clodius macer

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

clodius macer

Beitrag von beachcomber » Di 24.03.09 16:11

diese münze bietet lanz gerade auf ebay an:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0359451549
abgesehen davon, wie so ein stück bei ebay landen kann, frage ich mich ob diese fälschung eine antike, oder eine moderne ist.
das porträt erinnert eher an den kinds-kopf des britannicus aus smyrna, und entspricht überhaupt nicht den porträts die ich so im www und im RIC finden konnte.
ausserdem scheint mir die silberauflage recht dünn zu sein, jedenfalls dünner als ich so von subaeraten des 1.jh kenne.
bin ich nur wieder mal paranoid, oder seht ihr das ähnlich?
grüsse
frank

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1788
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Di 24.03.09 16:42

Hallo Frank, also durch den Vergleich mit den Stücken in Coinarchives, und meiner Bescheidenen Erfahrung, würde ich auf eine moderne Fälschung tippen. Denn der Stempelschnitt gefällt mir irgendwie nicht, das Portrait erinnert mich nicht an den bekannten Clodius Macer,

Ausserdem Sowas würde ich nicht mal Lanz zutrauen, den in der Erhaltung bei E bay mit Startgebot 1 euro einzustellen. Irgendwie wäre das ja fast eine Schande für einen bekannten Münzhändler.

Grüsse

Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Di 24.03.09 17:03

Julianus v. Pannonien hat geschrieben: Ausserdem Sowas würde ich nicht mal Lanz zutrauen, den in der Erhaltung bei E bay mit Startgebot 1 euro einzustellen. Irgendwie wäre das ja fast eine Schande für einen bekannten Münzhändler.
Ich verstehe nicht ganz, was Du damit sagen willst. Du glaubst nicht, daß Lanz die für 1€ einstellen würde aber schon, daß Lanz wissentlich Fälschungen verkauft?

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1173
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Xanthos » Di 24.03.09 17:22

Erinnert mich etwas an diese Fälschung:
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 1&Lot=2009

Ansonsten habe ich kein Problem mit der Münze.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 24.03.09 17:29

Erinnert mich etwas an diese Fälschung:
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 1&Lot=2009

Ansonsten habe ich kein Problem mit der Münze.
äh,und was heisst das nun? du meinst es ist eine antike fälschung?
(die gorny-münze gefällt mir übrigens auch nicht!)
grüsse
frank

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Beitrag von pixxer » Di 24.03.09 17:38

Ich finde das Portrait nicht schlecht, verglichen zum Beispiel mit diesem hier weist es sehr starke Ähnlichkeiten vor allem im Bereich der Augen- und Mundpartie auf:

http://www.hjkrenzer.de/roemer/Portrait ... 0Macer.htm

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1173
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Xanthos » Di 24.03.09 17:43

beachcomber hat geschrieben:
Erinnert mich etwas an diese Fälschung:
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 1&Lot=2009

Ansonsten habe ich kein Problem mit der Münze.
äh,und was heisst das nun? du meinst es ist eine antike fälschung?
(die gorny-münze gefällt mir übrigens auch nicht!)
grüsse
frank
Das heisst, dass es zwar moderne Fälschungen gibt (der Caligula Denar von G&M ist bewiesenermassen eine Fälschung), die einen subaeraten Denar sehr gut imitieren, ich aber an dem Macer nichts sehe, was gegen eine antike bzw. für eine moderne Fälschung spricht.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 24.03.09 18:07

Ich finde das Portrait nicht schlecht, verglichen zum Beispiel mit diesem hier weist es sehr starke Ähnlichkeiten vor allem im Bereich der Augen- und Mundpartie auf:

http://www.hjkrenzer.de/roemer/Portrait ... 0Macer.htm
ja ich weiss, das ist dieses exemplar:
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 1&Lot=2044
aber leider, leider ist das eher ein argument für meine paranoia:
mir scheinen die fast stempelgleich zu sein und dass bei herrn gorny so ein teil auftaucht und dann bei lanz......
wenn man sich den preis für diesen schrotthaufen anschaut, sieht man deutlich wie gross die versuchung für einen fälscher sein muss! :(
grüsse
frank
Zuletzt geändert von beachcomber am Di 24.03.09 18:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1788
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Di 24.03.09 18:18

@ Areich

Ich meine wenn Sie echt wäre würde ich Lanz nicht ein 1 Euro Startgebot zutrauen, also denke ich sie wissen das was faul ist.

Naja ist nur ne Vermutung da bei Lanz meines Wissens nach auch schon gut ersichtliche Fälschungen gingen,

Kann aber auch Sein das der Angestellte für die Ebay transaktionen nicht so belesen ist was,Münzen angeht,

Wie gesagt kein Vorwurf, nur ne Vermutung meinerseits

Grüsse

Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9848
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 24.03.09 19:11

Das derzeit angebotene Stück schaut doch SEHR bulgarisch aus, finde ich.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Di 24.03.09 20:20

warum sollten die Bulgaren aber eine antike Fälschung imitieren ??? Dann doch lieber einen richtigen Denar? Und wenn es denn tatsächlich eine antike Imitation sein sollte, darf dann das Porträt nicht von den uns bekannten Münzporträts abweichen?

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9848
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 24.03.09 20:22

Das haben sie bei dem oben als Beispiel angeführten Caligula-Denar auch getan - vielleicht gerade weil der Porträtstil am schwersten zu imitieren ist und sie hoffen, daß einer "antiken Fälschung" ein abweichendes Porträt eher verziehen wird. Ich halte den Clodius Macer nicht für antik.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 24.03.09 20:26

vielleicht gerade weil der Porträtstil am schwersten zu imitieren ist und sie hoffen, daß einer "antiken Fälschung" ein abweichendes Porträt eher verziehen wird.
genau das ist der punkt!
und ausserdem - wer glaubt schon dass einer eine antike fälschung fälscht?
aber bei solchen raritäten lohnt sich das allemal.
und in der erhaltung würde auch ein subaerater denar auf einer 'richtigen' auktion 4stellige ergebnisse einspielen!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 24.03.09 20:35

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage, dass ich 50 EUR darauf wetten würde, dass die Münze falsch ist. Der Stil und die Herstellung sind nie und nimmer antik und der Hinweis von Xanthos auf den Caligula absolut richtig. Es würde mich nicht erstaunen, wenn die beiden Stücke aus der gleichen Fälscherwerkstatt kommen.
Zuletzt geändert von Pscipio am Di 24.03.09 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1173
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Xanthos » Di 24.03.09 21:11

Obwohl ich weder von der Echtheit, noch vom Gegenteil überzeugt bin, möchte ich Euch zwei Münzen zeigen, die dem Stil des besprochenen Stückes sehr nahe kommen:

Vs.: http://www.romanatic.com/search.html?cid=1652
Vs. + Rs.: http://www.romanatic.com/search.html?cid=1656

Nummer zwei könnte sogar das Vorbild gewesen sein, sollte die Münze von Lanz falsch sein.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Clodius Albinus echt?
    von kijach » So 11.11.18 23:18 » in Römer
    6 Antworten
    811 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stefan_01
    Sa 24.11.18 18:19
  • Clodius Albinus Denar Bestimmungshilfe
    von probiermeister » Di 04.12.18 20:40 » in Römer
    1 Antworten
    397 Zugriffe
    Letzter Beitrag von curtislclay
    Di 04.12.18 21:11

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste