Auflage Jaeger 177a in PP ?

1871-1945/48
kc
Beiträge: 3055
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von kc » Do 16.04.09 20:09

hoi hegele,

J178 ist doch die 3 Mark Probe von 1916 oder wie?
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
hegele
Beiträge: 399
Registriert: Di 30.04.02 14:00
Wohnort: Ditzingen
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Beitrag von hegele » Do 16.04.09 20:58

Nee, nee, eine Probe ist das nicht.

Die von Dir gezeigten sind Proben in Kupfer aluminiumplattiert / Aluminium mit Kupferkern.

Die Jaeger 178 ist eine ganz normale Silbermünze zu 3 Mark in AG 900 / Cu 100, so wie die anderen 3-Mark-Stücke auch.

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es davon nur 350 Stück geben soll.

Aus Jaeger:

178. 3 Mark
(Zum 25jährigen Regierungsjubiläum)
Entwurf und Modell Vs: Prof. Ludwig Habich, Stuttgart
Stempel Vs: Prägeanstalt Mayer und Wilhelm, Stuttgart
1916 ❍F 1000 (matt/poliert) 8000.– 11000.– 16000.–
Die fast immer vorkommenden kleinen Randbeschädigungen
hängen mit der Herstellung der Münze zusammen.
Ursprünglich waren 100.000 Stück beantragt und genehmigt worden.
Wegen der auf dem Silbermarkt herrschenden Verhältnisse
wurden jedoch zunächst nur 1000 Stück ausgeprägt. Eine Nachprägung
nach Friedensschluß war vorgesehen.
Von den 1000 Stück fielen einige Stücke dem Brand der Stuttgarter
Münze zum Opfer. Bis in die 50er Jahre hinein konnte man
bei der Stuttgarter Münze 3-Mark-Stücke bestellen und wurde
aus den Restbeständen beliefert.
Württemberg wünschte eine abweichende Gestaltung des Reichsadlers:
Der Brustschild sollte das Wappen Württembergs tragen.
In den Fängen des Adlers waren Schwerter vorgesehen. Wegen
grundsätzlicher Bedenken wurde dieser Entwurf abgelehnt.
hegele

kc
Beiträge: 3055
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von kc » Do 16.04.09 21:40

gut zu wissen, danke.

interessant sind die weiteren angaben.

hier die gestaltungsprobe, von der gibt es nur eine handvoll exemplare (eine der seltensten kaiserreich-proben überhaupt).

http://www.coinarchives.com/w/lotviewer ... 4&Lot=6078

grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Jaeger Katalog gesucht - gern auch älter
    von Mathias.Laufer » Mi 09.10.19 16:28 » in Gästeforum
    2 Antworten
    497 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Do 10.10.19 09:58
  • Kurt Jaeger - Die deutschen Münzen seit 1871
    von Numis-Student » Do 11.06.20 22:35 » in Literatur
    2 Antworten
    202 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Fr 12.06.20 21:58
  • deutschen Münzen seit 1871" von Kurt Jaeger
    von Sucher&Sammler » So 28.06.20 15:26 » in Deutsches Reich
    15 Antworten
    436 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 29.06.20 16:15
  • Zertifikatnr kleiner 500 bei Auflage von 15000 Stk - Wert?
    von Taris1002 » So 18.10.20 19:33 » in Gästeforum
    2 Antworten
    77 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mo 19.10.20 00:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast