Ruzicka Coinage of Serdica jetzt online

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Ruzicka Coinage of Serdica jetzt online

Beitrag von Peter43 » Mi 22.04.09 11:29

Hallo!

Dies wird wohl alle Sammler von Provinzialmünzen interessieren: Das Werk von Leon Ruzicka über die Münzprägung von Serdica, 1915, ist jetzt online.

http://www.archive.org/details/Ruzicka_ ... nglish_528

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ruzicka Coinage of Serdica jetzt online

Beitrag von nephrurus » Mi 22.04.09 20:25

Peter43 hat geschrieben:Hallo!

Dies wird wohl alle Sammler von Provinzialmünzen interessieren: Das Werk von Leon Ruzicka über die Münzprägung von Serdica, 1915, ist jetzt online.

http://www.archive.org/details/Ruzicka_ ... nglish_528

Mit freundlichem Gruß
ich habe mir vor ein paar Jahren eine Kopie des Buches gekauft- aber trotzdem vielen Dank für den Tip.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 22.04.09 20:35

Dies ist eine neue Übersetzung von Helvetica (catbike) und enthält auch eine Reihe von Illustrationen von Forummitgliedern. Ist leicht zu bedienen und interaktiv, d.h. ein Click auf Caracalla und schon ist man auf der betreffenden Seite.

Ich bin - so wie Du - auch Besitzer der Kopie, aber die macht oft keinen Spaß.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Mi 22.04.09 20:41

Peter43 hat geschrieben:Dies ist eine neue Übersetzung von Helvetica (catbike) und enthält auch eine Reihe von Illustrationen von Forummitgliedern. Ist leicht zu bedienen und interaktiv, d.h. ein Click auf Caracalla und schon ist man auf der betreffenden Seite.

Ich bin - so wie Du - auch Besitzer der Kopie, aber die macht oft keinen Spaß.

Mit freundlichem Gruß
das mit dem Spass hält sich in Grenzen- das stimmt wohl, aber außer Ruzicka und Hristova/Jekov gibt es ja keine Literatur über Serdica.

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von hjk » Mi 22.04.09 20:50

. . . und ich kriege es nicht als Download! Ich hab's heute über zwei verschiedene Systeme probiert: mehr als 304 KB krieg ich bei dem PDF nicht zusammen. Und die txt-Datei ist absolut wertlos: offensichtlich durch einen Scanner und eine OCR-Software gejagt ohne nachfolgende Korrektur.

:(

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 22.04.09 21:04

Hallo hjk!

Ich schicke Dir die Kopie mal per E-Mail alls Anhang.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Mi 22.04.09 21:14

Doch, Mouchmov hat auch eine Monographie auf Bulgarisch mit französischer Zusammenfassung darüber veröffentlicht, Les monnaies et les ateliers monétaires de Serdica, Sofia 1926.

DAS Buch macht aber wenig Spass, wenn man wie ich Bulgarisch nicht kann!

Woran fehlt es in Ruzickas Artikel, dass er euch nicht zusagt? Ruzicka bleibt meine Hauptquelle für Serdica, die ich immer gerne konsultiere, viel lieber als H/J oder Mouchmov! Zugegeben, wie bei AMNG viel zu wenige Münzabbildungen.

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von hjk » Mi 22.04.09 21:21

Herzlichen Dank - ist schon angekommen! Trifft natürlich mein "Spezialgebiet" sowas von überhaupt nicht! Ich such' halt immer noch/wieder Infos zu Provinz-Gordianen - und ich kann/will mir die Werke nicht leisten, weil dann doch immer nur ein paar wenige Seiten für mich wichtig sind. Mit der Folge dass meine "Provinz-Gordis" natürlich überwiegend "unbestimmt" sind (hier natürlich nur im Sinne von Literaturzitaten).

Trotzdem ein herzliches Dankeschön - man darf ja schließlich auch immer mal etwas über den "Tellerrand" blicken . . .

:wink:

Benutzeravatar
Oktavenspringer
Beiträge: 732
Registriert: Mi 27.12.06 20:10
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Oktavenspringer » Fr 24.04.09 22:51

@hjk

Hilft dir das evtl. bei Deinen Provinz-Gordis?

http://mihalkam.ancients.info/giiihadrianopolis.html

Schau ganz unten auf der Seite, da findest Du noch etwas mehr!

Freundlichst
OS :wink:

Benutzeravatar
Onkel Titus
Beiträge: 111
Registriert: Do 16.04.09 19:28
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Onkel Titus » Fr 24.04.09 23:12

@hjk

Hast Du denn schon den Varbanov? Zumindest in Bd. 1 gibt es einiges von Gordian.

Viele Grüße
Onkel Titus :D
Es ist leichter tausend Dinge halb zu tun, als auf einem Gebiet Meister zu werden (chin. Sprichwort)

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von hjk » So 26.04.09 17:33

Hallo zusammen,

@OS: die mihalkam-Seite ist (zumindest für mich) die "Bibel" der "Gordi-Spezialisten". Die kenne ich natürlich. Trotzdem danke für die Info. Ich bemühe mich derzeit, etwas ähnliches zu erstellen.

@Onkel Titus: genau damit "quäle" ich mich ja mit den Provinzprägungen: die diversen Werke sind m.W. praktisch alle nach Provinzen/Prägestätten organisiert. Heißt: ich finde in allen Werken ein paar Seiten, die mich interessieren. Irgendwann sollte ich mich wohl doch mal auf die Suche nach einer leistungsfähigen Bibliothek machen . . .

:wink:

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » So 26.04.09 17:37

hjk, in Frankfurt gibt es da garantiert einige. Die GiG hat ihre Bib in FFM und das Geldmuseum koennte auch eine Bib haben. Ein hessisches Muenzkabinett kann auch nicht weit sein.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von hjk » So 26.04.09 21:59

Hi cepasaccus,

ich hab schon mal ein bisschen gesucht: die Bibliothek der GIG ist einigermaßen unergiebig und die Numismatische Fachbibliothek des Geldmuseums listet nut Titel ab 1999 - und auch die scheinen überwiegend nicht vorhanden zu sein. Gleichwohl: eine Anfrage dort könnte es wert sein. Und dann hat's ja ggf. auch noch die Uni Frankfurt.

:wink:

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Roman Republican Coinage
    von shanxi » So 12.05.19 18:19 » in Römer
    2 Antworten
    486 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 14.05.19 20:24
  • The coinage of the Gallic Empire
    von shanxi » So 09.06.19 20:39 » in Römer
    1 Antworten
    838 Zugriffe
    Letzter Beitrag von beachcomber
    Mo 10.06.19 15:05
  • Brakteatenarchiv online
    von Staufer » Mo 20.04.20 12:00 » in Mittelalter
    8 Antworten
    533 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Staufer
    Mi 06.05.20 17:47
  • online aukctions 20-21.11. 2018
    von 872644 » Di 13.11.18 09:18 » in Auktionen
    0 Antworten
    1010 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 872644
    Di 13.11.18 09:18
  • Wag online Auktion 85 vom 8. Apr. 2018
    von Hessen62 » Do 11.07.19 14:16 » in Auktionen
    1 Antworten
    733 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KaBa
    So 14.07.19 15:54

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste