Keltenmünzen Herkunft?

Keltische Münzen

Moderator: Numis-Student

Schniedelwutz
Beiträge: 111
Registriert: So 07.05.06 17:40

Beitrag von Schniedelwutz » Sa 30.05.09 08:42

Wolltest du den Ramses von der Kippe auf einem adäquaten Forum,sprich Ebay vermarkten brauchtest du doch eine Bescheinigung,sonst wird gelöscht!
Eine Bescheinigung,das du die Münzen ordnungsgemäß vorgelegt hast,Nachdem das Amt dann entschieden hat,daß das Massen-Ramses war,kann du die dann in der Bucht verkaufen.Du brauchst aber das Aktenzeichen über diesen Vorgang.
Die bekloppten Schweizer löschen sogar Auktionen von deutschen Ebay Verkäufern und das wegen FANAMS.

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 703
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von pottina » Sa 30.05.09 11:29

Ebay ist kein Gesetzgeber!
Auserdem werde ich keine röm. Münzen bei ebay verkaufen!, da gibt es andere möglichkeiten.
Ich habe vor kurzem eine kelt. Münze bei ebay verkauft mit dem Hinweiß, aus einer alten Sammlung und aus dem Münzhandel, es gab keine Propleme.
Viele sind über ebay am schimpfen, aber alle wollen bei ebay kaufen oder verkaufen, es gibt aber andere Internetauktionshäuser und wenn alle die, die unzufrieden mit ebay sind ebay ignorieren dann ändert sich dort etwas oder ein anderes Auktionshaus wird für Münzsammler interessanter.

Ebay kann seine Grundsätze machen wie sie wollen, keiner wird gezwungen dort zu kaufen oder zu verkaufen.

Fakt ist: Ebayregeln sind kein Gesetz!

Gruß PoTTINA

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 703
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von pottina » Sa 30.05.09 11:32

[quote="Schniedelwutz"]Wolltest du den Ramses von der Kippe

@Schniedelwutz

Was meinst Du mit Ramses?

PoTTINA

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Sa 30.05.09 12:29

Ebay kann wohl seine Grundsätze machen wie es möchte.
Aber ebay darf NICHT ainfach so Verkäufer der Hehlerei oder des Diebstahls in seinen Kundernservicemails verdächtigen. und das passiert täglich mehrmals.

"Gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen dürfen Angebote bzw Suchanzeigen, welche gegen rechtliche Vorschriften oder die eBay-Grundsätze verstoßen, nicht auf eBay eingestellt werden. Ihre eBay-Gebühren für diesen Artikel wurden Ihrem Mitgliedskonto gutgeschrieben. Alle Bieter für diesen Artikel wurden von der Löschung informiert.

Es ist verboten, archäologische Funde auf eBay anzubieten, deren rechtmäßigen Erwerb und Besitz der Anbieter nicht nachweisen kann.

Insbesondere dürfen folgende Artikel nicht angeboten werden:

- antike Münzen, Waffen, Keramiken, Schmuck oder Werkzeuge
- sakrale Gegenstände
- Fossilien und Mineralien

Hinweis:

Nach den verschiedenen landesrechtlichen Regelungen ist der Finder archäologischer Funde verpflichtet, diese der zuständigen Denkmalschutzbehörde zu melden und unter Umständen auszuhändigen. In den meisten Bundesländern gehen Funde automatisch in das Eigentum des jeweiligen Landes über.

Das Anbieten oder der Erwerb von archäologischen Funden kann daher straf- und ordnungsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Weitere Informationen zu diesem Grundsatz finden Sie unter: ...

Ebay unterstellt hier: -Daß man die Herkunft der Münzen nicht nachweisen kann.- Daß man sie irgendwo gefunden habe und deswegen melden muß.
Zuletzt geändert von indiacoins am Sa 30.05.09 14:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 703
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von pottina » Sa 30.05.09 12:44

Das Hehlrei und Sachdiebstahl strafrechtliche Folgen haben kann weiß wohl jeder, dafür braucht man keine ebayinfo.

Wenn mich jemand anschuldig das ich ilegale Münzen besitzte, dann muß er mir das beweisen und ich werde mich auch mit allen mir zur verfügung stehenden Mitteln dagegen wehren!

Mit einem Ausschluß aus der "Ebaygemeinschaft" kann ich gut leben, wer braucht ebay?

Wer`s braucht kann sich ja wieder neu anmelden, dass ist ja wohl das kleinste Proplem.

Gruß PoTTINA
Zuletzt geändert von pottina am Sa 30.05.09 15:24, insgesamt 1-mal geändert.

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Sa 30.05.09 14:58

Pottina. Die oberen 2 Sätze, die du zitierst, möchtest du bitte löschen. ich habe sie auch unmittelbar nach dem Reinsetzen gelöscht,weil es nur Erinnerungen aus meinem Kopf waren, für die ich aber keinen Beleg mehr habe, bzw finden kann.
Nein, dann kann man sich nicht mehr so einfach neuanmelden.
Ebay sperrt in diesem Fall sämtliche Konten einer Person.
Und beim Neuregistrieren wird die IP des Computers zu Ebay übermittelt.

Ebay überprüft die Ips sehr genau.
So daß ich, sobald ich von einem andern Computer aus eine Auktion starte, von ebay innerhalb von 1 Minute angerufen werde um zu kontrollieren, ob ich es tatsächlich bin.
Und wenn Ebay einen User mit der zuletzt registrierten IP gesperrt hat, dann nutzt es auch nichts, in eine Internetcafee zu gehen. Spätestens bei Einstellen einer neuen Auktion, kommt ein Kontrollanruf. Und da es verboten ist, sich unter falschen Namen anzumelden, gibt es dann keine legale Möglichkeit mehr.


Selbst wenn es gelingen würde. Ein gewerblicher Verkäufer, der wider mit 0 Bewertungen neu anfängt, hat genauso die Arschkarte wie ein Privater mit 0 Bewertungen. Keiner kauft da etwas hochwertiges.
Da ein gewerblicher Verkäufer seinen Namen in der Artikelbeschrebung veröffentlicht, sieht Ebay sofort, daß da jemand sitzt, der bereits gesperrt ist und Ebayverbot hat.

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 703
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von pottina » Sa 30.05.09 15:28

[quote="pottina"]Das Hehlerei und Sachdiebstahl strafrechtliche Folgen haben kann weiß wohl jeder, dafür braucht man keine ebayinfo.

Wenn mich jemand anschuldig das ich ilegale Münzen besitzte, dann muß er mir das beweisen und ich werde mich auch mit allen mir zur verfügung stehenden Mitteln dagegen wehren!

Mit einem Ausschluß aus der "Ebaygemeinschaft" kann ich gut leben, wer braucht ebay?

Wer`s braucht kann sich ja wieder neu anmelden, dass ist ja wohl das kleinste Proplem.

Gruß PoTTINA[/quote]

Schniedelwutz
Beiträge: 111
Registriert: So 07.05.06 17:40

Beitrag von Schniedelwutz » Sa 30.05.09 16:14

Lieber Potti,
Du als reiner Eigenfundsammler und Ebay Gelegenheitsverkäufer brauchst dir ja keine ernsthaften Gedanken machen über die Rechtslage für Münz und Antiken-Verkäufer im gemeinsamen Europa Brüssels.
Händler wie indiacoins leben halt auch von Ebay als Marktplattform.Sie sind immer bemüht um korrekte Ware , Einkaufsquittungen,Beschreibungen.
Also einem REIBUNGSLOSEN Ablauf ihrer Geschäfte.
Was sie verkaufen ist absolut legal im Sinne internationaler Gesetze.Ihre Auktionen werden über Beamte der Schweiz durch Anrufe bei Ebay Deutschland abgebrochen.
Die Herrschaften glauben etwas entdeckt zu haben,Fanams,keiner weis so richtig was das ist,vielleicht sind das Kelten,24tel Stater des Fürsten Blödwienix.Feudalherrschatliches Gebahren gepaart mit enormer Kompetenz.
Das ist stark ironisiert,aber man sperrt erst einmal einem kleinen Händler seine Lebensgrundlage.
Ich habe auch früher auf Ebay Kelten gekauft,bin zweimal reingefallen,hab aber auch richtig tolle Stücke bekommen und tolle Sucher kennengelernt jetzt gibt es da nichts mehr.Es fehlen für die Schmankerl, die Privatanbieter.
Zuletzt geändert von Schniedelwutz am Sa 30.05.09 19:17, insgesamt 1-mal geändert.

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Sa 30.05.09 16:37

äh, Schniedel. Das mit Fanams war nicht von mir.Nicht daß noch mehr" Straftatbestände "auftauchen , z.B Antik-Goldschmuggel oder so.:-)
Bei mir waren es schwächere bis schwache Bronzemünzen aus Maurya.

Das ist ganz wichtig, denn das Herkunftsland stand da schon in der Überschrift. Sichtbar für jeden- Beschreibung ist bei mir immer Deutsch und Englisch

Und" Maurya-Kelten "hört sich doch echt doof an. Die Kelten kamen ja erst 500 Jahre später Aber ein Bild von den umstrittenen Münzen möchte ich euch nicht vorenthalten: Vielleicht entwickelt sich dann ja ein neuer Interessenbereich bei einigen Usern.

Alle Münzen habe ich übrigens später an einen Deutschen Archäologen verkauft.( Da gibt es scheinbar doch noch viele gute Menschen aus dieser Berufsgruppe, denn er bot mir meinen Einkaufspreis, trotz der Erhaltung)

Die Münzen sind insofern sehr interessant,weil sich teilweise uralte magische Symbole darauf befinden.

Mit denen widerum bfeassen sich bestimmte Gruppen Menschen, die esotherisch veranlagt sind, sehr intensiv in einer Art damit, die wir aus Haiti als "Vodoo" kennen.


Ich habe auch das schon seltsame Rückmeldungen von Käufern bekommen bishin letzte Woche sogar einer sehr ängstlich, der die Dinger unbedingt wieder loswerden wollte, weil bei ihm seit Kauf die Bude Kopf steht.===????

Seitdem respektiere ich diese alten Dinger noch viel mehr und werde wohl keine Münze mehr in Lotform "entehrt" anbieten.
Dateianhänge
Streit1.jpg
streit2.jpg

Schniedelwutz
Beiträge: 111
Registriert: So 07.05.06 17:40

Beitrag von Schniedelwutz » Sa 30.05.09 19:49

Zitat:Alle Münzen habe ich übrigens später an einen Deutschen Archäologen verkauft.( Da gibt es scheinbar doch noch viele gute Menschen aus dieser Berufsgruppe, denn er bot mir meinen Einkaufspreis, trotz der Erhaltung)

Natürlich gibt es in der Berufsgruppe auch noch Vernünftige;Hat mit gut oder böse nichts zu tun.
Das der Antikenschmuggel aus dem ehemaligen Afghanistan,solche Auswirkungen auch auf uns haben würde,hätte ich nie gedacht.
Das war aber auch nur der Vorwand mal zum Rundumschlag gegen Sammler und Händler auszuholen.
Im übrigen siehts im Keltenforum aus wie in der Leichenhalle ich könnt heulen.Was war es doch mal so schön hier.Mit Harald,Taurisker,Payler,Miss Marple und den anderen netten Leuten.....Machts gut für heut ihr Lieben

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Sa 30.05.09 20:53

Machs gut. Ich muß auch mal ein paar Tage hier raus. Ich bin in den letzten Wochen viel zu lange hier im Numismatikforum gewesen. Es erzeugt eine Art Abhängigkeit bei mir. Man denkt immer, man müßte jedem sofort antworten, dürfte nichts verpassen. und kommt dann zu nichts anders mehr. Also Tschüß erstmal. Frohe Pfingsten.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5690
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Beitrag von justus » So 31.05.09 12:46

Schniedelwutz hat geschrieben:Muß Deutschland immer für jeden Blödsinn Vorreiter sein? Wir Deutschen greifen jeden Blödsinn auf und setztzen ihn gleich um. Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte und wir die Möglichkeit des Volksentscheides hätten, würde ich mich sofort gegen das gemeinsame "Europa Brüssels" mit all seinem bürokratischen Wahnsinn entscheiden.
Kann ich nur unterschreiben! Diese Haltung ist aber relativ einfach zu erklären. Die Erklärung lautet "Am deutschen Wesen soll die Welt genesen" und stammt noch aus der Kaiserzeit. Weiter sind wir in all den Jahren der sog. "Demokratie" noch nicht gekommen. Und Volksabstimmungen, so etwas ist in Deutschland wohl vollkommen unmöglich. Das wäre ja eine "Revolution"! Kurt Tucholski schrieb mal in den 30er Jahren in der Weltbühne zu dieser Thematik sinngemäß folgende Satire: "Ein deutscher Revolutionär kauft sich, bevor er einen Bahnhof erstürmen will, vorher eine Bahnsteigkarte"!

Anmerkung für die Jüngeren unter uns: Bahnsteigkarten mussten früher gekauft werden, wenn man den Bahnsteig betreten wollte, um jemanden abzuholen.

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
heiko183
Beiträge: 233
Registriert: Mo 22.08.05 12:23

Re: Keltenmünzen Herkunft?

Beitrag von heiko183 » Do 04.06.09 05:12

holzwirkstatt hat geschrieben:Hallo Keltenfreunde.

Wurden diese vor 1948 gefunden,

Gruß Holzwirkstatt
Moin

hm, hab gar nicht gewusst daß es das schatzregal schon so früh gab 8O , die haben das sicherlich wegen dem reichsbankgold und den verschollenen kunstgegenständen eingeführt 8)
pottina hat geschrieben: "Von Deponien nehmen wir nur noch 15 Münzen zur Begutachtung, den Rest können Sie wieder mit nach hause nehmen"
Dann folgte ein kurzer Blick über die Münzen und ich mußte ALLE wieder mit nach hause nehmen!
Obwohl ich die Münzen ordnungsgemäß vorgrlegt habe, kann ich die legale Herkunft aber nicht nachweisen.
Aber zum Glück ist in Deutschland KEIN Herkunftsnachweis nötig.

Gruß PoTTINA
da kommt man sich schon etwas verarscht vor :( , auch wenn der fundort nicht mehr 100% nachvollziehbar ist :?

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von beachcomber » Fr 05.06.09 19:00

hm, hab gar nicht gewusst daß es das schatzregal schon so früh gab , die haben das sicherlich wegen dem reichsbankgold und den verschollenen kunstgegenständen eingeführt
das schatzregal ist viel älter!
es stamt noch aus der zeit absolutistischer herrscher, wo einfach alles den landesherren gehörte, über und unter der erde!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Orgetorix
Beiträge: 47
Registriert: Mi 26.12.07 11:34
Wohnort: Gallia Celtica

Beitrag von Orgetorix » So 07.06.09 11:18

Schniedelwutz hat geschrieben:Die bekloppten Schweizer löschen sogar Auktionen von deutschen Ebay Verkäufern und das wegen FANAMS.
Schniedelwutz hat geschrieben:... Auktionen werden über Beamte der Schweiz durch Anrufe bei Ebay Deutschland abgebrochen..
Sag mal, Schniedelwutz, wie kommst Du den auf sowas? Arbeitet Deine Tante bei ebay oder hast Du zufällig Verwandte, die Steinbrück heissen ...?
Die willkürlichen Löschungen bei ebay sind mir ja auch unbegreiflich. An einem Tag verschwinden ganze Serien, am nächsten werden vom gleichen Händler wieder etliche Auktionen erfolgreich abgeschlossen - Pedigree hin oder her.
Diese Willkür macht auf mich keinen sehr schweizerischen Eindruck. Und seit wann soll Deutschland der Schweiz hörig sein, wenn's um Geld geht ...? :lol:

Schöne Grüsse,
ein Bekloppter

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Herkunft der meisten Münzen
    von dictator perpetuus » Di 19.05.20 19:30 » in Römer
    12 Antworten
    604 Zugriffe
    Letzter Beitrag von alex456
    Mi 20.05.20 22:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste