Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9570
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 14.11.09 20:08

Auch Schönheit ist relativ. Selbst das schönste Hängebauchschwein wird an einen mittelprächtigen Tiger nach der Meinung der meisten Leute in puncto Schönheit nie heranreichen. Bei römischen Münzen der Spätzeit ist es ähnlich - neben einem mittelprächtigen Sesterzen wirken sie doch recht armselig.

Im 5. Jahrhundert geht es mit der Arbeitsmoral in den römischen Münzstätten steil bergab. Worauf noch geachtet wird, ist, daß die Solidi alle gleich aussehen (hurra), und daß sie alle zwischen 4,4 und 4,5 g wiegen. Bei den Bronzemünzen rechnet offensichtlich keiner damit, daß sich später noch irgend jemand dafür interessieren wird, und dementsprechend schauen sie dann auch aus. Eine Münze aus dieser Spätzeit, bei der große Teile der Legenden, Typen und Beizeichen zu erkennen sind, so daß eine eindeutige Zuordnung nach RIC möglich ist, ist schon überdurchschnittlich. Zudem habe ich hier auf der Münze, die mir gestern zugelaufen ist, noch ein recht ebenmäßiges "Porträt", bei dem sich jemand mehr Mühe als normal gegeben hat. Und für knapp 8 Euro paßt der Valentinian III. dann doch in diese Rubrik, finde ich.

Valentinian III., 425-455; "Ae4", Münzstätte Rom, 4. Offizin
Vs. DN VALENTINI(ANUS PF AUG)
Drapierte, gepanzerte Büste mit Perldiadem nach re.
Rs. VICTOR - (IA AUGG)
Victoria mit Kranz (und Palmzweig) nach li. eilend, Mzz. */Q/RM
Durchmesser 13 mm, Gewicht 1,01 g, Stempelachse 6 Uhr
RIC 2122 (R)

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
2009-11-14 002.jpg
2009-11-14 001.jpg
Zuletzt geändert von Homer J. Simpson am Sa 14.11.09 20:28, insgesamt 1-mal geändert.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » Sa 14.11.09 20:18

Glückwunsch,es ist immer wieder toll zu sehen,dass es nicht nur falsche teure sondern auch noch echte billige Münzen zum sammeln gibt!
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » Sa 14.11.09 20:48

Die folgende Münze habe ich auf ebay für 4 Euro,alles inklusive erstanden.Der Vorbesitzer hatte sie allerdings von der Auktion Heidrun Höhn im Mai diesen Jahres in einem Lot ersteigert.Mit dabei war gleich noch eine nette Münztasche die wohl ein paar Jährchen auf dem Buckel hat. Zwar ist die Münze eher ein 08/15-Teil aber in wirklich toller Verfassung und mit klassischen Portrait!
Dateianhänge
pedigree1.jpg
ped3.jpg
ped2.jpg
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12246
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 14.11.09 20:52

Noch ein Kommentar zu Valentinian III.: Die kleinen Bronzen von Valentinian III. sind nicht häufig, sondern verdammt selten! Viel seltenener als seine Solidi und viel seltener als ein Johannes. Schau mal rein bei vcoins.com! Und in der Erhaltung wie bei Homer sind sie auch nicht billig. Zwar billiger als Johannes, aber deutlich seltener. So ein Stück wie von Homer suche ich schon lange, habe aber bisher keins gefunden.

Mit freundlichem Gruß.
Omnes vulnerant, ultima necat.

andi89
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von andi89 » Sa 14.11.09 21:56

Hallo!

Da muss ich Homer rech geben, Schönheit ist relativ. Mir jedenfalls gefällt dein Stück sehr gut. Und weil Homer hier seinen frisch erworbenen Valentinian III vorgestellt hat, ist das für mich ein guter Grund auch meinen kürzlich Erworbenen vorzustellen.

AE 4 des Valentinian III (425 – 455)
AV: DN VALENTI – NIANO PF AVG – Drapierte Büste mit Diadem nach rechts
RV: Kreuz im Lorbeerkranz, SMKA im Abschnitt
Durchmesser: 13,5 – 14 mm
Gewicht: 1,11 g

Das Stück passt auch ganz gut in diesen Thread, denn mit etwa 17 Euro ist er etwa doppelt so teuer wie Homers Stück, aber trotzdem noch günstig, wie ich meine.

Andi
Dateianhänge
IMG_0147e.jpg
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » Sa 14.11.09 21:58

Schönes Stück,aber könnte das nicht auch Val. der 2. sein?
viele grüße,
Submuntorium

andi89
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von andi89 » Sa 14.11.09 22:01

Hallo!

Mit dieser Av-Legende konnte ich nur Stücke für Valentinian III finden, aber ich lass mich gerne eines besseren belehren.

Andi
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9570
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 14.11.09 22:29

Submuntorium hat geschrieben:Schönes Stück,aber könnte das nicht auch Val. der 2. sein?
Das war auch mein erster Gedanke! Der Stil erinnert doch ans späte 4. Jh. Aber lt. RIC Band X hast Du da tatsächlich einen Valentinian III., und noch dazu einen sehr seltenen: RIC 450, das einzige Stück, das RIC mit dieser Legendenvariante kennt. Geprägt 425-435 unter Theodosius II. im Ostreich. RIC kennt diesen Typ nur mit Mzz. SMKB (und stuft ihn als R3 ein!), während Dein Stück eindeutig SMKA hat. Außerdem ist Deine Münze wesentlich schöner als das RIC-Tafelexemplar!! Da hast Du also wirklich einen schönen Schnapp gemacht!

Glückwunsch von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

andi89
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von andi89 » So 15.11.09 11:19

Hallo!

Danke Homer für das Nachschauen der RIC-Nummer. Als ich mal im RIC geblättert habe konnte ich das Stück irgendwie nicht finden; scheinbar falsch gesucht.

Andi
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9570
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » So 15.11.09 11:24

Weil's nicht unter Valentinian, sondern unter Theodosius II. steht. RIC behandelt zuerst das Ostreich, und Deine Münze wurde im Ostreich für den Westkaiser geprägt. Daher hat Deine Münze eine niedrige RIC-Nummer (450), meine eine hohe (2122). Ich habe im Legendenverzeichnis nach der Vs.-Legende gesucht.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5596
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Beitrag von justus » So 15.11.09 12:10

Hallo Homer, Submuntorium, andi89,

mir geht das Herz auf, wenn ich die wunderbaren "Spätrömer" anschaue, die ihr uns hier zeigt. Was mich an Spätrömern so fasziniert, ist ihre ungeheure Individualität und Vielfalt in der Portraitgestaltung. Man kann z. B. einen Constantin I. "PROVIDENTIAE AVGG" mit hunderten von verschieden gestalteten Portraits finden; manche recht einfach gestaltet und manche wiederum, die wahre Kunstwerke sind.
Und es gibt noch etwas, was "Spätrömer" auszeichnet. Ihre historische Authentizität. Keine Nachschnitzereien, um die Preise ins Unermessliche zu treiben, wie es in der Zwischenzeit bei frühkaiserzeitlichen Bronzen zur Regel zu werden scheint. Nur antike Geschichte "pur", ohne jegliche nachträgliche Verfälschungen.
Ich habe in der letzten Zeit viele, neue Spätrömer in meine Sammlung aufnehmen können (Constantin I. bis Valentinianus III.). Jetzt hab' ich leider etwas den Überblick verloren. Katalogisiert sind sie schon, aber mein neuer Scanner liefert leider noch nicht die gewünschte Bildqualität, um sie euch vorstellen zu können. Wird aber nachgeholt!
Ich finde wir sollten bald mal ein paar neue Threads eröffnen, um die "Spätrömer" im Forum ins rechte Licht zu rücken!

Glückwunsch zu diesen "Schätzchen"! :D
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » So 15.11.09 12:35

Justus ich gene dir recht,aber leider tauchen auch immer mehr zweifelhafte Stücke auf:Was sagst du zu dem Folgenden?

http://cgi.ebay.de/DAVID-ROM-CONSTANTIN ... 3357731d57
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von quisquam » So 15.11.09 13:38

Was lässt dich an dem Stück zweifeln?
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » So 15.11.09 13:46

naja zum einen der Verkäufer,zum anderen das Glatte Feld und die Patina,die bei vielen Münzen ähnlich ist.Was haltet ihr von seiner Inkusprägung?

http://cgi.ebay.de/DAVID-ROM-PROBUS-INK ... 335773aecb
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von quisquam » So 15.11.09 14:18

Der Verkäufer ist natürlich ein Argument. Wirkliches Vertrauen will da auch bei mir nicht aufkommen.

Die Inkusprägung ist stempelgleich mit bekannten Fälschungen, z.B. dieser:
http://www.forumancientcoins.com/fakes/ ... ?pos=-7601

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 1 Euro Fehlprägung?
    von Bogi » Mo 03.12.18 20:27 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    570 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bogi
    Di 04.12.18 21:23
  • 10,20,25 Euro Gedenkmünzsammlung
    von Franky85 » Mi 29.08.18 17:46 » in Nationale Gedenk- und Sondermünzen
    1 Antworten
    1729 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chillout
    Mo 11.03.19 11:59
  • 2 Euro KMS Fehlprägungen?
    von Joel » Di 31.07.18 00:16 » in Euro-Münzen
    0 Antworten
    882 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Joel
    Di 31.07.18 00:16
  • 5DM vis 10 Euro zum Nominalpreis
    von Locnar » So 28.04.19 18:44 » in Bundesrepublik Deutschland
    0 Antworten
    1096 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Locnar
    So 28.04.19 18:44
  • 2 Euro Fehlprägung ?
    von blackrulez » Sa 26.10.19 17:20 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    1 Antworten
    270 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
    Sa 26.10.19 22:44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast