Ephesus, Artemis mit Hirsch

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Ephesus, Artemis mit Hirsch

Beitrag von quisquam » Di 12.05.09 19:25

Hallo,

was habe ich hier, einen Caracalla oder Geta?

Ephesus, Ionien, 2. Neokorie
Av: drapierte Büste mit Lorbeerkranz n. r.
Rv: ЄΦЄCΙΩ−Ν Β ΝЄ-ΟΚ/Ο, im Abschnitt ΡΩΝ, Artemis im kurzen Chiton auf einem zusammengebrochenen Hirsch kniend, mit der Linken das Geweih haltend
6,16 g, 23,5-25,7 mm, Stempelstellung 4-5h

Diese Münze habe ich auf ISEGRIM sowohl für Geta als auch für Caracalla gefunden. Andere Kaiser kommen mit zwei Neokorien wohl nicht in Frage.

Caracalla:
VSG: AYT K M A ANTWNINOS
VT : PORTRAET MANN R / CARACALLA
VA : KRANZ LORBEER / BART / GEWAND
Rückseite
RSG: EP'ESIWN B NEOKORWN
RT : FRAU KAEMPFEND R / ARTEMIS / MIT / TIER R / HIRSCH
ZIT: SNG KOP 22 420

Geta:
VSG: PO SE GETAS KAI
VT : PORTRAET MANN R / GETA
VA : GEWAND
Rückseite
RSG: EP'ESIWN B NEOKORWN
RT : FRAU KAEMPFEND R / ARTEMIS / MIT / TIER R / HIRSCH
ZIT: SNG AUL 7874


Ist der Bart hier evtl. ein Unterscheidungsmerkmal zwischen Caracalla und Geta? Der Lorbeerkranz ist es nicht, da BMC 87,281 ein entsprechender Geta mit Lorbeer ist (Av-Legende AVT KΠO CΓЄTAC).

Bei 11 Uhr glaube ich AA zu lesen, was auf AVT K M A ANTΩNЄINOC (oder ähnlich), also Caracalla passen könnte.

Es würde mich freuen, wenn es Euch gelingt den einen oder den anderen Kaiser zu bestätigen.

Grüße, Stefan


PS: Die Münze ist übrigens kurioserweise schüsselförmig wie ein byzantinischer Trachy, was auf dem zweidimensionalen Bild nicht so deutlich rüberkommt.
Dateianhänge
Caracalla-Geta_Artemis-Hirsch.jpg
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12291
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 12.05.09 23:09

Hallo Stefan!

Wenn ich mir den Buchstaben direkt vor der Nase ansehe, sieht er mir wie ein Omega aus. Das würde für Caracalla sprechen. Dann scheint mir auch die Anzahl der Buchstaben insgesamt für Geta zu groß zu sein.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von quisquam » Mi 13.05.09 05:48

Hallo Peter43,

ich denke Du hast recht. Was die Legendenreste angeht scheint auch mir Caracalla am besten zu passen.

Kann man diese Münze eigentlich über die Neokorien genauer datieren? Im Netz bin ich nicht fündig geworden, und Literatur in dieser Richtung fehlt mir leider.

Viele Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Mi 13.05.09 09:31

Es gibt einen Artikel von B. Pick zu den Neokorien von Ephesos, in: H. Frowde (Hg.), Corolla numismatica, numismatic essays in honor of Barcla V. Head, London / New York / Toronto, 1906, S. 234-244. Ausserdem hatte ich im Kopf, dass erst 2007 oder 2008 eine neue Untersuchung zu den Neokorien erschienen sei, allerdings finde ich den Autoren und den Titel nicht gerade.

Ich vermute aber, dass die Datierung der Neokorien zumeist eher anhand von Münzen erfolgt als umgekehrt.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12291
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 13.05.09 10:21

Hallo Stefan!

Die Neokorien werden leider nicht weiterhelfen. Hier ist ein kurzer Überblick:
Die 1. Neokorie erhielt Ephesos unter Domitian (als erste in Asia)
Nach der Ermordung des Domitian wurde sie umgewidmet für Vespasian.
Die 2. Neokorie erhielt sie unter Hadrian, als sie dem Kaiser das Olympieion errichtete. Hadrian wurde dort als Zeus Olympos verehrt!
Kompliziert wird es dadurch, daß Ephesos 3 Neokorien behauptete, weil es unerlaubterweise den Tempel der Artemis hinzuzählte!
Die echte 3. kam unter Caracalla hinzu.
Dann gibt es sehr seltene Münzen des Macrinus, auf denen 4 Neokorien angegeben wurden.
Nach dessen Damnatio memoriae fiel es wieder auf 3 Neokorien zurück, konnte aber unter Elagabal die Zahl wieder auf 4 erhöhen. Aber nicht für lange, weil auch diese Neokorie der Damnatio verfiel.
Erst unter Valerian bekam Ephesos wieder eine 4. Neokorie.

Es gibt dazu einen Artikel von Behrend Pick: Die Neokorien von Ephesos, in der Corolla numismatica, 1906, pp. 234-244. Aber gerade die Geschichte derr Neokorien von Ephesos ist so kompliziert, daß ich nicht weiß, ob Pick noch gültig ist.

Die neuen Untersuchungen, die Pscipio erwähnt, werden wohl von Stefan Karwiese sein, der für Österreich die Ausgrabungen in Ephesos geleitet hat.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von quisquam » Mi 13.05.09 19:08

Ganz herzlichen Dank für die sehr umfassenden Informationen! Die Beschäftigung mit Provinzmünzen ist doch sehr verschieden von der mit reichsrömischen Münzen. Und sehr reizvoll, wie ich als Anfänger auf diesem Gebiet immer mehr feststelle.

Ich habe noch ein wenig weiter im Netz gesucht. Wenn man dieser PDF-Datei glauben mag, dann wurde 210/11 n. Chr. die dritte "echte" Neokorie errichtet:
http://www.scienceterminal.com/de/pool/ ... shilfe.pdf
Damit hätte man dann einen terminus ante quem für meine Münze.

Naja, allein anhand des Portraits hätte man die Prägezeit auch ähnlich eingrenzen können. :roll:

Nochmals vielen Dank, ich weiß Eure Mühe zu schätzen
Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ephesus?
    von mike h » Mi 17.06.20 22:32 » in Römer
    2 Antworten
    147 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
    Mi 17.06.20 22:44
  • Katalogbeschreibung - Hirsch Auktion 18 - Los 1031
    von kc » Di 23.04.19 18:14 » in Römer
    1 Antworten
    388 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tube
    Mi 24.04.19 00:31

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Numis-Student und 3 Gäste