Keltenmünzen Herkunft?

Keltische Münzen

Moderator: Numis-Student

indiacoins
Beiträge: 1161
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » So 07.06.09 14:49

Orgetorix: Das weiß er daher, weil wir es schriftlich von der schweizer Behörde haben. Steht aber auch schon ausführlich in diesem Forum.
http://www.numismatikforum.de/ftopic31058.html
Ausserdem wurde es auch schon in den Medien veröffentlicht.

Wenn es irgendwie geht, dann auch nur den aufgezeigten Thread benutzen.
Mittlerweile sind nämluich schon 3 Threads zum Thema entstanden und man muß andauernd hin-und herlesen.

Benutzeravatar
Orgetorix
Beiträge: 47
Registriert: Mi 26.12.07 11:34
Wohnort: Gallia Celtica

Beitrag von Orgetorix » So 07.06.09 15:49

Ok, tschuldigung, den Thread kannte ich nicht - ich lese eigentlich nur im Keltenforum. Scheint tatsächlich ein unkontrollierter Furz irgendeiner Schweizer Kulturgutbeamtin gewesen zu sein. Nur komisch, dass gleichzeitig auf der Schweizer Plattform ricardo.ch antike Münzen meist ohne die leiseste Spur von Herkunftsnachweis gehandelt werden können ...!
Nun ja, Beamtenlogik halt. :?

Schöne Grüsse
Orgetorix

indiacoins
Beiträge: 1161
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Mo 08.06.09 12:38

Nein, war kein unkontrollierter Furz un d kam von einem Beamten. (Das -in war ein Tippfehler.)
Seidem passiert soetwas 1 mal pro 14 Tagen bei mir. Wenn ich denn etwas einstelle, wird es auch garantiert gelöscht. Meistens 5 Minuten vor Auktionsende oder so..ne, nicht 5 Minuten, aber so ziemlich vor Schluss, ausgerechnet, wenn viele Gebote drauf sind, was mich schon öfter vermuten ließ, daß da ein Neider mich gemeldet hat.
Aber ich habe jetzt erfahren, daß Ebay wohl doch nicht alle Konten sperrt, auch wenn das Mitgliedskonto bereits auf rot ist und ca 300 Verstöße wegen dieser Sache aufweist. Das mit den 300 Verstößen/sprich gelöschte Auktionen weiß ich von einem Verkäufer, der immer noch verkaufen darf.
Aber ich selbst habe es nicht weiter mit dem betroffenen Useraccount probiert.

Ich verkaufe solche Dinge jetzt per Mail oder Telefon. Dabei spare ich Gebühren, Ärger und kann auch billiger anbieten.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Herkunft der meisten Münzen
    von dictator perpetuus » Di 19.05.20 19:30 » in Römer
    12 Antworten
    623 Zugriffe
    Letzter Beitrag von alex456
    Mi 20.05.20 22:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste