterher so schlau ist wie vorher. Der Rest ist dann hauptsächlich "wir haben XXX bei Mäusen geheilt". Aber nach und nach kommt damit auch der Fortschritt.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von justus » Mi 20.01.16 20:26

Die »Tübinger Thesen zur Archäologie« - Archäologie braucht Bürgerbeteiligung auf Augenhöhe
http://www.archaeologie-online.de/magaz ... haeologie/
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von justus » Mi 20.01.16 20:28

ISIS Has Destroyed One of Iraq’s Oldest Christian Sites

The Islamic State destroyed one of the oldest Christian sites in Iraq as part of its campaign against ancient sites in the country, according to satellite photographs published by The Associated Press on Wednesday and confirmed by Iraqi officials and historians.

http://archaeologicalnews.tumblr.com/
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Posa » Mi 20.01.16 21:51

justus hat geschrieben:Die »Tübinger Thesen zur Archäologie« - Archäologie braucht Bürgerbeteiligung auf Augenhöhe
http://www.archaeologie-online.de/magaz ... haeologie/
Habe ich´s überlesen, oder steht da tatsächlich nirgendwo das Wort "Sammler"?

"Eine Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements ist geeignet, die kollektive Wertschätzung des kulturellen Erbes zu stärken, bis hin zur aktiven Einbindung von Bürgern in den Schutz archäologischer Denkmäler z. B. durch Denkmalpatenschaften."... Es wäre doch mal eine gute Idee, Sammeln als bürgerschaftliches Engagement, als Schutz und eine besonder Form der Wertschätzung des kulturellen Erbes zu sehen...


Gruß Posa

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 20.01.16 22:47

"...bis hin zur aktiven Einbindung von Bürgern in den Schutz archäologischer Denkmäler z. B. durch Denkmalpatenschaften."

Das heißt im Klartext: Der Bildungsbürger soll Geld abdrücken, dafür darf er seinen Namen irgendwo auf einem Erklärungstäfelchen lesen, und ansonsten soll er die Klappe halten.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12797
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 1537 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Peter43 » Mi 20.01.16 23:17

Sammler bereichern sich am Volkseigentum!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 20.01.16 23:27

Ich warte darauf, daß im Zusammenhang mit uns das Wort "Volksschädling" auftaucht.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Posa » Do 21.01.16 04:01

Homer J. Simpson hat geschrieben:Ich warte darauf, daß im Zusammenhang mit uns das Wort "Volksschädling" auftaucht.
:roll: :roll: :roll:

Leute, sagt´s mir, wenn diese Phase hier vorbei ist, ...

Gruß Posa

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 21.01.16 08:48

Okay, sorry, aber zur Zeit geht's für mich ziemlich ans Eingemachte, da das Münzensammeln bei mir doch einen sehr hohen Stellenwert hat. Ich will aber versuchen, mich zu bessern.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von justus » Do 21.01.16 20:11

Eigentlich wollte ich mit diesem Beitrag nur auf folgende, meiner Ansicht nach bemerkenswerte Feststellung der beiden Authoren von der DGUF hinweisen:
2. Die Archäologie sollte Sondengänger zur legalen Kooperation einladen

Der ablehnende Umgang vieler Fachbehörden mit dem immer beliebter werdenden Sondengehen hat sich nicht bewährt, der Weg des Ignorierens und reinen Verbietens ist nicht praktikabel und schadet dem kulturellen Erbe. Die amtliche Archäologie tut gut daran, die bestehenden Modelle einer Kooperation, wie sie nun z. B. in Schleswig-Holstein, Niedersachsen oder Westfalen verfolgt werden, weiter zu verbessern und diese guten Erfahrungen in alle Bundesländer zu übertragen. Ein kooperativer Umgang mit legalen Sondergängern erfordert in den Fachämtern geeignetes Personal für die Betreuung und Schulung, die Fundregistrierung und -bestimmung sowie ein Mindestmaß an zwingend notwendiger wissenschaftlicher Dokumentation von Objekten, ggf. inkl. der nötigsten Konservierung.
Aber das konnte wohl bei der derzeitigen Stimmung unter Münzsammlern nur in die Hosen gehen. Tut mir leid, werde versuchen das Wort „Archäologe“ auf unbestimmte Zeit nicht mehr in den Mund nehmen. Versprochen ! :roll:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 21.01.16 22:24

Sorry und Asche auf mein Haupt, ich hatte den Link nicht gelesen, nur das Zitat von Posa.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von justus » Di 26.01.16 11:20

Ich verstehe zwar nicht so ganz welches „Mysterium“ da bei den antiken griechischen Münzen untersuchen werden soll, aber gebe den Link trotzdem mal hier zum Besten !
Uncovering twenty-five century-old mystery behind ancient Greek coins

Researchers at Macquarie University's Australian Centre for Ancient Numismatic Studies (ACANS) have joined forces with scientists from the Australian Nuclear Science and Technology Organisation (ANSTO), on a joint research program to solve a twenty-five century-old mystery behind the technology used to produce a special variety of ancient Greek coins.

First minted around 540 BC in the cities of Southern Italy (modern Basilicata and Calabria), incuse coins show the same image on the front and back – but the image on the back is sunk into the metal so that it appears as a negative or incuse version of the front.

The mysterious technique of manufacture, which appears to be quite difficult to execute, has attracted a good deal of discussion but it has never been satisfactorily explained. We do know, however, that these cities continued to mint these coins for over a century.
Read more at: http://phys.org/news/2015-01-twenty-fiv ... vered.html
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

raeticus
Beiträge: 724
Registriert: So 15.06.03 09:07
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von raeticus » Di 26.01.16 23:32


Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 26.01.16 23:46

Tja, so macht sich Europa zum Deppen.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • heimische archäologische Grabungen
    von richard55-47 » » in Off-Topic
    3 Antworten
    201 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yandex [Bot] und 1 Gast