PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
fischerz
Beiträge: 119
Registriert: Mi 16.04.03 21:54

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von fischerz » Mi 29.08.12 18:16

Ich hab gerade selber gesehen das die Mitteilung vom 11. Oktober 2010 ist,
da ist dann wohl März 2011 gemeint gewesen.
Ich hab noch nichts über eine Publikation feststellen können.

Die Nachricht war nur ein click von den aktuellsten news entfernt, das zeigt mal wieder das Netz vergisst nichts.

Manfred

curtislclay
Beiträge: 3401
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von curtislclay » Mi 29.08.12 18:27

Danke! Das Datum hatte ich nicht wahrgenommen. Weiss jemand von euch Näheres über die Publikation?

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10363
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von beachcomber » Mi 29.08.12 19:02

ich weiss zwar auch nichts näheres über die publikation, würde die aussage über unbekannte porträts in so einem artikel nicht zu ernst nehmen. journalisten haben leider die tendenz über sachen zu schreiben von denen sie nichts verstehen, und zuhören ist auch nicht immer deren sache. vielleicht hat gilles ja irgenwelche noch nicht bekannte links-porträts oder unbekannte stempel gemeint, was bei so einer menge an stücken ja durchaus denkbar wäre.
grüsse
frank

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 366
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von chevalier » Mi 29.08.12 21:33


Benutzeravatar
M. V. Celerinus
Beiträge: 220
Registriert: Mo 01.08.11 18:44
Wohnort: 21271 Hanstedt

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von M. V. Celerinus » Sa 08.09.12 10:00

Kämpfe um die Historische Zitadelle aus Kreuzzugszeiten in Aleppo.

http://www.youtube.com/watch?v=S9i0Avu6 ... r_embedded

Syriens historisches Erbe zwischen den Fronten.

Ein riesiges Loch klafft in der Decke der Kathedrale Umm al-Zinar in Homs. Mehrere Granaten sind in der Kirche, die zu den ältesten der Welt zählt, eingeschlagen. Schwarze Brandspuren auf den Mauern, dessen Ursprünge auf das erste christliche Jahrhundert zurückgehen, zeugen von dem Feuer, das folgte.

http://derstandard.at/1341845070064/Syr ... en-Fronten

Und Sprengung einen Krankenhauses in Homs durch die sogenannten Demokratischen Rebellen die vom Westen mit allen Mitteln gefördert werden.

http://www.telegraph.co.uk/news/worldne ... -Homs.html

Video: Bombardement des antiken Apameia

http://www.youtube.com/watch?v=ii0y6ZvM ... r_embedded

Nachtrag...das überlebende Krankenhauspersonal wurde Hingerichtet. Das ist also die Form der Demokratie die der Westen dort unten fördert. Ein Bild aus dem Video. Krankenpfleger/innen und Ärzte nach ihrer Hinrichtung.

Bild

Ich weiss das solche bitteren Wahrheiten in anderen Blogs oder Foren besser aufgehoben sind, aber man möge es mir verzeihen das ich angesichts solcher Verbrechen durch die von Frankreich und England geförderten Terroristen eben nicht schweige. Das Zentrum der Religiösen Toleranz wird gerade Vernichtet dort unten.
"Die Aufgabe des Lebens besteht nicht darin, auf der Seite einer Mehrzahl zu stehen, sondern dem inneren Gesetz gemäß zu leben." - Marc Aurel

Benutzeravatar
M. V. Celerinus
Beiträge: 220
Registriert: Mo 01.08.11 18:44
Wohnort: 21271 Hanstedt

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von M. V. Celerinus » Sa 15.09.12 22:03

Die Uralte Christliche Kirche in Homs wurde von den Terroristen Zerstört, etliche Christen wurden bei Lebendigem Leibe von den vom Westen geförderten Verbrechern Verbrannt. Die örtliche Feuerwehrstation wurde gesprengt, die Feuerwehrleute Erschossen.

Bild
"Die Aufgabe des Lebens besteht nicht darin, auf der Seite einer Mehrzahl zu stehen, sondern dem inneren Gesetz gemäß zu leben." - Marc Aurel

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12247
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von Peter43 » Sa 15.09.12 23:20

Herzliichen dafür, daß Du den Mut hattest, diese Bilder und Berichte hier ins Forum zu stellen. Den Dnk für unsere Unterstützung der Islamisten hat man ja jetzt in Somalia gesehen, wo die deutsche Botschaft gestürmt wurde.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von schnecki » So 16.09.12 08:16

Hallo !

Bei solchen Bildern und den Dingen die da in diesen Ländern vor sich gehen , wünscht man sich die alten Diktatoren wieder , da war wenigstens Ruhe in den Ländern !!!
Es ist Schade , wenn man hilflos zusehen muss , wenn der Mob sein zerstörerisches Werk vollenden kann und man nichts dagegen tun kann ,,, !!!


m.f.g Alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Altamura2
Beiträge: 3010
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von Altamura2 » So 16.09.12 08:37

schnecki hat geschrieben:... wünscht man sich die alten Diktatoren wieder ...
An wen denkst Du denn da? In diesem unserem Lande hatten wir ja auch so unsere Erfahrungen damit, willst Du sowas im Ernst wieder haben?
... da war wenigstens Ruhe in den Ländern !!! ...
Genau. Totenstille könnte man auch sagen, im wörtlichen Sinne.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von schnecki » So 16.09.12 09:22

@ Altamura

Ich lehne Gewalt genau so ab wie Du , denke ich mal ,,, ! Nein ich bin nicht dafür , was Gadaffi und Co. in ihren Ländern an Gewalttaten verübt haben und auch das 3. Reich lehne ich ab . Aber unter den Diktatoren herrschte zwar gezwungene Ruhe , aber es krachte nicht so zwischen den Relis wie jetzt .Heute werden dort Kirchen zerstört , Friedhöfe werden geschändet , Menschen werden ermordet und Kulturschätze werden für immer vernichtet . Das ist doch **** um es mal mit meinen Worten zu formulieren !


m.f.g Alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von ga77 » So 16.09.12 09:28

Es ist in der Tat grauenhaft, was dort abgeht - Bürgerkriege sind wohl die übelsten Konflikte, die man sich vorstellen kann, da werden praktisch immer Greueltaten von allen Seiten begangen, und die Zivilbevölkerung leidet unvorstellbar. Die politischen und religiösen Konflikte und Gruppierungen sind dort so komplex, dass ich es allerdings immer schwierig finde, jemanden die "Schuld" zuzuweisen und herauszufinden, wie es dem Land am Besten gehen würde, auch weil unabhängige Medien sehr selten sind (die Videos die du gepostet hast, sind nämlich gewiss nicht von unabhängigen Medien - ich frage mich zum Beispiel, warum das Krankenhauspersonal Tarnanzüge trägt). Ob das alte System längerfristig besser gewesen wäre, wage ich aber zu bezweifeln - Totenstille ist da wohl das richtige Wort.
Religiöse/Historische Stätten werden halt sehr oft entweder zu Zielen, oder zu Zufluchtsorten (vgl. z.B. die Schlacht um Montecassino im 2. Weltkrieg, oder die Zerstörung der Buddastatuen von Bamiyan).
Wenn man so in die Geschichte zurückschaut, habe ich das Gefühl, dass solche Konflikte in fast jedem Land der Erde, welches den Weg zu Demokratie und Säkularisierung antreten wollte, stattgefunden haben, es scheint also (leider) fast ein natürlicher Vorgang zu sein, auch wenn ich wünschte, dass das anders sein könnte.

Valete
Gabriel

PS @alex: unter der gezwungenen Ruhe starben aber auch die Leute in Massen, das ist kein Geheimnis. Nur nicht so offensichtlich.

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1192
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von Schwarzschaf » So 16.09.12 09:31

Man könnte es sich leicht machen.
Vor ca´ 500 Jahren war es bei uns genau so! Und der Islam ist um ca´ 600 Jahre jünger.
Traurig - aber seit wann ist die Menschheit lernfähig??
Leider liegt es in der menschlichen Natur Fehler hauptsächlich bei den Anderen zu sehen.
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von areich » So 16.09.12 10:21

Das ist an Zynismus ja kaum zu überbieten, sich (bzw. anderen!) die Diktatoren zurückzuwünschen, damit wieder 'Ruhe' ist.

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von schnecki » So 16.09.12 10:26

@ areich !

So wie das klang meinte ich das aber auch nicht , nur dass Ihr mich nicht falsch versteht ! Wenn es so rüber kam , dann entschuldige ich mich natürlich für meine Dummheit !!! :oops: :oops: :oops:

m.f.g Alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
Amenoteph
Beiträge: 234
Registriert: Mi 20.05.09 19:37
Wohnort: Leipzig

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von Amenoteph » So 16.09.12 14:12

Mal ganz ehrlich,

ich denke nicht das hier das richtige Forum ist um Videos aus einem Krisengebiet bzw. Bilder von getöteten Menschen zu posten! Das verfehlt eindeutig den Sinn dieses Forums und des Threads.

Es ist äußerst schwierig sich ein klares Bild von den Vorgängen in Syrien, Libyien usw. zu machen, hier wurde/wird auf beiden Seiten gefoltert und gemordet. Was hier an Gewalt eskaliert ist nur schwer in Worte zu fassen. Da gerade in Syrien die oppositionellen Gruppen extrem in politischer und religiöser Hinsicht gespalten sind, sollte man sich mit Äußerungen wie "vom Westen geförderte Terroristen" ein wenig zurückhalten.

Ich bin dafür solche Themen in anderen Foren zu diskutieren aber nicht hier. Lasst uns mal wieder zurück zu unserem Hobby finden. Ich habe keine Lust den Pressespiegel zu öffnen, in der Hoffnung auf tolle Neuigkeiten und dann auf solche Sachen zu stoßen mit denen man ohnehin schon überschwemmt wird.

Beste Grüße
Robert

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste