Interessante Ausstellung zum Thema "Raubgräberei"

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 03.03.09 17:56

Zum Thema "Sicherheit von alten und historisch wertvollen Dokumenten, die in öffentlichen Gebäuden verwahrt werden" habe ich heute dieses gefunden:

http://portal.gmx.net/de/themen/nachric ... age=1.html

...und es ist weder Krieg, noch waren böse Menschen mit Bärten am Werk!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Beitrag von justus » Di 03.03.09 18:00

Da wollen wir mal hoffen, dass unter deinem Haus nie 'ne U-Bahn gebaut wird, Homer. Wäre schade um die schöne "private" Münzsammlung!

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 03.03.09 19:30

Ach, den Tresor könnte man aus dem Loch dann immer noch als Ganzes rausholen. Ich müßte dann halt die Münzen neu sortieren.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 03.03.09 21:16

Ein noch besseres Beispiel ist die Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar. Nicht schlecht ist auch die UB Eichstätt http://archiv.twoday.net/stories/3143469/comment

Diese Liste läßt sich ad libitum verlängern!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 03.03.09 21:51

Das Perfide ist ja, daß die Anna-Amalia-Bibliothek heute, wie sie prunkvoll wieder hergerichtet ist, schöner aussieht als vorher - wer schert sich schon um den feinen Unterschied zwischen einer Renovierung und einer Rekonstruktion? Und daß z.B. die ganze Musikaliensammlung der AAB, großenteils Unikate, da nie in Druck gegangene Werke irgendwelcher fürstlicher Hof-Musici, beim Teufel ist - ist ja nicht schlimm, die Bücher hat ja die 200 Jahre davor auch keiner gelesen. Oder?

Ganz klar, antike Münzen gehören nur in Museen.
Und Schweine können fliegen.

Homer :evil:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4364
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Beitrag von Zwerg » Di 03.03.09 21:56

Ein noch besseres Beispiel ist die Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar
Ganz im Gegenteil - dies war "Peanuts" im Vergleich zu Köln.
Nach dem Einsturz des Historischen Kölner Stadtarchivs am Mittwochnachmittag (03.03.09) dürften Schätze der zweitausendjährigen Kölner Stadtgeschichte für immer verloren sein. Der Schaden durch die verlorenen Dokumente gilt als unschätzbar. Wissenschaftler sprachen davon, dass das "Gedächtnis der Stadt" ausgelöscht sei. Das Archiv umfasste 65.000 Urkunden ab dem Jahr 922, 104.000 Karten und Pläne, 50.000 Plakate und rund eine halbe Million Fotos aus über tausend Jahren Kölner, rheinischer und preußischer Geschichte - darunter auch die seit 1.000 Jahren gelagerte komplette Überlieferung der Stadt Köln.
Nicht zu Vergessen die Nachlässe von z.B. Offenbach, Adenauer, Böll

18 Regalkilometer sind möglicherweise vernichtet, das Archiv hat dank weiser Voraussicht den 2. Weltkrieg überstanden, da alle Bestände bereits 1939 ausgelagert wurden.

Eine Katastrophe, für die Dank des "Kölschen Klüngels" sicherlich niemand die Verantwortung übernehmen muß
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Di 03.03.09 22:42

Na, hoffentlich finden sie die drei Vermissten noch lebend.

Ich glaube, aus diesem, wenn auch großen, Schadensereignis lässt sich noch mehr retten als im Falle der Amalie-Bibliothek, weil immerhin kein Feuer die Dokumente physisch vernichtet hat.

Trotzdem hätte ich bis vor kurzem noch gedacht, dass so etwas bei uns in Deutschland nicht möglich ist. :-(
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 03.03.09 23:22

Na ja, immerhin hat's nicht gebrannt, da wird man die meisten Sachen hoffentlich noch ausgraben können, oder?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » Mi 04.03.09 00:03

Gibt es keine Kopien von den Dokumenten,welche aus Sicherheitsgründen an einem anderen Ort aufbewahrt werden,sodass wenigstens der Inhalt erhalten bleibt falls die Originale "abhanden" kommen?

Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 04.03.09 11:54

Heute nacht habe in den Nachrichten gesehen, wie von Kolonnen von LKWs Beton in die Baulücke geschüttet wurde. Da wird dann wohl nicht mehr viel übrigbleiben.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » Mi 04.03.09 12:41

Bei einer Pressekonferenz wurde gesagt,dass nun eine Art Zelt über dem Schuttberg errichtet werden soll,um eventuell erhalten gebliebene Schriftstücke vor Nässe zu schützen.
Leider wurde wohl auch erst vor kurzem mit der Digitalisierung begonnen.

Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 04.03.09 21:31

Peter43 hat geschrieben:Heute nacht habe in den Nachrichten gesehen, wie von Kolonnen von LKWs Beton in die Baulücke geschüttet wurde.
Na klasse. Das dürfte die sicherste Methode sein, um ALLES kaputtzumachen. :(

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4364
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Beitrag von Zwerg » Mi 04.03.09 21:51

Gibt es keine Kopien von den Dokumenten,welche aus Sicherheitsgründen an einem anderen Ort aufbewahrt werden,sodass wenigstens der Inhalt erhalten bleibt falls die Originale "abhanden" kommen?
Die sind für alle Dokumente vor 1945 erstellt worden, befinden sich aber in einem technisch miserablen Zustand.

Kommentar erübrigt sich

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Mi 04.03.09 22:41

Ich bin überzeugt, dass sich mehr retten lassen wird, als in der ersten pessimistischen Einschätzung der Lage vermutet wird.

Aber es kostet halt einen Haufen Geld und es musste erst wieder eine Katastrophe passieren, damit die Aufmerksamkeit der Medien auf die Aufgabe der Bewahrung und Konservierung unserer Geschichte gelenkt wird.

Und im Übrigen hat es auch drei Tote gegeben, oder sind die Vermissten mittlerweile gefunden?
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Fr 06.03.09 10:35

http://www.tagesschau.de/inland/stadtarchiv140.html

Hier ein interessantes Video zur Frage der Rettung der historischen Dokumente.
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cmetzner und 0 Gäste