Ein As des Claudius

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Ein As des Claudius

Beitrag von emieg1 » Fr 24.04.09 10:45

bei dem der Legendenschneider am Ende ganz schön ins Schwitzen gekommen ist und auf die Büste ausweichen musste ;-)

Claudius 41-54, As (unter Titus), Rom
AV: TI CLAVDIVS CAESAR AVG PM TRP IMP PP
RV. IMP TITVS VESP REST
RIC2(alt) - (vgl. 239)
9,77 Gramm, 26 mm

In meinem alten RIC2 finde ich diese Münze nicht; das Revers ist mit Nr. 239 identisch (IMHO die einzige Claudius-Prägung unter Titus, die den Namen TITVS voll ausgeschrieben aufweist), allerdings mit anderer Avers-Legende (dort nur ein CL anstelle von CLAVDIVS).

Bei CoinArchives habe ich diese Münze auch nicht gefunden.

Mich würde natürlich interessieren, ob dieser Claudius irgendwo gelistet ist; evtl. ja im neuen RIC2 ?

Ich sag' vorab schon vielen Dank :-)
Dateianhänge
Claudius_As_Rev.jpg
Claudius_As_Av.jpg

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1179
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Xanthos » Fr 24.04.09 11:18

Hallo nummis

Das müsste dann RIC² 480 (R2) sein.

Gruss

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12293
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Beitrag von Peter43 » Fr 24.04.09 11:30

Das gleiche gilt für BMCR. In einer Anm. S.290 steht: Vienna specimen, Pl. 56, 4. Variant of obv. TI.CL.CAESAR AVG.P.M.TR.P.IMP.P.P., rev. IMP.TITVS VESP.REST.S.C, C.107, Hall. Coll.

Das scheint diesselbe Münze zu sein, auf die Du Dich beziehst.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Fr 24.04.09 11:30

Herzlichen Dank für das Zitat, Xanthos. Uiii, dann ist er ja schon recht selten. Aber trotzdem Zeit, dass ich meinen alten RIC mal austausche ;-)

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Fr 24.04.09 11:36

Vienna specimen, Pl. 56, 4. Variant of obv. TI.CL.CAESAR AVG.P.M.TR.P.IMP.P.P., rev. IMP.TITVS VESP.REST.S.C

Da muss ich ganz dumm nachfragen, was das genau bedeutet :oops:

Weil diese Kombination ist ja gerade nicht die der gezeigten Münze...

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12293
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Beitrag von Peter43 » Fr 24.04.09 12:33

Das bedeutet, daß ich im BMCR das gleiche Ergebnis gefunden habe, wie Du im RIC.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Fr 24.04.09 13:04

Ah ok, danke dir für die Klarstellung :-)

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Fr 24.04.09 17:40

Bitte könnte mir noch jemand den genauen Wortlaut des Eintrages aus dem neuen RIC² 480 (Titus) liefern? Ist dort eventuell ein Prägedatum angegeben?

Einen gut gelaunten & harmonischen Start ins Wochenende wünsche ich allen :-)

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von quisquam » Sa 25.04.09 15:19

Hallo nummis durensis,

datiert ist diese Restitutionsmünze des Titus lediglich mit 80-81.

Der Eintrag beschreibt nur Legenden, Büste und Rückseitendarstellung, also nichts was Dir weitere Informationen zu deiner Münze liefert.

Zu 480 ist aufgeführt:
As, Obv 3A, Rev 17
Rev type S C in field; Constantia stg. l., raising r. hand and, in l., spear
Freq R2, Ref KV58.0

Das V im Komnick-Zitat irritiert mich etwas. RIC 481 mit T statt TITVS in der Rs-Legende und ohne P P am Ende der Vs-Legende zitiert K58.0 (also gleiches Zitat, nur ohne das V), so dass ich denke, dass das KV eine Variante von Komnick 58.0 meint.

Es handelt sich übrigens um folgendes Werk:
Die Restitutionsmünzen der frühen Kaiserzeit, Holger Komnick, Berlin 2001

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Sa 25.04.09 22:35

Danke für deine Mühe, Stefan. Ich wollte nur sichergehen, insbesondere mit der Datierung, damit ich meine Münze auch richtig "katalogisieren" kann!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast