Aemilianus möchte über sich selbst aufgeklärt werden

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » Do 02.04.09 22:30

@curtis

naja vielleicht taucht irgendwo noch ein hinweis zu dieser type auf. möglicherweise hat im amerikanischen forum noch jemand einen hinweis, auch wenn du schon das non plus ultra bist..(schleim :D ).

grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 02.04.09 22:33

Auf den Bildern des Verkäufers ist die Vs.-Legende klarer zu lesen.

http://cgi.ebay.de/Aemilianus-Sesterz-P ... 0332528349

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1173
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Xanthos » Do 02.04.09 22:34

Ich meine anhand der Buchstabengrösse und Aufteilung kann es nur IMP CAES AEMILIANVS PIVS FEL AVG heissen. Bei IMP CAES ist der Buchstabenabstand zwar etwas kleiner, als bei der restlichen Legende, insgesamt ist der Platz jedoch zu gross für ein schlichtes IMP.

Zudem meine ich auf dem Bild sowohl CAES als auch PIVS zu lesen. Anbei ein Bild mit der Aufteilung.
Dateianhänge
Aemilianus[1].jpg

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » Do 02.04.09 23:25

@xanthos

das ist es. :)
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Fr 03.04.09 01:12

Meiner Meinung nach ist die Lesung nicht sicher genug, um eine neue Vs.Legende zu bezeugen!

Ich vermute, dass die ursprüngliche Legende sehr schwach und teilweise ausserhalb des Schrötlings war, weshalb sie auf der Münze teilweise verstärkt, teilweise neu geschnitten wurde.

Leider konnte ich diese These durch ein anderes nicht bearbeitetes Exemplar von demselben Vs.Stempel noch nicht bestätigen.

Auf der Münze selbst sollte man sehen können, ob die Legende original ist oder doch bearbeitet und neu erfunden wurde. Nur vom Bild her ist die Entscheidung sehr schwierig.

Vielleicht kann der Aemilianus-Sammler im US-Forvm wichtiges beitragen!

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » Fr 03.04.09 01:57

vielen dank für deine hilfe. ich stelle sie dann mal ins us-forum.
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Falsche Sesterze des Trebonianus und Aemilianus
    von GiulioGermanico » Mo 13.05.19 16:22 » in Römer
    12 Antworten
    982 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GiulioGermanico
    Mi 15.05.19 16:48
  • MA Denar möchte bestimmt werden
    von CV420 » Do 30.05.19 12:01 » in Mittelalter
    1 Antworten
    306 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Do 30.05.19 17:22
  • Gibt es hier jemand, der Die 5 Euro sammelt und tauschen möchte ?
    von hegele » Fr 11.09.20 14:39 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    36 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hegele
    Fr 11.09.20 14:39

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 0 Gäste