PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4652
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von mike h » So 16.09.12 17:48

Ich muss Robert uneingeschränkt zustimmen!

Auch sollte man bedenken, das wir hier immer nur "Versionen" vorgesetzt bekommen.

Wie die objektive Wahrheit aussieht, kann von uns niemand beurteilen.

Auch von mir daher die Bitte: Lasst dieses Thema draussen.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9566
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von Homer J. Simpson » So 16.09.12 19:45

Es ist extrem problematisch.

Wir müssen uns vor Augen halten, wie leicht man den Denkfehler macht: "Der Feind meines Feindes muß mein Freund sein." Die USA haben Saddam im Kampf gegen den islamistischen Iran unterstützt, wie auch bin Laden im Kampf gegen die Sowjets. Beides hat sich hinterher gerächt.
Außerdem sind viele Staaten Konstruktionen aus der Kolonialzeit - ich weiß es vom Irak und von Afghanistan. Da kämpfen Ideologien, Religionen oder Religionsrichtungen, Völkergruppen und Clans gegeneinander - wer von denen nach unseren Maßstäben "gut" oder auch nur "weniger böse" ist, ist kaum zu durchschauen. Die Demokratie und Menschenrechte nach unserer Vorstellung haben dort keine Tradition.
Auch das Argument, daß solche Länder eine starke Hand brauchen, ist natürlich ein zynisches, aber ganz von der Hand zu weisen ist es dennoch nicht - was ist besser, Friedhofsruhe oder offener Bürgerkrieg und Zerstörung?

Ich habe auch keine Lösungen. Und ich befürchte, wir werden hier auch keine finden.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von areich » So 16.09.12 23:20

Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist eine Sache aber auch ich finde hier sollten Diskussionen über moderne Politik und Religion unterbleiben. Dafür gibt es andere, geeignetere Orte (ob nun der Off-Topic-Bereich oder ganz andere Foren) und es bringt nur Unfrieden. Damit will ich natürlich niemandem Vorschriften machen aber es bummst hier auch so schon ganz schön oft. :D

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1320
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von klunch » Mo 17.09.12 14:28

Daß diese Themen wichtig sind, stimmt ebenso wie der Hinweis, daß dieses Forum dafür der falsche Ort ist.

Darum kommen wir zum Kern dieses Forums zurück und ich frage mal, ob denn mal wieder etwas Tolles gefunden oder publiziert wurde? Neulich der von absolutme gefunden Denar des Vespasian - das fand ich (wenn es denn so stimmt) toll, daß man halbwegs gut erhaltene Denare "einfach so" finden kann.

Auch interessant fand ich diese Meldung: http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/f ... 13736.html

Ist zwar schon 2 Jahre her, aber quasi bei mir in Sichtweite! (Und ich hab damals nix mitbekommen...)

Grüße
klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 362
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von chevalier » Mo 17.09.12 22:29

In the vicinity of Hermeskeil, a small town some 30 kilometers southeast of the city of Trier in the Hunsrueck region in the German federal state of Rhineland-Palatinate, archaeologists from Johannes Gutenberg University Mainz (JGU) have confirmed the location of the oldest Roman military fortification known in Germany to date.

http://www.uni-mainz.de/presse/15699_ENG_HTML.php

raeticus
Beiträge: 685
Registriert: So 15.06.03 09:07
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von raeticus » Do 20.09.12 21:15

Neue und sehr interessante Ausstellung im RGZM Mainz, guter Katalog, nur 15 Euro.

http://rgzm.academia.edu/RGZMVerlagpubl ... hen_Folgen

Benutzeravatar
Amenoteph
Beiträge: 234
Registriert: Mi 20.05.09 19:37
Wohnort: Leipzig

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von Amenoteph » Sa 29.09.12 07:41

http://www.archaeologie-online.de/magaz ... ums-23319/

Vielleicht nicht besonders neu, aber trotzdem immerwieder schön zu lesen.

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 362
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von chevalier » Sa 29.09.12 11:37

Dr. Fleur Kemmers, Der römische Denar: Euro des Altertums. 500 Jahre stabile Währung zwischen Britannia und Kleinasien, in: Forschung Frankfurt 2/2012, S. 90 – 91.

"Forschung Frankfurt 2/2012" zum Herunterladen - http://www.forschung-frankfurt.uni-fran ... _02web.pdf

Thomas

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10351
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von beachcomber » Fr 19.10.12 15:19

http://tinyurl.com/ce9rth9 auch nicht zu verachten! :mrgreen:
grüsse
frank

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von areich » Fr 19.10.12 15:28

Ach, nur Spätrömer...

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12244
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von Peter43 » Fr 19.10.12 20:15

chevalier hat geschrieben:500 Jahre stabile Währung zwischen Britannia und Kleinasien
Stabil? Kemmers kennt wohl die Geschichte nicht!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3881
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von richard55-47 » Fr 19.10.12 21:48

areich hat geschrieben:Ach, nur Spätrömer...
:mrgreen:
do ut des.

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1320
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von klunch » Mo 22.10.12 00:52

Stabil - der Denar war schon (solange er im Silbergehalt halbwegs rein war) ein über Generationen hinweg stabiles Zahlungsmittel. Da fällt mir keine Währung der Neuzeit ein, die halbwegs mithalten könnte.

grüße klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1192
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von Schwarzschaf » Mo 22.10.12 10:35

Falls jemand Interesse hat:
Aus "Numismatische Ges. Speyer. Band35
Löhne und Preise in 4 Jahrtausenden
PRO JAHR
Sold der Grenztruppen für einen Legionär für einen Auxiliarius
Augustus bis
Domitian 225 Denare 187,5 Denare

Domitian bis
Sept. Severus 300 - 250

Seot. Severus bis
Caracalla 600 - 500

Caracalla bis
Maxi. Thrax. 900 - 750

Maxi. Thrax bis
Diocletian 1800 - 1500

soviel zur Stabilität!

Rudolf ;-))
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3600
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitrag von ischbierra » Mo 22.10.12 11:24

Gefahrenzulage, die Zeiten wurden unruhiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 3 Gäste