Was meint ihre zu diesen Haendler(ebay)?

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 739
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Stater » Mo 11.05.09 16:34

Ich möchte hier absolut niemanden verurteilen oder kritisieren. Ich habe es nur klaargestellt, dass für mich eine antike Münze doch mehr Reiz beitzt, wenn sie sich möglichsts im Fundzustand befindet (Idealfall). Gleichzeitig ist es mir bewusst, dass es oftmals nicht anders möglich ist als die Münzen so zu reinigen und dass es einen großen Markt für die perfekterhaltenen, hochwertigen Münzen gibt.

Ich muß auch eingestehen, dass ich selbst Paar ähnliche Stücke besitze!!! :oops:


Gruß

Stater

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Mo 11.05.09 17:58

Also ich weiß nicht, was diese Diskussion hier soll, der Händler um den es hier geht verkauft echte, ordentliche Münzen und hat ein paar miese Fotos zu seinen letzten Auktionen eingestellt. Alles zur Tönung etc. ist doch nur Spekulation.
Was ich gesehen habe sind Silbermünzen, die leicht dunkel getönt sind, das ist schließlich die normalste Farbe für Silber.

Das ist nicht dasselbe als wenn ein Händler Bronzemünzen aus verschiedenen Regionen und Epochen mit immer derselben Sandpatina einstellt. Das wäre Grund für Mißtrauen.

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Mo 18.05.09 15:26

"Hier wird Bestimmt "Nachgeholfen" mit was fuer mitteln auch immer!

Und seht mal die Preise die dadurch erreicht werden!

PS: Die selbe Geschichte haben wir auch von eine anderen Muenzhaendler, "Aitnacoins" allerdings mit Syracuse Bronze Muenzen fast alle toll.

Big Geschaeft : wenn Griechische Bronze Muenzen(fast wertlos) kauft und dann auf hochglanz wie Aitnacoins bringt!"


"Fast wertlos kauft"

Wenn du das gar nicht weißt und nicht belagen kannst, dann behalte diese Vermutungn lieber für dich.




Marsias. Ich empfehle dir, dich mal umzusehen, wie antike Silbermünzen überhaupt aussehen, was für einen Zustand sie vorliegen,wenn sie aus der Erde kommen.

Und dann würde ich an deiner Stelle ml die Mühe machen, eine verkrustete Silbermünze selber zu reinigen.

Keine antike Silbermünze, ob nun bei Ebay oder woanders wird unbehandelt irgendwo angeboten.
Es sei denn in ungereinigten Fundlots. Aber das nur selten.

Der Grund, eine Münze zu verkaufen, ist wohl zu über 90%, um Geld damit zu verdienen, nicht, sie zu verschenken.

Und wenn die Münzen noch das Aussehen eines Steines haben, dann scheint der Verkaufserfolg wohl weniger gut zu werden.

Die Preise, die damit erreicht werden, sind die Preise, die andere Sammler bereit sind dafür zu zahlen.
Auch dese Sammler/ Bieter, wissen, daß die Münzen nicht verkaufsfertig gewachsen sind.

Die Erhaltungen, die obengenannter Händler anbietet, sind durchschnittliche und bessere Erhaltungen, nicht mehr und nicht weniger.
Daran gibt es überhaupt nicht zu bemängeln.
Und wenn er halt kein Interesse hat an einer besseren Kamera, dann muß man das halt akzeptieren.
Aber das man dann in eine Internetforum damit rumzieht und erzählt: die Münzen sind entweder falsch oder manipuliert, das halte ich für unseriös.
Ich verbringe selbst 40% meiner Arbeitszeit damit, Münzen zu entkrusten zu reinigen und dann zu konservieren.

Und wenige Stücke kann man so geschickt aufbrechen, daß dann eine glatte saubere Münze zum Vorschein kommt, weil eben die gesamte Deckschicht aufeinmal oder in nur wenigen Einzelstücken abgehoben werden konnte. Diese Münzen sehen dann wirklich top und glatt und blank aus.
Aber wenn dann solche Sprüche kommen, dann regt es mich stark auf.
Dann denke ich auch, wofür ist die ganze Mühe gewesen,wenn dann jemand schreibt: Die Münze kann ja nur falsch sein, wenn sie so gut aussieht.
Tu mir den Gefallen und schau mal in diesen Beitrag. Dazu die letzten beiden Münzbilder einer gereinigten und ungereinigten Münze aus demselben Lot. Bzw. jetzt neu darunter auch ein Bild der bisher stark verkrusteten Münze darüber, nach dem Hauptreinigungsprozess.
http://www.numismatikforum.de/ftopic31161.html

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitrag von vMadai » Di 19.05.09 14:54

Wie ich sehe, habe ich mich offenbar sehr geirrt bei der spontanen Einschätzung der Münze, um die es hier am Anfang ging.
Danke für die kostenlose Fortbildung :-)

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Do 21.05.09 17:10

also zu dem Händler, um den es zuerst ging: die Münzen dürften sicher echt sein. Ich habe schon öfter von ihm gekauft - auch zur Numismata. Über seine Reinigungsmethoden kann man sicher streiten. Alle Silbermünzen werden offensichtlich derselben Prozedur unterzogen - sehen auf den Tabletts alle gleich aus. Fakt ist, dass die Silberlinge nach recht kurzer Zeit anlaufen...

Zu Aitnacoins : auch von ihm habe ich gekauft - ordentliche Ware - es waren zwar Römer- aber an denen war nichts auszusetzen. Allerdings habe ich so meine Zweifel ob man durch "Polieren" , wie es oben beschrieben wurde, aus "wertlosen" Münzen wertvolle macht. Das Ausgangsmaterial muss dazu ganz sicher eine entsprechende Qualität aufweisen.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bodenfund Nero Denar - reinigen, was meint ihr?
    5 Antworten
    883 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi89
    Sa 27.07.19 16:02
  • ECHT oder FALSCH ? - Was meint ihr dazu ?
    von Neuron » Mi 12.08.20 12:35 » in Griechen
    9 Antworten
    342 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Neuron
    Fr 14.08.20 10:46
  • Auktionshäuser <-> Ebay
    von Mynter » Di 16.06.20 20:41 » in Römer
    60 Antworten
    1968 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 08.07.20 20:37
  • Ärger mit Ebay
    von Peter43 » Fr 14.08.20 18:35 » in Römer
    21 Antworten
    1035 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kalle123
    Do 24.09.20 18:25
  • Fehlprägungen bei eBay-Kleinanzeigen
    von joey1 » Do 14.11.19 09:40 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    591 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Do 14.11.19 09:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Applebot [Bot] und 1 Gast