2 Pfennig kleiner Adler Spielgeld?

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

2 Pfennig kleiner Adler Spielgeld?

Beitrag von usen » Mi 13.05.09 17:10

Hallo,
vor einiger Zeit ist mir dieses Stück in die Hände gefallen. Ich frage mich ob es sich hierbei um Spielgeld oder doch um eine Wertmarke handelt...
Hat jemand ne Idee?
Das Stück hat einen Durchmesser von ca.20,5mm und wiegt 2,32g.

Für Antworten bedanke ich mich im Voraus und wünsche noch einen schönen Abend.
MfG
Frederik
Dateianhänge
Spielgeld1b.kl.jpg
Spielgeld1a.kl.jpg

Chippi
Beiträge: 3966
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von Chippi » Mi 13.05.09 17:43

Wohl leicht daneben, ist aber Ansichtssache:
http://www.coinarchives.com/w/lotviewer ... 6&Lot=2337.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6817
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 13.05.09 17:46

Warum daneben? - @usen, du präsentierst da ein interessantes Stück nach dem andern, hoffentlich sprudelt dieser Quell noch ein Weilchen!
Tokens forever!

Chippi
Beiträge: 3966
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von Chippi » Mi 13.05.09 17:52

Spielgeld an sich ist es nicht, allerdings scheinen sie auch nicht wirklich selten zu sein (weshalb man sie wohl auch als Spielgeld benutzte (Erhaltung)).

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6817
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 13.05.09 18:01

Ach so, du meinst die Beschreibung als Probe. - Da der kleine Adler drauf ist, dürfte das Stück wohl kurz nach 1871 rausgekommen sein, vielleicht steckt die Fa. Lauer dahinter?
Tokens forever!

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

Beitrag von usen » Mi 13.05.09 18:37

Nochmal einen schönen Abend in die Runde,
vielen Dank erstmal für das Interesse an meinem Anliegen.
@usen, du präsentierst da ein interessantes Stück nach dem andern, hoffentlich sprudelt dieser Quell noch ein Weilchen!
Solche Stücke sind meist Beifunde in Lotkäufen die mich aus Lust am Spielen mit Münzen zum Kauf bewogen haben und dienen daher mehr der Horizonterweiterung.
Diesesmal scheint es sich ja gelohnt zu haben, und ich habe wieder was feines für meine 'mal bei Seite leg-Sammlung' :D .

An Lauer habe ich auch schon gedacht, aber kennt jemand unsignierte Stücke aus der Zeit? Alle meine 'Lauers' sind mit vollem Namen in der umschrift benannt.

MfG
Frederik

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6817
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 13.05.09 21:41

Also ich kenne auch unsignierte Lauers, das ist ein weites Feld...Außerdem gibts noch weitere Hersteller aus der Zeit, die in Frage kämen, zB Balmberger und in Augsburg einer (Name fällt mir nichtein...)
Tokens forever!

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

Beitrag von usen » Do 14.05.09 13:02

Scheint ja ein sehr weitreichendes Sammelgebiet zu sein, welches mir schon länger zusagt. Allerdings ohne jede spezialisierung. Ich sammel alles an Jetons, Token, Rechenpfennigen und ähnlichem was mir gefällt. Aber so langsam sollte ich mir auch darüber mal was Literatur zulegen.

Nochmals vielen Dank für die Hilfen!
MfG
Frederik

Benutzeravatar
Patlin
Beiträge: 839
Registriert: Mi 11.06.03 13:27
Wohnort: Schwedt / Oder ( Perle der Uckermark )

Beitrag von Patlin » Do 14.05.09 21:06

Guten Abend,

es ist eine Probemünze :lol:

Laut Rudolf Schaaf ( Katalog ) handelt es sich dabei um die Gestaltungsprobe 1.
Kupfer ................... 21,2 mm Durchmesser ................ 2,4 Gramm


Es gibt auch noch Gestaltungsproben mit fein oder grob geriffelten Rand :wink:

LG

Patlin
Zuletzt geändert von Patlin am Do 14.05.09 22:26, insgesamt 2-mal geändert.

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

Beitrag von usen » Do 14.05.09 21:31

Vielen Dank für die Literatur Info!
Somit kann ich das Stück richtig benennen.

Meine hat übrigens einen glatten Rand.

MfG
Frederik

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

Beitrag von usen » Do 14.05.09 21:39

...uups, doppelpost. Entschuldigung
Zuletzt geändert von usen am Fr 15.05.09 08:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1646
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Gerhard Schön » Fr 15.05.09 08:01

Der Reichsadler mit dem großen Brustschild wurde am 3. August 1871 eingeführt und noch im selben Jahr auf den Goldmünzen zu 10 und 20 Mark verwendet. Die Kleinmünzen in Reichswährung gingen erst zwei Jahre später in Produktion. Auf dem hier gezeigten Exemplar ist eine Imitation des Reichsadlers in vereinfachter Zeichnung zu sehen, während den staatlichen Münzstätten die Originalmodelle zur Verfügung standen. Weiterhin fehlt das Zeichen der Prägeanstalt, einige Nominale der Serie haben einen Kern aus Zink, und die Stücke finden sich auch heute noch zu häufig und in Vergesellschaftung mit Jetons und Wertmarken, als dass es sich um amtliche Versuchsprägungen im Vorlauf des Herstellungsprozesses von Münzen handeln könnte.
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

Beitrag von usen » Fr 15.05.09 12:05

Gerhard Schön hat geschrieben:.... Weiterhin fehlt das Zeichen der Prägeanstalt, ....

Das ist einer der Gründe warum ich dies für Spielgeld gehalten habe, ein anderer ist die Bezeichnung Pf in abgekürzter Form.

MfG
Frederik

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6817
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 15.05.09 12:30

Ich hab nochmal im Rogers nachgesehen: Alle deutschen Hersteller von Spielgeld haben sich auf Formate zwischen 12 und 14 mm Durchmesser beschränkt. - Könnte es sich nicht um Hausgeld oder Kantinenmarken einer Reichsdienststelle handeln? - Herr Schön erwähnt, daß die Serie mehr Nominale hat. Welche sind denn bekannt? Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Patlin
Beiträge: 839
Registriert: Mi 11.06.03 13:27
Wohnort: Schwedt / Oder ( Perle der Uckermark )

Beitrag von Patlin » Fr 15.05.09 13:12

Leider ist das Bild ( Probe 2 PF ) vom Schaaf Katalog nicht
besonders gut, außerdem habe ich es etwas vergrößert.


LG

Patlin
Dateianhänge
2PfProbe1.JPG

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Alter Jeton? Spielgeld? Wer hilft mit Erkennung?
    von H.Z.M. » So 07.04.19 18:56 » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    741 Zugriffe
    Letzter Beitrag von H.Z.M.
    Mo 08.04.19 18:34
  • Mir unbekante Marke/Münze/Notgeld/Spielgeld/...
    von Kelheimer » Mi 26.08.20 11:49 » in Token, Marken & Notgeld
    7 Antworten
    265 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernima
    Fr 28.08.20 18:31
  • California Gold - Spielgeld - Fälaschung - Spassgeld?
    von Mickey » Do 06.06.19 13:44 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    1 Antworten
    470 Zugriffe
    Letzter Beitrag von klaupo
    Do 06.06.19 14:51
  • Hohlpfennig mit Adler Dortmund? Brandenburg?
    von Neuron » Di 14.07.20 18:01 » in Deutsches Mittelalter
    4 Antworten
    450 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nikino
    Sa 19.09.20 10:58
  • Kleiner Grieche
    von kijach » Mo 01.04.19 16:04 » in Griechen
    3 Antworten
    428 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Di 02.04.19 15:56

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste