Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9584
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 09.12.11 21:55

Der Schrötling wird einen kleinen Riß gehabt haben, und vielleicht war er dann beim Prägen schon ein bißchen zu kalt, und dann ist so was rausgekommen, stelle ich mir vor.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

DerTommi
Beiträge: 86
Registriert: Sa 21.03.09 16:52
Wohnort: München

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von DerTommi » Fr 09.12.11 23:33

Stimmt. Diese Risse geben den Münzen einen tollen Charakter. Und oftmals führen sie dazu, daß sie eben in den hiesigen Thread passen. ;-)

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von quisquam » Sa 10.12.11 09:13

nostronomo hat geschrieben:Wie entstehen den eigentlich solche risse, Materialdehnung durch Temperatureinwirkung?
Geprägt wurde ja auf einem unbeschädigten Schrötling, wurden die Münzen nach dem Prägen im Wasser sofort abgekühlt?
Zu den Rissen im Rand ist in Moesta/Franke, "Antike Metallurgie und Münzprägung" zu lesen:

"Verdrängt der Stempel beim Schlag das Metall des Schrötlings aus der Mitte der Münze, muß es zum Rand fließen. Dabei wird der Umfang des Schrötlings durch den radialen Fluß gedehnt. Er vergrößert sich zwangsläufig. Der Dehnung wirkt eine Spannung in tangentialer Richtung entgegen, die das Metall zusammenzuhalten strebt. Wir haben also eine Art Zugversuch in diesem Randbereich. Ebenso kann auch beim Schlagen der Münze die Spannung die Reißfestigkeit übersteigen. Der Rand reißt auf und verringert somit die Zugspannung, bis die Reißfestigkeit der verbleibenden Spannung standhält."

Ursache solcher Risse können z.B. ein zu dünner Rand, ein schlecht aufgesetzter Oberstempel, eine unregelmäßige Form des Schrötlings oder schlechte Legierung sein. Auch spielt wohl eine Rolle , ob die Schrötlinge vor dem Prägen erhitzt wurden und wie heiß sie dann geprägt wurden.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9584
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 12.12.11 18:36

Liebe Freunde, ich habe mal die Diskussion um Laurentius' Mamaea-Sesterz als eigenes Thema abgeteilt.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Invictus » Di 03.01.12 19:24

Letzten Sommer für schlappe 17,99 £ ersteigert
Sestertius des Maximinus
236/237 n.Chr.
Gewicht: 18,44 g; Durchmesser: 27-30 mm

Drapierte Büste des Kaisers und Lorbeerkranz n.r.
IMPERATOR MAXIMINVS PIVS AVGVSTVS GERMANICVS

Victoria steht mit gebundenem Lorbeerkranz in der Rechten und einem Palmwedel in der Linken n.l., vor ihr sitzt ein gefesselter Germane
VICTORIA GERMANICA (Sieg über die Germanen)
SENATVS CONSVLTO
tha.jpg
thr.jpg
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12247
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Peter43 » Di 10.01.12 20:33

Für Provinzialsammler ein Schnäppchen:
1. Bild: Bei Gitbud&Naumann über E-Bay €13.-, ungereinigt
2. Bild: jetzt nach der Reinigung
Man muß die Schönheit durch den Schmutz hindurchschimmern sehen!

Moesia inferior, Markianopolis, Macrinus, geprägt unter Statius Longinus, HrJ (2011) 8.23.1.5, nicht häufig

Mit freundlichem Grußc
Dateianhänge
nikopolis_macrinus_HrJ8.23.1.5_#1.jpg
nikopolis_macrinus_HrJ(2011)8.23.1.5_#2.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Master-Jeffrey
Beiträge: 359
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Master-Jeffrey » Di 10.01.12 21:01

Woau - beide Daumen nach oben. Sehr schöne Vorher - Nachher Bilder und einhergehend damit auch eine sehr schöne Münze - zumindest jetzt :)


mfg

Master-Jeffrey

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2922
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von drakenumi1 » Di 10.01.12 22:10

Hallo, Peter,

Du wirst es mir nicht übelnehmen, daß ich die Nachher-Variante etwas aufgehellt habe, aber solche spektakulären Reinigungsergebnisse begeistern mich immer wieder. Hier wurde Erstaunliches zuwege gebracht .... Respekt dem Handwerker (oder / und Chemiker)!

Grüße von

drake
Dateianhänge
nikopolis_macrinus_HrJ(2011)8_23_1_5_#2.jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12247
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Peter43 » Di 10.01.12 22:43

Danke! Aber tatsächlich ist die Münze fast schwarz. Es war ein Handwerker, 30min für €15.-

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Altamura

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Altamura » Mi 11.01.12 21:20

Peter43 hat geschrieben:... Es war ein Handwerker ...
Heißt dies, dass die wundersame Farbverwandlung von grün zu schwarz ganz ohne Chemie vonstatten ging? Oder ist schon das Vorher-Bild nicht farbecht?

Ansonsten ist das genau das, was man sich beim Kauf einer solchen Münze immer erhofft, aber leider nur recht selten bekommt.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12247
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Peter43 » Mi 11.01.12 22:06

Das grüne Bild stammt von E-Bay und ist farbfalsch.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
nostronomo
Beiträge: 827
Registriert: Mo 01.11.10 20:04
Wohnort: Kolumbien

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von nostronomo » Mi 11.01.12 23:53

Ist zwar keine Münze, zeigt aber auch ganz schön was sich unter dem Schmutz alles verbergen kann.
Ich hab sie heute bekommen und etwa 3 Stunden dran rum gemacht,
eine Stunde davon in Wasser eingelegt und der Rest nur noch mechanisch.
Die Fibel hat ein Ø von ca. 34mm, bezahlt habe ich 35 Euro

Hier zuerst das Bild aus der Auktion:
vorher.jpg
und hier gereinigt:
IMG_4511.JPG
IMG_4517.JPG
Möge die Macht mit euch sein! [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12247
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Peter43 » Do 12.01.12 00:00

Hübsch!
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Hoja
Beiträge: 403
Registriert: Do 21.07.11 10:58
Wohnort: Wittenberg

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Hoja » Di 31.01.12 16:19

Diesen Crispus konnt ich letztens für günstige 15 Euro ersteigern.
Mir gefällt besonders die detailreiche Rückseite mit Resten des Silbersudes.
Schöne Grüße
Holger
Dateianhänge
RIC VII Siscia 130 klein.jpg

Nikino
Beiträge: 408
Registriert: So 10.06.07 15:13
Wohnort: Münster

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Nikino » Mo 05.03.12 23:49

Hi,

ich habe diese Münze für 1,20 plus 3,50 Versandt ersteigert. Ich denke das ist günstig oder? Hoffe das man durch Reinigung die grüne Flecken entfernen kann.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Gruß,

Nikino

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 Euro KMS Fehlprägungen?
    von Joel » Di 31.07.18 00:16 » in Euro-Münzen
    0 Antworten
    903 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Joel
    Di 31.07.18 00:16
  • 10,20,25 Euro Gedenkmünzsammlung
    von Franky85 » Mi 29.08.18 17:46 » in Nationale Gedenk- und Sondermünzen
    1 Antworten
    1755 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chillout
    Mo 11.03.19 11:59
  • Falsche 2 Euro
    von bajor69 » Di 02.04.19 12:12 » in Euro-Münzen
    3 Antworten
    1092 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bajor69
    Do 04.04.19 19:33
  • 5DM vis 10 Euro zum Nominalpreis
    von Locnar » So 28.04.19 18:44 » in Bundesrepublik Deutschland
    0 Antworten
    1099 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Locnar
    So 28.04.19 18:44
  • 1 Euro Fehlprägung?
    von Bogi » Mo 03.12.18 20:27 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    570 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bogi
    Di 04.12.18 21:23

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Numis-Student und 6 Gäste