VRBS ROMA

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
eschbn
Beiträge: 495
Registriert: Mi 18.03.09 11:05
Wohnort: Bonn

VRBS ROMA

Beitrag von eschbn » Do 16.04.09 11:15

Hallo,

woran erkenne ich, unter welchem Kaiser die Münze geprägt wurde??

AV: VRBS ROMA
Rv: SMANQ
Dateianhänge
10306.jpg
Viele Grüße und herzlichen Dank !
EschBn
Ich möchte lernen, auch jetzt noch

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1788
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Do 16.04.09 11:24

Hi eschbn

an dieser Stadtprägung für die Stadt Rom, wirst du nirgends einen Hinweis auf den Kaiser finden, diese wurden zusammen mit den einweihungsprägungen für die von Constantinus dem Grossen gegründete Stadt Constantinopolis geprägt. welche praktisch die neue Reichshauptstadt wurde.

Deshalb können diese Prägungen vom Styl und von der Art für was sie gemacht wurden bei Constantin I. untergeordnet werden.

Es gibt davon ettliche Versionen auch solche mit dem Populus Romanus auf dem Avers und einer Brücke auf dem Revers.


Grüsse JvP
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Beitrag von justus » Do 16.04.09 11:26

Da gibt es nichts zu erkennen. Die VRBS-ROMA- und CONSTANTINOPOLIS-Münzen wurden alle in der Regierungszeit von Constantinus I. und seinen Söhnen geprägt (ca. 326 - 348 n. Chr.) Eine Zuordnung zu bestimmten Herrschern erfolgt normalerweise nicht.

Beispiele:

Urbs Roma Commemorative AE3. 330-333 AD. VRBS ROMA, helmeted cuirassed bust of Roma left / wolf & twins, two stars above, .SMHE. in ex. Heraclea RIC 119
Urbs Roma Commem AE3/4. AD 330-346. VRBS ROMA, helmeted bust left / wolf and twins, two stars above. Sear 3894.

mfg Justus
Zuletzt geändert von justus am Do 16.04.09 11:35, insgesamt 2-mal geändert.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
eschbn
Beiträge: 495
Registriert: Mi 18.03.09 11:05
Wohnort: Bonn

Habt Dank

Beitrag von eschbn » Do 16.04.09 11:34

Danke an Euch Beide, klare Aussage!!
Viele Grüße und herzlichen Dank !
EschBn
Ich möchte lernen, auch jetzt noch

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Beitrag von Peter43 » Do 16.04.09 11:46

Diese Münze ist eine Gedenkmünze für Rom, die alte Hauptstadt des Reiches. Sie wurde geprägt 334 n.Chr. (das weiß man aus Hortfunden) wohl in Zusammenhang mit der 1100 Jahrfeier der Stadtgründung. Parallel dazu gab es eine Gedenkmünze für Constantinopel, das als neue Hauptstadt von Constantin I. gegründet wurde. Unter dessen Regierung wurden diese Münzen in Millionenzahl ausgegeben. Sie sind zusammen mit GLORIA EXERCITVS (Soldaten mit Standarte) und FEL TEMP REPARATIO (Reitersturz) die häufigsten Münzen des Späteren Reiches.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von quisquam » Do 16.04.09 19:21

Hallo EschBn,
wie Justus bereits schrieb wurden diese Münzen nicht nur unter Konstantin geprägt, sondern auch noch nach dessen Tod unter seinen Söhnen. Es gab auch eine kurze Zwischenzeit ohne amtierenden Kaiser. Während der Prägezeit gab es eine Gewichtsreduktion, diese fand aber nicht zeitgleich mit dem Regierungswechsel statt, sondern ca. 336, glaube ich. Manche Münzen sind sowohl im RIC VII gelistet (zu Lebzeiten Konstantins geprägt) als auch im RIC VIII (nach Konstantins Tod geprägt), sind also regierungsübergreifend verausgabt worden. Ein Indiz, ob diese dann früh oder spät sind kann das Gewicht sein; dieses schwankt aber ohnehin recht stark, so dass eine sichere Aussage kaum möglich ist. Andere Varianten wurden wiederum nur unter Konstantin oder nur unter seinen Söhnen geprägt.

Wie Du siehst: Einfache Frage, gar nicht so einfache Antwort. Aber doch eine wichtige, entscheidet sie doch darüber, in welchem RIC-Band bzw. -Bänden eine konkrete Münze zu finden ist.

Deine Münze ist RIC VII Antiochia 113, geprägt 335-337, also noch zu Lebzeiten Konstantins.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bitte um Bestimmung: VRBS ROMA Follis
    von mateis » Di 26.05.20 23:34 » in Römer
    7 Antworten
    414 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    Fr 29.05.20 12:46
  • RIC-Nr. für URBS ROMA mit Wölfin
    von eichensturm » Do 03.10.19 13:53 » in Römer
    2 Antworten
    236 Zugriffe
    Letzter Beitrag von eichensturm
    Do 03.10.19 18:18
  • Roma Los 375 / Auction XIX / 26.03.2020 stempelgleich - CHECK
    von Fantastixxx » Do 26.03.20 19:35 » in Griechen
    3 Antworten
    239 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fantastixxx
    Fr 27.03.20 15:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Applebot [Bot], Google [Bot], Yandex [Bot], Zwerg und 1 Gast