Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Mithras » Mo 05.02.18 10:26

Bei diesem Dupondius musste ich erst mal in mich gehen, ob ich ihn kaufe, da er schon recht "abgelutscht" ist.
Letztendlich war das seltenere und noch gut zu erkennende Reversmotiv doch kaufentscheidend.
Domitian Dupondius ANNONA AVG RIC 286.jpg
Domitian
Nominal: Dupondius
Münzstätte: Rom, ca. 85 n. Chr.
Referenz: RIC I 262, RIC II 287
27,5mm, 9 ,55g
AV: IMP CAES DOMITIAN AVG GERM COS XI
RV: ANNONA AVG // S C, Annona nach rechts sitzend, in rechter Hand Tuch mit Getreide, in linker Hand Sack mit Getreidekorn haltend, ihr gegenüber Kind n. l. stehend, in rechter Hand Sack mit Getreidekorn haltend, mit linker Hand Tuch haltend; rechts im Hintergrund Prora n. links
Seltenheit: R3

Liebe Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
rosmoe
Beiträge: 219
Registriert: Fr 11.08.17 18:09
Wohnort: Im Südwesten
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von rosmoe » Mo 05.02.18 12:59

Mithras hat geschrieben:Bei diesem Dupondius musste ich erst mal in mich gehen, ob ich ihn kaufe, da er schon recht "abgelutscht" ist.
Abgelutscht finde ich ihn eigentlich nicht. Eher würde mich das etwas "flaue" Erscheinungsbild stören, wie es bei gegossenen Stücken vorkommt.
Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Mithras » Mo 05.02.18 13:33

Auf forgerynetwork finde ich zumindest keinen fake diesen Types, was noch lange nichts zu sagen hat.
Ich ging eher von einer "brutalen" Entpatinierung aus. Unter dem Mikroskop sieht man noch einige wenige Restchen von grüner Patina anhaften. Aber auch das muss letztendlich nichts zu sagen haben.
Mal schauen, was die anderen meinen.
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3769
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von ischbierra » Mo 05.02.18 22:24

Jeder hat halt so seine Prioritäten. Wenn ich vor der Wahl stünde: mäßig erhalten, aber selten oder schöne Prägung aber häufig - ich würde mich immer für die zweite Vaiante entscheiden. Ausnahme: seltene Kaiser.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9972
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 05.02.18 22:58

Siehste, ich bin so einer, der immer die seltenen Sachen nimmt. Meine Erben werden mal fluchen...

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1524
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von alex456 » Di 06.02.18 07:49

@ Homer, Willkommen im Club...
@Mithras, ich halte das Stück auch für unverdächtig. Ich denke, dass du mit der extremen Reinigung recht hast.

Gruß
Alex

antoninus1
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von antoninus1 » Mi 14.02.18 15:36

Der Typ wurde hier schon einmal vor einigen Jahren von nephrurus vorgestellt, aber ich finde es interessant, dass bei beiden Münzen Av und Rv stempelgleich sind. Ein Kennzeichen der Seltenheit.

Domitian
Ephesus, 71 n.Chr.
AV: DOMITIANVS CAESAR AVG F
RV: PACI ORB TERR AVG
EPHE in Ligatur
3,05 g

RPC 849
Dateianhänge
Ephe.jpg
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 617
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Pinneberg » Mi 14.02.18 16:00

Einfach ein Traum!
Darf man fragen, was Dich dieser gekostet hat?

Leif
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1524
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von alex456 » Mi 14.02.18 21:21

Klasse Münze!

Gruß
Alex

andi89
Beiträge: 1068
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von andi89 » Fr 16.02.18 12:17

Mal wieder eine tolle Münze, antoninus1! Gratulation!
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2257
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Mynter » Fr 16.02.18 20:55

Vespasian,Denar
Rom, 76
Av: Drapierte Büste nach rechts, IMP CAESAR VESPASIANVS AVG
Re : Adler auf Altar, COS VII

3,28 g

RIC 848, Kamp 20.35
P1100003 – Kopi.JPG
P1100004 – Kopi.JPG
P1100005 – Kopi.JPG
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9972
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 16.02.18 21:02

Klasse Münze und klasse Erhaltung - meist sind die Flavierdenare ja doch sehr abgelutscht.

Glückwunsch von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4504
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Zwerg » Fr 16.02.18 21:06

Ich war am Anfang ein wenig skepitsch wegen der ausgeprägten Krallen des Adlers.
Das scheint aber nur ein Stenpelschneider zu sein, der den Adler in genau dieser Form abbildet.

Nettes Münzlein !

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 617
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Pinneberg » Fr 16.02.18 23:29

Hat ihn also doch jemand aus dem Forum bekommen, sehr schönes und massives Stück, da passen Vespasians breites Gesicht und der mächtige Adler perfekt zusammen :D

Grüße

Leif
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1524
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von alex456 » Fr 16.02.18 23:36

Sorry, es ist nur der Bauch - wirklich nur der Bauch- aber er tut mir weh. Ich will wirklich nichts schlecht reden, aber ich würde den nicht nehmen. Beweisen kann ich nichts, aber der Angesprochene sagt: „Besser nicht!“.

Gruß
Alex

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • versteigere seltene Euro KMS PP aus Luxemburg
    von Jules » Mo 07.09.20 16:48 » in Tauschbörse
    4 Antworten
    75 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jules
    Di 08.09.20 13:51
  • Seltene Fehlprägung oder gewöhnlicher Fehler?
    von Jeremynwr » Mi 20.11.19 17:16 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    769 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Fr 22.11.19 15:53

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste