schwedische 2 Euro Münze?

Alles über Varianten, Fehlprägungen und Fälschungen
mokri2003
Beiträge: 2
Registriert: Do 09.04.09 20:19

schwedische 2 Euro Münze?

Beitrag von mokri2003 » Do 09.04.09 20:48

Ich habe heute Zigaretten ziehen wollen, und da fiel die eine Münze durch. Ich schaute sie mir genauer an und sie sieht aus wie eine schwedische 2 Euro Münze. Auf der Vorderseite ist ein Wikingerschiff zu sehen und 2 E und im silbernen Rand steht: "Probe" mit 12 Sternen. Auf der Rückseite ist rechts eine Krone zu sehen, darunter steht Muster und auf der linken Hälfte st ein Kopf geprägt. Im Rand steht SVERINGE 2003.
Kann mir jemand helfen, und erklären was das für eine Münze ist? Danke

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Mister Münze » Do 09.04.09 21:05

Hallo mokri2003 und willkommen im Forum!
Das, was du in Händen hältst ist keine Münze. Wie du schon schreibst, ist das eine von den wertlosen und inoffiziellen Probe-Prägungen/-Medaillen, die privat hergestellt werden und für fast alle Sammler nicht sammelwürdig sind. Und da Schweden noch nicht den Euro hat, kann es keine 2 Euro-Münze von dort geben.
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Mister Münze » Do 09.04.09 21:07

Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

mokri2003
Beiträge: 2
Registriert: Do 09.04.09 20:19

Beitrag von mokri2003 » Do 09.04.09 21:13

Ja! Genau die ist es. Danke für die schnelle Antwort

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Re: schwedische 2 Euro Münze?

Beitrag von Dietemann » Do 09.04.09 23:00

mokri2003 hat geschrieben:Ich habe heute Zigaretten ziehen wollen, .......und sie sieht aus wie eine schwedische 2 Euro Münze.
Dass ist ja hoch interessant, bisher waren die Proben so teuer, dass ich davon ausgegangen bin, dass die sich schon nicht in den Umlauf verirren.
Kommt das öfter vor oder ist das erst der Anfang?

Freundlichst Dietemann

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: schwedische 2 Euro Münze?

Beitrag von Mister Münze » Fr 10.04.09 19:11

Dietemann hat geschrieben:
mokri2003 hat geschrieben:Ich habe heute Zigaretten ziehen wollen, .......und sie sieht aus wie eine schwedische 2 Euro Münze.
Dass ist ja hoch interessant, bisher waren die Proben so teuer, dass ich davon ausgegangen bin, dass die sich schon nicht in den Umlauf verirren.
Kommt das öfter vor oder ist das erst der Anfang?

Freundlichst Dietemann
Die "Proben" werden teuer von einigen Münzhändlern/-handelshäusern verkauft, doch wert sind sie nichts. Wenn ahnungslose "Sammler" die Prägungen für teuer Geld kaufen und dann erfahren, dass die nichts wert sind und sich nicht für das Geld veräußern lassen, dann kann ich verstehen, dass die dann den Metallschrott für den geprägten "Nennwert" fürs Bezahlen nehmen.
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

gold.501
Beiträge: 110
Registriert: So 15.02.09 10:30

Beitrag von gold.501 » Di 14.04.09 22:14

Hi,wenn die dann mit so einer inoffiziellen Probeprägung bezahlen, ist das doch Falschgeld oder ??

Gruß,
gold

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Mister Münze » Di 14.04.09 22:17

Solche Prägungen sind natürlich Falschgeld!!! Das sind keine offiziellen Zahlungsmittel!
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Di 14.04.09 22:35

Wenn jemand einen Tipp hat, wo man so einen Metallschrott preiswert bekommt, dann bitte ich um Nachricht.
Ich habe am Samstag bei einem Münzhändler zwei billige Stücke erstanden, um sie meinen Kindern zu zeigen. Ziel war es, sie für die falschen Münzen zu sensibilisieren. Leider waren es schlechte Stücke (Andorra viel zu groß), sodass die rechte Betroffenheit nicht aufkommen wollte.

Freundlichst Dietemann

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Mister Münze » Di 14.04.09 22:47

Du bekommst solche Prägungen z.B. bei ebay "günstig" (in Gänsefüßchen, weil schon 1 Euro zu teuer dafür ist :wink:). Solche vatikanischen "Proben-Sätze" enden meist bei so 10-15 Euro ( http://muenzen.shop.ebay.de/?_from=R40& ... acat=11116 ).
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Di 14.04.09 23:07

Mister Münze hat geschrieben:enden meist bei so 10-15 Euro.
Ich dachte eher an 10 % dieses Preises. :) Für das Geld kaufe ich lieber echte Münzen.

Freundlichst Dietemann

gold.501
Beiträge: 110
Registriert: So 15.02.09 10:30

Beitrag von gold.501 » Mi 15.04.09 11:24

Hi, es "lohnt :lol: " sich auch ab und zu auf Flohmärkten zu gucken. Persönlich würde ich aber solche Münzen nicht kaufen, weil wie Mister Münze schon sagte, die keinerlei Sammlerwert haben. Und da jeder Cent zuviel ist.
Gruß,
gold.501

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Mi 15.04.09 12:16

gold.501 hat geschrieben:keinerlei Sammlerwert
Das möchte ich so nicht stehen lassen. Sammeln kann man das durchaus, für manch andere Medaille oder Marke wird mehr bezahlt.
Und meine beiden Stücke kommen in die Sammlung "nachgemachte Geldstücke", das schwedische Teil als "echte" Umlauffälschung fehlt mir allerdings noch :) (doch das kann warten).

Freundlichst Dietemann

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitrag von vMadai » Mi 15.04.09 14:00

Warum ist die Herstellung dieser Art Falschgeld eigentlich erlaubt?
Klar - der Kenner weiß, was er vor sich hat und "Probe" steht ja auch drauf.

Aber es ist doch offensichtlich bei den Herstellern und Händlern Betrugsabsicht vorhanden, da bewusst Ahnungslose mit Fantasiebegriffen wie "gesucht" oder "selten" angelockt und hereingelegt werden.

Wäre das nicht eine lohnende Aufgabe für einen Anwalt?

gold.501
Beiträge: 110
Registriert: So 15.02.09 10:30

Beitrag von gold.501 » Mi 15.04.09 14:47

Hi, natürlich kann es sich jeder selbst ausuchen ob er solche Münzen sammeln möchte. Deswegen habe ich ja auch oben -Persönlich- geschrieben. Habe mich wohl falsch ausgedrückt :oops:, nartürlich haben solche Probemünzen auch einen Sammlerwert. Trotzdem ist der generell und auch für mich relativ gering. Auserdem sind ja Geschmäcker bekanntermaßen verschieden.

Gruß,
gold.501.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fehlprägung 2 und 1 Euro Münze
    von stoun » Mi 13.03.19 14:21 » in Euro-Münzen
    4 Antworten
    1871 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stoun
    Do 14.03.19 07:58
  • 1 Euro Münze aus Malta
    von Armen » Fr 12.04.19 11:27 » in Euro-Münzen
    3 Antworten
    1625 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Fr 12.04.19 17:28
  • 1 Euro Münze Manipulation?
    von Faildar » So 03.03.19 10:37 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    952 Zugriffe
    Letzter Beitrag von desammler
    So 03.03.19 10:48
  • 2 Euro Münze 2001 Frankreich
    von Karnas46 » Sa 17.10.20 23:16 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    5 Antworten
    178 Zugriffe
    Letzter Beitrag von euronix
    Di 20.10.20 09:17
  • 2 Euro Spiegelei-Münze 2002 BRD
    von peace72 » Mi 13.11.19 14:55 » in Gästeforum
    0 Antworten
    769 Zugriffe
    Letzter Beitrag von peace72
    Mi 13.11.19 14:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste