Hilfe für Einsteiger

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10570
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 11.04.09 14:22

die Spuren der Spritzen Nadel sehr gut zu sehen sind,
spritzen-nadel??? das war ja wohl eher ein schraubenzieher, freihändig ohne lupe eingesetzt! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 965
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Posa » Sa 11.04.09 14:49

werden im kampmann katalog nur gold silber und bronze bewertet oder auch die kleinen kupfer münzen etc.?
Es werden tatsächlich für alle Münztypen Preise angegeben. Diese Preise sind aber so eine Sache für sich. Das sind Richtwerte grobster Art. Gerade für die "Allerweltsmünzen" wird meist in der Erhaltungsstufe "schön" 5€ angegeben.
Münzhändler haben so etwas meist noch nicht einmal mehr in der Wühlkiste und bei ebay gehen die für 1-2 € über den Tisch.

Preise sind ein ganz großes, nie Endendes Thema für sich!

Posa

EURO-MÜNZEN
Beiträge: 85
Registriert: Do 21.02.08 16:05
Wohnort: Mainburg

Beitrag von EURO-MÜNZEN » So 12.04.09 11:16

wie schaut es mit den silber und gold münzen aus. wie nahe sind die preise im katalog zum markt platziert?

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10570
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von beachcomber » So 12.04.09 13:44

darauf gibt es leider keine generelle antwort.
manche preis sind realistisch, manche zu hoch und manche zu niedrig :)
da hilft nur eins: konsequente marktbeobachtung! dank coinarchives.com, ist das noch nicht mal soo schwierig.
grüsse
frank

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » So 12.04.09 14:26

Frank, wobei man auch erwähnen sollte, dass bei CoinArchives fast ausschliesslich die besterhaltensten Stückchen ihrer Art zu finden sind, die sich der Durchschnittssammler meist nicht leisten kann :wink:

So empfehle ich gerne auch eine längere Marktbeobachtung bei ebay, und dabei nicht nur ebay.de, sondern auch .fr und .uk !

PS. Der Vergleich ausschliesslich bei CoinArchives kann gerade für unerfahrene Sammler, die noch kein Auge für die feinen Unterschiede zwischen einem guten ss und einem vzgl haben und nicht den oftmals damit verbundenen immensen Preisunterschied zwischen einem halben Erhaltungsgrad kennen, fatal sein...

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10570
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von beachcomber » So 12.04.09 14:43

Der Vergleich ausschliesslich bei CoinArchives kann gerade für unerfahrene Sammler, die noch kein Auge für die feinen Unterschiede zwischen einem guten ss und einem vzgl haben und nicht den oftmals damit verbundenen immensen Preisunterschied zwischen einem halben Erhaltungsgrad kennen, fatal sein...
stimmt, aber auch das will gelernt sein. deshalb sind natürlich alle quellen die das internet heute freundlicherweise bietet zu nutzen.
grüsse
frank

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » So 12.04.09 14:51

Gerne möchte ich einmal ein Beispiel aus der Praxis anführen...

Angenommen, jemand interessiert sich für die unten gezeigte Münze, die bei ebay eingestellt wurde. Ein hübscher Denar des Antoninus Pius in ss; manche würden ihm vielleicht auch nur ein knappes "sehr schön" verpassen. Aber sauber geprägt auf rundem Schrötling mit voll lesbarer und klarer Legende und dazu noch schön getönt!

Bei CoinArchives findet der Interessent dann nur dieses Exemplar:

http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 38&Lot=582

Puuhhh... 270 Euronen!

Tja, was könnte man jetzt für den vorliegenden Anton bezahlen...??
Dateianhänge
antoninus_pius.jpg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9969
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » So 12.04.09 14:59

Na klar, das ist der Reichrechner-Effekt, dem nicht nur Anfänger gerne erliegen. "Hey, die schaut ja genau so aus wie meine, also ist meine auch 270 Euro wert!" Der von nummis gezeigte Antoninus würde wohl bei ca. 30 Euronen liegen, mit Glück (unbekannter Anbieter, blöde Uhrzeit) auch darunter. 270 Euro finde ich auch für das Gorny-Stück heftig. Da würde ich mir lieber was Selteneres in ss kaufen. Mein Drusus-As mit Rechtsporträt war z.B. billiger.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10570
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von beachcomber » So 12.04.09 15:02

Puuhhh... 270 Euronen!
plus aufgeld, mwst, versicherung und versand bist du bei 350€!
trotzdem wird der ebay-pius wohl nur 10-15 % davon bringen.
grüsse
frank

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » So 12.04.09 15:17

Homer J. Simpson, nun ja, das wäre aber krasses Anfängerdenken in ganz besonders krasser Form :wink:

Er würde vielleicht eher denken: mmmh, ein fünftel des angegebenen Preises würde ich bieten... und dann wie ein Gummiball hüpfen, wenn er die Münze vielleicht für 'n Fuffi bekommt...

PS. Dein Drusus-As ist natürlich ganz was feines, aber erstens passiert das nicht alle Tage und zwotens schon gar keinem numismatischen Einsteiger, für den aber dieser thread dienen soll, oder?!!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9969
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » So 12.04.09 15:43

Okay, da stimme ich Dir zu, das ist jetzt durch meine Brille gesehen.

Aber mit Deinem obigen Statement stimme ich nicht ganz überein. Gegen diese Denke, meine ich, muß man immer wieder ankämpfen; jedenfalls mir geht's so... hat also nicht nur mit Erfahrung zu tun, ist schon auch Mentalitätssache.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » So 12.04.09 15:50

Oh, da labern wir aber aneinander vorbei, denn nichts anderes wollte auch ich sagen!

Mal zur Auflösung: Dieser Anton ist weggegangen für netto 28 Euro!

Somit ihr numismatischen Löwen Homer und beachcomber: Gut gebrüllt! :wink:

Aber dies Beispiel sollte auch nur den Einsteigern zur Hilfe dienen bzw. in die Richtung lenken, den eigentlichen "Wert" richtig einzuschätzen und nicht immer den Auktionsergebnissen bei CoinArchives zu erliegen!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10570
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von beachcomber » So 12.04.09 15:56

Mal zur Auflösung: Dieser Anton ist weggegangen für netto 28 Euro!
wobei auch klar sein muss, dass das günstig ist.die gleiche münze ist für das geld wohl kaum auf einer börse zu haben.
grüsse
frank

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » So 12.04.09 16:05

Frank, das kann ich nur unterschreiben... meine letzte Münzbörse (Dortmund) war ein Reinfall, was das Angebot in Bezug auf Qualität verglichen mit der Preisvorstellung betraf.

Dann "zocke" ich lieber weiter bei ebay und nehme den einen oder anderen Fehlkauf hin, obwohl ich bisher von einem solchen verschont blieb... jedenfalls fast.

Na ja, der Anton jedenfalls ziert meine eigene Sammlung, und er ist genau so, wie ich mir eine antike Münze vorstelle: Ein eindrucksvolles Portrait, klar lesbare Legende, aber nicht stempelglänzend. Eine gewisse und "normale" Abgegriffenheit der Jahrhunderte, aber nicht vermurkst von irgendwelchen "scharfen" Reinigungaktionen... und dazu noch bezahlbar :)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9969
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » So 12.04.09 16:41

Korrekt, das ist die Kategorie "Normalerhaltung, grundehrlich und schöne Oberfläche", an der man immer Freude haben kann, vorausgesetzt, man ist kein Stempelglanzjäger. Wenn ich einer wäre, könnte ich mir praktisch nur häufige Münzen kaufen und auch das relativ selten, so daß es mich nicht befriedigen würde.

Übrigens habe ich mich vorhin unklar ausgedrückt: dagegen, daß man seine mäßigen Münzen mit vz-Stücken gleichen Typs preislich gleichsetzt, muß ich nicht als Missionar bei anderen, sondern bei mir selber ankämpfen; öfters sitze ich am PC vor Ebay-Auktionen und sage mir laut: "Ey, du hast genug schlecht erhaltene Münzen!"

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 mal Hilfe
    von marcelak » Mi 09.10.19 20:56 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    344 Zugriffe
    Letzter Beitrag von marcelak
    Mi 09.10.19 23:06
  • Hilfe
    von Jonesdererste » Mo 25.11.19 17:31 » in Banknoten / Papiergeld
    1 Antworten
    394 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Mo 25.11.19 17:38
  • Hilfe!
    von Tom.1987 » Di 25.08.20 05:10 » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    200 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    So 06.09.20 12:39
  • LESE HILFE
    von dortmunderwilli » Mi 26.12.18 20:22 » in Römer
    3 Antworten
    586 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dortmunderwilli
    Fr 28.12.18 17:31
  • Brauuche Hilfe
    von Trunkz » Do 26.12.19 22:36 » in Römer
    14 Antworten
    619 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 30.12.19 12:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 8 Gäste