10.000 Forumsmitglieder

Vorschläge? Beschwerden? Probleme?

Moderatoren: Locnar, Wuppi

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6823
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 19.05.09 22:44

Was stört eigentlich an den Karteileichen? Wer die Aktivenzahl einschätzen will, kann ja die Funktion "Mitglieder nach Zahl der Beiträge sortieren" verwenden. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » Di 19.05.09 22:47

Hi

Gründe sich anzumelden ohne was zu schreiben gibt es viele:

1) Namenssicherung (aka Ego-Trip)
2) Mitglieder sehen "mehr" als Gäste ... das leider in sehr vielen Foren so. Da möchte man nur ein Bild sehen und da heißt es: dürfen sie als Gast nicht ... also Fakedaten auspacken, fix anmelden, Bild anschauen - auf und davon ... super ... hat dem Forenbetreiber echt viel gebracht das ich mich da angemeldet habe. Aus diesem Grund sehen Gäste bei uns genausoviel wie Mitglieder ... sonst gäbs nämlich noch mehr fake-Anmeldungen :( ... die müllen nämlich letzendlich nur die DB voll ..
3) Als Gast kann man nichts schreiben - man hat mit der Community zwar nichts zu tun - hat aber EINE Frage und hofft das man die da beantwortet bekommt. .... deswegen haben wir damals das Gästeforum eingeführt :(
4) überhastet angemeldet - man merkt erst später: nix für mich.
5) SPAM

hab ich was vergessen? 2 und 3 kann man eigentlich verhindern ... wenn diese Gäste das Forum erstmal anschauen statt - "Oh passendes Forum - fix anmelden und dann mal gucken was das ist ..." .... Aber wie gesagt: mit dem nächsten Update versuche ich auf diese beiden Punkte bei der Anmeldung hinzuweisen "Gäste haben lesend den gleichen Zugriff wie Mitglieder! // Nur eine Frage? Dann bist du im Gästeforum richtig". Das auf der Anmeldeseite oder so ... k.a. wie ich das mache - mal sehen ;) (und falls ich das vergesse und einem fällts auf -> dürft dann gerne meckern *G*)

Zu den Karteileichen ... ein passendes System diese zu löschen ist doch recht "schwer" .... Erster Schritt: Auflistung aller Mitglieder die sich seit 1 Jahr nicht eingeloggt haben UND 0 Beiträge haben. Danach kann man siche rnoch 1-2 weitere Filterschritte angehen - aber irgendwann kommt man an dem Punkt: ist es richtig den zu löschen?

Wie Dietemann geschrieben hat: es gibt auch Leute die sich registrieren und dann fleißig mitlesen ... und durch die Anmeldung dann auch "allzeit" bereit sind ... so kann aus einem aktiven Leser dann fix mal nen aktives Mitglied werden. Daher muß man da schon aufpassen ... nen "nur-leser" der gelöscht wird, wird sich mit sicherheit nicht so fix wieder anmelden und so zum aktiven Mitglied werden ...

Das Thema werde ich mir aber zu einer späteren Zeit nochmal anschauen ... Karteileichen löschen hat bei mir eine extrem niedrige Priorität! Im meine im kommenden neuen Forensystem ist auch eine Funktion enthalten die hier ein wenig behilflich ist ...

Gruß
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Frieder
Beiträge: 123
Registriert: Di 29.11.05 16:38
Wohnort: Berlin

Beitrag von Frieder » Fr 05.06.09 10:40

Hi,

ich schließe mich der rhetorischen Frage von KarlAntonMartini an: Was stört eigentlich an Karteileichen?
Ich gestehe: Ich war selbst lange Zeit eine solche Karteileiche. Und hätte es ein automatisches Ausschlussverfahren wegen Inaktivität gegeben, wäre ich vermutlich rausgefallen.
Am 29.11.2005 habe ich mich angemeldet, weil ich bei der Bestimmung von einer Münze nicht weiter gekommen bin und ich als Leser schon ein paar Mal bei der Bestimmung von anderen Münzen fündig geworden bin. Das es die Möglichkeit gegeben hätte, sich nur als Gast anzumelden, habe ich damals gar nicht bemerkt. Nach einer zweiten Frage von Dezember 2005 war ich lange nicht mehr aktiv.
Hintergrund war schlicht und einfach, dass ich mir endlich einen Katalog angeschafft habe. Um meine neuen Münzen zu bestimmen, musste ich demnach erst einmal nicht mehr ins Forum. Ab und zu habe ich im Forum geschmökert, aber eigene Fragen hatte ich schlicht keine und für Kommenatre hielt ich mich nicht für kompetent genug.
Erst im Juni 2008 habe ich dann erneut eine Frage gestellt, allerdings eher eine historisch-soziologische.
Grundsätzlich geändert hat sich mein Aktivitätsgrad erst, als ich für mich die Tauschmöglichkeiten und insbesondere die Tauschringe entdeckt habe. Voraussetzung dafür war natürlich, dass ich überhaupt über adäquates und erfasstes Tauschmaterial verfüge. Und dem war einfach lange Zeit nicht so.
Vor ein paar Wochen konnte ich dann eine weitere Premiere feiern, indem ich jemanden eine Münze aus Thailand bestimmt habe. Meistens kommen mir andere Nutzer aber zuvor, weil ich wegen meines Jobs, meiner Familie und meiner Freunde etc. nicht so oft im Forum bin.
Meine Bilanz nach 3,5 Jahren Numismatikforum: magere 34 Beiträge.
Das hat aber nichts mit Geringschätzung des Forums zu tun. Im Gegenteil, ich schätze das Forum sehr und möchte es nicht missen. Vielen Dank an dieser Stelle für alle, die so viel ihrer Zeit in die Qualität des Forums stecken.

Beste Grüße
Frieder
"Wer nichts außer einem Hammer hat, hält alles und jedes für einen Nagel."

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Fr 05.06.09 10:56

Eine 'Karteileiche' ist ja nur jemand, der sich anmeldet und dann jahrelang(!) gar nicht mehr einloggt. Wenn jemand nur lesen will, warum nicht?

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von chinamul » Fr 05.06.09 11:05

Und jemand, der wie Du immerhin numismatisch und nicht nur ökonomisch interessiert ist, erfüllt wohl nicht den Tatbestand, eine Karteileiche zu sein.
Wer weiß, vielleicht hast Du später einmal Lust, selbst aus Deiner wachsenden Kennerschaft heraus allgemein interessierende Beiträge zu verfassen.
Aus eigener Erfahrung kann ich Dir versichern, daß einem etliche Dinge erst dadurch klar werden, daß man sie schriftlich niederlegt und zur Diskussion stellt.
Also, auch weiterhin viel Spaß an unserem schönen Hobby!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » Fr 05.06.09 13:50

Hi

@Frieder:

wie chinamul und areich schon sagten: du bist die falsche "Zielgruppe" ;)

Du hast dich registriert, was gefragt und dann warste immer wieder mal hier hast aber nichts geschrieben - so hab ich das jetzt verstanden. Das ok - und darf auch bei jedem anderen genau so bleiben.

Es geht wie gesagt primär um: Registrieren und weg ... kein Anmelden, kein schreiben - nix. Mögliche Gründe für sowas hab ich ja oben geschrieben.
Das es die Möglichkeit gegeben hätte, sich nur als Gast anzumelden, habe ich damals gar nicht bemerkt.
und das ist ein Thema was ich in Angriff nehmen möchte - für die Zukunft. Es soll stärker daraufhingewiesen werden bevor man sich registriert. Ideen hab ich da schon.

Wer sich registrieren möchte und nur mitliest ist auch Willkommen und brauch auch keine Angst haben das sein Account (den er dann wenigstens zum lesen "nutzt") plötzlich weg ist.

Gruß
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Frieder
Beiträge: 123
Registriert: Di 29.11.05 16:38
Wohnort: Berlin

Beitrag von Frieder » Mo 08.06.09 09:46

@ chinamul
@ wuppi

Keine Sorge, so direkt habe ich mich auch nicht angesprochen gefühlt.
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass manche Wege zur intensiveren Beschäftigung mit dem Forum etwas kurvenreicher sind und es viele gute Gründe geben kann, warum jemand vielleicht auch mehrere Monate gar nicht ins Forum sieht, geschweige denn sich daran beteiligt. Insofern würde ich es gut finden, wenn die Bedingungen zur automatischen Löschung nicht allzu streng gezogen werden... Damit uns kein hoffnungsvolles MünzsammlerInnentalent durch die Lappen geht ;-)

Frieder
"Wer nichts außer einem Hammer hat, hält alles und jedes für einen Nagel."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste