Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Erro
Beiträge: 160
Registriert: Sa 05.02.11 11:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Erro » Do 28.04.11 20:10

Joh. Ein prima Münzchen. Die "Hand Gottes" suche ich ebenfalls noch. Natürlich auch für 10 €uro. :wink: Kohle liegt hier schon parat. Der Schein setzt zwar schon langsam Staub an, aber ich bleibe eisern.
"Töte mir den letzten Nerv. Mit ihm alleine will ich auch nicht mehr leben."

Benutzeravatar
silberbeagle
Beiträge: 182
Registriert: Mo 08.10.07 16:54
Wohnort: Palatia Germania

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von silberbeagle » Do 28.04.11 20:25

Aus einem günstigen Lot der Teutoburger Münzauktion(Griechen,Byzanz,Römer,Altdeutschland) gekauft 2009,2 Münzen
des AURELIANUS:

ORIENS AVG,Sol n.l.gehend zwischen zwei Gefangenen,vollständiger Silbersud,m.M.nach vorzüglich.

IOVI CONSER(VATORI),Aurelianus n.r.stehend einen Globus von Jupiter empfangend,zwar etwas dezentriert aber
schönes Portrait.
Dateianhänge
Münzen Antike II 013 I.jpg
Münzen Antike II 014 II.jpg

Benutzeravatar
Erro
Beiträge: 160
Registriert: Sa 05.02.11 11:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Erro » Do 28.04.11 20:31

Das mit dem VZ beim ORIENS VG unterschreibe ich.
Beim IOVI CONSERVATORI würde ich jetzt nicht unbedingt von dezentriert sprechen. Fällt meiner Ansicht nach nicht in's Gewicht.
Auch eine sehr schöne Münze, aber der ORIENS AUG gefällt mir persönlich besser.
"Töte mir den letzten Nerv. Mit ihm alleine will ich auch nicht mehr leben."

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5608
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von justus » Do 28.04.11 20:44

gelöscht
Zuletzt geändert von justus am Fr 29.04.11 07:44, insgesamt 1-mal geändert.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Submuntorium » Do 28.04.11 20:54

Da muss ich jetzt sagen,mir gefällt die Jupiter-Prägung eindeutig besser! Der Oriens-Antoninian ist äußerst häufig und das Portrait ist wenig ausdrucksstark,wie bei den meisten Münzen dieser Emission.Die andere Münze hingegen weißt im Portrait viel mehr Charakter auf und ähnelt fast etwas dem Portrait von Claudius Gothicus ;)
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
Erro
Beiträge: 160
Registriert: Sa 05.02.11 11:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Erro » Do 28.04.11 21:08

Nun, mein Geschmack ist häufig ein wenig anders. Was sich aber leider viel zu wenig in den Kosten für mein Hobby wiederspiegelt. :roll:
Das mit dem weniger ausdruckstarkem Portrait ist bei dieser Emission korrekt.
Liegt das an einer bestimmten Prägestätte oder was kann der Grund hierfür sein? Oder liegt es begründet in der Tatsache, dass eventuell ein "Engpass" an fähigen Münzschneidern nach dem entsprechenden Aufstand herrschte und aufgrund dessen bei dieser Emission "characterlosere" Züge bei den Kaisern zu Tage treten?
"Töte mir den letzten Nerv. Mit ihm alleine will ich auch nicht mehr leben."

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Submuntorium » Do 28.04.11 23:28

Vielleicht war es einfach der Stil,der sich im Laufe der Jahre geändert hat. Von sehr ausdrucksstarken,realitätsnahen Charakterzügen z.B. im Haus der Flavier.denkt man nur an Vespasian mit seinen markanten Gesichtszügen, bis hin zu völlig standarisierten spätrömischen Portraits,bei denen nicht einmal mehr ein Valens von einem Valentinian unterschieden werden kann. Vielleicht war einfach die Entwicklung dieses schleichenden "Abwärtstrends" bei Aurelian aus verschiedenen Gründen besonders groß.
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von quisquam » Fr 29.04.11 09:35

Münzstätte beider Aureliani dürfte Siscia sein.

Im Kampmann ist zur Münzgeschichte zu lesen, ohne dass auf bestimmte Münzstätten eingegangen wird:
"Der Stil der Münzstempel ändert sich von Grund auf in einem so hohen Maße, daß man davon gesprochen hat, daß das gesamte Team der Stempelschneider in den Münzstätten ausgewechselt wurde, vielleicht als Folge des Aufstandes im Jahre 271."

Der Sol-Antoninian ist sicher post Reform. Der Jupiter-Antoninian macht ganz den Eindruck eines früheren Stückes. Ob er aber tatsächlich vor der Reform geprägt wurde bin ich nicht ganz sicher, da ich ihn auf der Seite von McBrumm mit 272-274 n. Chr. datiert gesehen habe (McBrumm-ID 318).

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
silberbeagle
Beiträge: 182
Registriert: Mo 08.10.07 16:54
Wohnort: Palatia Germania

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von silberbeagle » Fr 29.04.11 10:40

Ja,das im Kampmann habe ich auch gelesen.
Mir persönlich gefällt das Portrait des Jupiter-Antoninian besser,da realistischer,aber das ist natürliche reine Geschmackssache.

Peter

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11843
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Numis-Student » So 08.05.11 14:50

ENDLICH mal Neuzugänge bei mir :D

Und, noch besser, ich musste nichts bezahlen :mrgreen: (Tausch gegen Dubletten meiner Sammlung, Tauschwert 10 Euro pro Stück)...

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
anderes 001.jpg
köppe 001.jpg

Benutzeravatar
nostronomo
Beiträge: 827
Registriert: Mo 01.11.10 20:04
Wohnort: Kolumbien

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von nostronomo » Mi 11.05.11 21:58

Heute angekommen, für 10.- bei eBay Deutschland ersteigert.
Häufige Reversprägung, aber ich finde diese wegen den vielen Details sehr schön.

Da ist der Jupiter mit Chlamys über die Schulter und Zepter an der linken Hand,
rechts hält er einen Globus mit Victoria obendrauf die selbst Zweig und Kranz hält,
links am Boden einen Adler mit Kranz im Schnabel
und weil's rechts noch ein wenig Platz hat noch das B für die Offizin.

Av.: IMP CONSTANTINVS PF AVG
Rv.: IOVI CONSERVATORI AVGG NN
Rechts: B (2te Offizin)
Abschnitt: SIS
RIC VI 232b Siscia
IMG_3653.JPG
Grüsse
Juan
Möge die Macht mit euch sein! [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Erro
Beiträge: 160
Registriert: Sa 05.02.11 11:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Erro » Mi 18.05.11 17:30

Hallo,
anbei noch einmal ein kleiner Beitrag von mir für dieses wirklich hervorragende Thema.

Gerade soeben sind wir mal wieder ein wenig in die Zeit vorgereist und bei Onkel Augustus gelandet. Auch wenn der Kaufpreis mit 33,52 €uro incl. Porto & Verpackung hier ein wenig den vorgegebenen Rahmen sprengt - ich konnte leider nicht anders und musste dem bösen, bösen inneren Zwang folgen und ihn einfach einstellen. :P

Der kleine Dupondius, geprägt unter Tiberius, ist zwar schon ein wenig abgegriffen, aber er ist gleichmäßig abgenutzt und hat aus meiner Sicht jede Menge Character. Ich nehme ihn sehr gerne und regelmäßig in die Hand und sorge dafür, dass er noch mehr Character erhält. :wink: Eines meiner Lieblingsstücke trotz des durchschnittlichen Erhaltungsgrades.

In diesem Sinne wünsche ich noch einen schönen Abend - Thorsten
Dateianhänge
Augustus-divus-pater-revers-web.jpg
SC PROVIDENT (revers)
Augustus-divus-pater-revers-web.jpg (59.08 KiB) 856 mal betrachtet
Augustus-divus-pater-avers-web.jpg
DIVVS AVGVSTVS PATER (avers)
Augustus-divus-pater-avers-web.jpg (71.71 KiB) 856 mal betrachtet
"Töte mir den letzten Nerv. Mit ihm alleine will ich auch nicht mehr leben."

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von quisquam » Mi 18.05.11 18:03

Kann ich gut nachvollziehen. Es ist übrigens ein As und wurde möglicherweise erst unter Caligula geprägt.
http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=6&t=10116

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Erro
Beiträge: 160
Registriert: Sa 05.02.11 11:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Erro » Mi 18.05.11 18:11

Ah ja. Nun gut. Danke für den Hinweis. Bist Du Dir sicher?
Ich nehme gerne Lehre an. Bin jetzt nur ein wenig verwirrt, da das As ist mir damals als Dupondius verkauft worden ist. Von jemandem der es eigentlich wissen sollte . . . Hätte ich zumindest erwartet.
Da werde ich als Gewichtslegastheniker wohl mal langsam doch eine Waage kaufen müssen. *hrmpf*
"Töte mir den letzten Nerv. Mit ihm alleine will ich auch nicht mehr leben."

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9584
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 18.05.11 18:21

Die Waage wird Dir bei der Unterscheidung As / Dupondius nicht weiterhelfen.
Diese Stücke werden wegen des Porträts mit Strahlenkrone oft als Dupondien bezeichnet, diese Funktion der Nominalverdoppelung hat die Strahlenkrone aber erst ab Nero. Bei der vorherigen "Bronzen" hilft Dir nur die Metallfarbe weiter: rot = Bronze = As, gelb = Messing = Dupondius. Im Prinzip ganz einfach.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 Euro KMS Fehlprägungen?
    von Joel » Di 31.07.18 00:16 » in Euro-Münzen
    0 Antworten
    902 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Joel
    Di 31.07.18 00:16
  • 10,20,25 Euro Gedenkmünzsammlung
    von Franky85 » Mi 29.08.18 17:46 » in Nationale Gedenk- und Sondermünzen
    1 Antworten
    1755 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chillout
    Mo 11.03.19 11:59
  • Falsche 2 Euro
    von bajor69 » Di 02.04.19 12:12 » in Euro-Münzen
    3 Antworten
    1092 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bajor69
    Do 04.04.19 19:33
  • 5DM vis 10 Euro zum Nominalpreis
    von Locnar » So 28.04.19 18:44 » in Bundesrepublik Deutschland
    0 Antworten
    1099 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Locnar
    So 28.04.19 18:44
  • 1 Euro Fehlprägung?
    von Bogi » Mo 03.12.18 20:27 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    570 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bogi
    Di 04.12.18 21:23

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dictator perpetuus, Homer J. Simpson und 7 Gäste